Erfahrungsbericht

Donau-Universität Krems (Master of Science in Information Security Management)

Hochschule

Donau-Universität Krems

Titel des Studiengangs

Master of Science in Information Security Management

Standort

Krems an der Donau

Zeitraum

November 2005 - Juli 2007

Fachrichtung

Informatik, Wirtschaftsinformatik

Bewertung von

Andre...

Gesamtbewertung

Ansehen der Hochschule

4

Studiengang

3

Wissenschaftlicher Standard

3

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

5

Alumni-Aktivität

5

Networking

5

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

5

Preis-Leistungs-Verhältnis

4

Kursgröße

4

Qualität der Studienberatung

4

Qualität der Professoren

3

Unterkunft

5

PRO:

  • postgradual
  • berufsbegleitend
  • state-of-the-art Vorlesungen
  • Essen und Trinken

CONTRA:

  • wenig wissenschaflich
  • keine Möglichkeit zum Promovieren an der DUK
  • teuer

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

ich würde es sofort wieder tun! Eine tolle Uni, super Erfahrungen und nette Kommilitonen. Gar kein Vergleich zu deutschen Betonbunkern und Profs. die zum Lachen in den Keller gehen...

Empfehlung

Sich über die Internetseite der DUK über die diversen Studiengänge informieren und dort einfach anrufen...

Art des Studiums

Master (MSc, MA, etc.)

Die Hochschule

Studienwahl

Den MSc-Studiengang "Information Security Management" gab es im Jahre 2005 nur in der Schweiz, England und Österreich.
Zudem gibt es ein Abkommen zwischen Deutschland und Österreich zur Anerkennung akademischer Titel. Des Weiteren handelt es sich bei der Donau Universität Krems (DUK) um eine staatliche Universität.

Studiengang

Die DUK führt nur postgraduale Studiengänge durch. Da es sich um ein berufsbegleitendes Studium handelt, profitiert und antizipiert man von dem Know-how der Mitstudenten. Dementsprechend werden nur Studenten mit einer hohen Praxiserfahrung angenommen.
80% der Dozenten kommen aus der Praxis und vermitteln entsprechend praxisnahe Themen.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die DUK residiert in einer alten renovierten Tabakfabrik mitten im Kremstal, zwischen Donau und Weinbergen.
Die Ausstattung ist auf der Höhe der Zeit (Beamer, Flipchart, Whiteboard...). Zusätzlich gibt es in jedem Raum kostenfreie Wasserspänder.

Die Studentenschaft

Studierende

Die DUK vermittelt diverse Master-Studiengänge (M.A, MBA, MSc). Da es sich bei den meisten Studiengängen um berufsbegleitende Studiengänge handelt, ist der fachliche Hintergrund der Mitstudenten extrem hoch.

Anmerkungen zum Campus und Campus-Leben

Der Campus ist sehr übersichtlich und liebevoll mit viel Kunstwerken versehen. Schon am eigenen Bahnsteig muss man durch den "Loop" zweier Berliner Künstler treten.
Wie mir ein österreichischer Kommilitone versicherte: "Essen und Trinken geht immer in Österreich" - und genau so ist es!
Um die überflüssigen Pfunde wieder abzutrainieren, bietet die DUK diverse sportliche Aktivitäten. So z.B. eine kostenfreie Teilnahme am Donau-Sonnenwend-Lauf

Services und Angebote

Karriere-Service

Den Career-Service habe ich nicht benutzt. Auch meine Mitstudenten waren nicht auf den Career-Service angewiesen. Wir wurden alle (!); bis auf 3 Selbstständige, während des Studiums von anderen Firmen abgeworben bzw. aufgenommen.

Kosten und Gebühren

Die Studiengebühren liegen ungefähr gleich auf mit denen in Deutschland. Ein psotgraduales Zweitstudium ist teuer und liegt zwischen 13.000 € und 25.000 €. Auf dem Campus gibt es ein Studentenwohnheim (Kolping Haus), welches wie ein Hotel aggiert (Zimmerservice, täglich frische Handtücher etc.). Kosten pro Tag: ca. 36,-€
Und wie schon geschrieben: "Essen und Trinken geht immer!". Z.B. sehr günstig in den lokalen Heurigen (Weinlokale)

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Eine Finanzierung habe ich nicht genutzt. Aber es gibt evt. die Möglichkeit zu einem Stipendium.

Angebotene Sprachen

Die Vorlesungen finden in "österreichisch" stat. Soll heissen: als "Piefke" (Norddeutscher) muss man sich erst einmal umgewöhnen. Aber nach zwei Wochen (Moduldauer), konnte mich zu Hause niemand mehr verstehen ;-)

Studienberatung

Messen, Campus-Veranstaltungen und -Touren gibt es regelmässig - aber nur in Österreich. Ich hatte ein persönliches Telefonat mit dem Studienleiter geführt.

Das Studienangebot

Weitere Einblicke

Excursionen

Min. 1x pro Woche gab es "Kamingespräche". Diese wurden am Abend nach den Vorlesungen durchgeführt und eine Teilnahme war freiwillig. Oft reverierte jemand aus der Industire und brachte uns neue Produkte näher.
In jedem Modul (á 2 Wochen) gab es eine Exkursion, z.B. zum Stift Melk, in das Weinmuseum, Donaudampfschifffahrt etc. Diese Veranstaltungen waren grundsätzlich kostenfrei!

Lustige Geschichte

In den ersten Tagen habe ich meine österreichischen Mitstudenten und Dozenten nicht verstanden. So war oft die Rede von "... das geht sich schon aus". Ich habe mich immer gefragt was wohl aus geht? Das Licht?
Inzwischen nennt man mich den "Süd Schweden", dabei komme ich aus Norddeutschland!

Die Stadt

Stadtbericht

Der Campus der DUK ist nicht direkt in Krems, sondern in dem Vorort "Stein" untergebracht. Stein besitzt einige wenige Einkaufsmöglichkeiten, eine Altstadtgasse und die Uferpromenade der Donau mit einem Schiffsanleger.
In Stein gibt es u.a das Karrikaturmuseum, die österreichische Filmgallerie bzw. Kino im Kesselhaus und ein Hochsicherheitsgefängnis.

Location Tipp

Besser Einkaufen und Essengehen kann man im ca. 10 Minuten per Fuß entfernten Krems. Im Industriegebiet von Krems findet sich dann auch eine Disko und ein großes Kino. Die Heurigen verteilen sich sowhl auf Stein, wie auch auf Krems. Einfach einmal nachschauen, wer "ausgesteckt" hat.

Bewertung Stadt
 

Kostenfrei
registrieren