University of Warwick (Financial Mathematics)

(4.4/5)   5 Votes

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Insgesamt bewerte ich mein Auslandsjahr als sehr positiv. Akademisch hat es mir sehr viel gebracht (Masterabschluss und eine Menge interessanter Vorlesungen). Die Uni ist sehr international (denke so ungefähr 40% international students) und es gab daher eine Menge interkulturell zu entdecken. Das Campus-Leben ist optimal für ein forderndes Programm und eine Zeitbegrenzung von einem Jahr; insgesamt ziehe ich das Leben in der Stadt vor.

Pro

Studienprogramm, Internationalität, Sportangebot, Betreuung durch Professoren

Contra

naja... England halt

Gesamtbewertung
 

Allgemeine Informationen

Hochschule University of Warwick
Stadt Warwick
Studienbeginn September 2002
Studienende September 2003
Titel des Studiengangs Financial Mathematics
Fachrichtung Mathematik
Studiensprache Englisch

Die Hochschule

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

IT Center mit Internetzugang und allen gängigen Programmen und Journalarchiven / sehr grosses Sport und Society Angebot / Warwick Arts Center ist zweitgrößte Kulturstätte Englands / Pubs, Diskos auf dem Campus / Veranstaltungen für internationale Studenten

Ausstattung der Universität
 

Services und Angebote

Karriere-Service

Recruiting Veransatltungen: UBS, Goldmann Sachs, Deutsche, etc. / Career center: Unterstützung bei Erstellung des CV, Seminarprogramm zu Bewerbung, Interviews, AC etc

Career Services
 

Kosten und Gebühren

40 - 70 Pfund / Woche Miete (abhängig von Qualität der Unterkunft); Preisniveau ist durchschnittlich höher als in Deutschland

Studienberatung

sehr gute Betreuung / organisierte Trips ins Umland / Orientierungswoche für Gaststudenten

Qualität der Studienberatung
 
Qualität der Professoren
 

Das Studienangebot

Derivative Securities
 
? Introduction to Derivative Securities: What are they, why are they used?
? The Black-Scholes Equation: Derivation and Extension
? Numerical and Approximate Methods: the American put
? Discrete Processes. Jumps and valuation
? Hedging and Risk Management
? Interest Rates and Instruments: Basic Models
? Interest Rates and Instruments: Advanced Models
? Volatility. Forecasting, stochastic volatility, etc
? Default Risk and Corporate Debt
? Exotics: Lookbacks, Asians, Down and outs, etc


Optionen
Futures/Forwards
Swaps

Modellunabhängige Schranken und Paritäten

Binomialmodell

Black-Scholes Modell (eher intuitiv)

--> methodisch sehr anspruchsvoll für einen BWL-Kurs
Numerical Methods
 
Numerische Methoden im Bereich Finance:

Monte-Carlo Simulation

Finite Differenzen


--> reine Mathematik-Veranstaltung mit Anwendungsbezug zur Optionsbewertung
Stochastic Calculus
 
Introduction and motivation
? A discrete one period economy
? Heuristics for continuous time models:
? Martingale approach to pricing
? Pricing via PDE?s
/
Mathematical foundations
? Local Martingales and Semimartingales
? Review of the stochastic integral
? Girsanov?s Theorem for Semimartingales
? Martingale Representation Theorem
? Stochastic differential equations
/
Applications: recent developments in interest rate pricing.
? Basic products: swaps, caps, floors and swaptions
? Pricing issues for exotic products
? Pricing European derivatives: Terminal swap-rate models
? Pricing American-style products:
? Market models: Brace, Gatarek & Musiela, Jamshidian
? Markov-functional models
/

--> das, was man halt so braucht für Optionsbewertung. Ich fand den Kurs sehr schwer, da ich noch keine gute Vorbildung im Bereich Maß- und Wahrscheinlichkeitstheorie hatte
Asset Pricing
 
The topics to be covered include:
? Risk, Information and Market Efficiency
? Expected Utility Theory
? Stochastic Dominance
? Portfolio Theory
? Linear Valuation: The Capital Asset Pricing Model
? Linear Valuation: The Arbitrage Pricing Theory
?Testing Linear Valuation Models
? State Preferences and the Valuation of State Contingent Claims
? Arbitrage Valuation of Derivative Securities
? The Term Structure of Interest Rates

Weitere Einblicke

Verkehrsmittel

Coventry liegt direkt neben Birmingham. So bietet sich ein Direktflug dorthin an. Die Warwick University ist eine Campus-Uni d.h. man ist direkt auf dem Campus untergebracht und es befinden sich Supermärkte, Pubs, Diskos, Kinos, Ärzte, Friseur, Banken etc. auf dem Campus. Der Campus ist mit mehrere Haltestellen an das Busnetz der Stadt angeschlossen.

Das sollte man mitbringen

es bietet sich an ein Konto bei der DB zu eröffnen. Barclays (direkt auf dem Campus) ist Partnerbank und man kostenlos den Geldautomaten benutzen / Steckdosenadapter

Unterkunft

Unterkunft wurde von der Universität organisiert; ich musste nur noch unterschreiben.

Unterkunft
 

Websites

Die Stadt

Stadtbericht

direkt auf dem Campus oder 20 min mit dem Bus in die Stadt

Bewertung Stadt
 


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen