Erfahrungsbericht

CBS - Copenhagen Business School (Finance & Strategic Management )

Hochschule

CBS - Copenhagen Business School

Titel des Studiengangs

Finance & Strategic Management

Standort

Copenhagen

Zeitraum

September 2017 - Juni 2019

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL, Wirtschaftswissenschaften - allgemein

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Gesamtbewertung

5

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

4

Alumni-Aktivität

2

Networking

3

Career Services

2

Unternehmenspartnerschaften

3

Karierremöglichkeiten

5

Austauschprogramme

4

Preis-Leistungs-Verhältnis

5

PRO:

  • Kombination aus Finance & Strategy
  • Stadt Kopenhagen
  • Kostenloser Studienzugang
  • Flexibilität & Möglichkeit zu arbeiten

CONTRA:

  • Wenig Gruppenarbeiten
  • Hohe Unterhaltskosten
  • Wenige internationale Partnerunternehmen
  • Kein gepflegtes Alumni-Netzwerk

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Insgesamt fand ich meine Zeit an der CBS und in Kopenhagen überragend und kann das Masterprogramm in Finance & Strategy nur jedem empfehlen.

Art des Studiums

Master (MSc, MA, etc.)

Förderprogramm

CBS - Copenhagen Business School

Die Hochschule

Studienwahl

Für die Copenhagen Business School (CBS) habe ich mich aus 3 Gründen entschieden: (1) Spezifisches Masterprogramm; (2) Studienbedingungen; (3) Stadt Kopenhagen.

zu (1): Die Kombination aus "Finance" und "Strategy", also quantitative als auch qualitative Inhalte, hat mich sehr angesprochen. Diese einzigartige Kombination konnte ich an so gut wie keiner anderen Europäischen Business School finden.

zu (2): Die Studienbedingungen an der CBS sind durchweg hervorragend. Zum einen zahlt man keine Studiengebühren, was einen deutlich entlastet. Ein weiterer großer Vorteil ist, die Möglichkeit neben des Studiums (Master als auch Bachelor) sehr einfach nebenbei zu arbeiten, und das in sehr relevanten Jobs Unternehmen (z.B. Beratungsunternehmen oder Finanzdienstleister). Das liegt daran, dass in Dänemark "Teilzeit arbeiten" (bzw. einer Werkstudententätigkeit nachgehen) den Stellenwert eines Praktikums in Deutschland hat. Langfristig hat man dadurch auch als Ausländer sehr gute Chancen, einen spannenden und nachgefragten Graduate Job in Dänemark zu bekommen. Ausserdem wird man als Student (auch als Ausländer) vom Staat zusätzlich unterstützt, wenn man min. 12h/Woche während des Studiums arbeitet (Stand: 2019). Zu guter letzt bietet die Universität viele Möglichkeiten des sozialen Austausches auf dem Campus (z.B. in Form von Cafés, gemütlichen Sitzgelegenheiten) an.

zu (3): Die Stadt Kopenhagen bietet eine unheimliche hohe Lebensqualität – auch als Student. Es gibt viele gute Restaurants und Ausgehmöglichkeiten. Insbesondere der direkte Zugang zum Wasser machen die Stadt zu einer sehr lebenswerten Stadt. Der Winter kann kalt werden, aber ist auch nicht schlimmer als in Deutschland. Einzigster Nachteil sind die vergleichbar hohen Kosten Leben (vor allem Wohnung) – allerdings relativiert sich das aufgrund des kostenlosen Studiums und ggf. der staatlichen Unterstützung.

Studiengang

Das 2-Jahres Studium ist aufgebaut in: 1 Jahr Pflichtprogramm, 1/2 Jahr Wahlfächer und einem weiteren 1/2 Jahr für die Masterarbeit. Das erste Jahr behandelt dabei genau 50% qualitative Themen (e.g. Theory of the Firm) und 50% quantitative Themen (e.g. Corporate Finance). Grundsätzlich ist der Inhalt sehr theoretisch und wird weniger über Case Studies sondern überwiegend durch das Lesen von wissenschaftlichen Paper vermittelt. Allerdings lernt man die quantitativen Inhalte meist direkt in Excel und auch die Prüfungen finden am PC statt, was mir sehr gut gefallen hat. Bei den Wahlfächer hatte man auch sehr viele Möglichkeiten, u.a. Vertiefungen in Data Science. Leider gab es über die 2 Jahre hinweg aber nur wenige Gruppenarbeiten und Präsentation, worüber ich leicht enttäuscht war.

Die Studentenschaft

Services und Angebote

Jetzt registrieren