Erfahrungsbericht

Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (Wirtschaftsingenieurwesen)

Hochschule

Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

Titel des Studiengangs

Wirtschaftsingenieurwesen

Standort

Hamburg

Zeitraum

April 2012 - Dezember 2013

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - allgemein, Ingenieurwissenschaften

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

2

Alumni-Aktivität

3

Networking

2

Career Services

2

Unternehmenspartnerschaften

3

Karierremöglichkeiten

4

Austauschprogramme

4

Preis-Leistungs-Verhältnis

5

PRO:

  • Betreuungsverhältnis
  • Qualität der Lehre
  • Kurze Dauer des Masters

CONTRA:

  • wenig Internationalität
  • keine Verlängerung der Studiendauer möglich

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Hervorragende Lehre
Kleine Jahrgänge und somit eine exzellente Betreuung
Fazit: ich würde meinen Master immer wieder studieren

Art des Studiums

Master (MSc, MA, etc.)

Die Hochschule

Studienwahl

Ich habe mich für den Studiengang an der HSU entschieden, weil er interdisziplinär ist und dennoch die Möglichkeit gibt sich in einer Fachrichtung zu vertiefen. In meinem Fall viel die Wahl auf den Schwerpunkt "Elektrische Energieversorgung und Energiewirtschaft". Diesen studiere ich mit 10 weiteren Kommilitonen, was auch mein Beweggrund für das Masterstudium an dieser Uni war. Die Lehre ist exzellent und das Betreuungsverhältnis ausgezeichnet.

Studiengang

Für die Offiziersanwärter in der Bundeswehr gehört das Studium von Bachelor und Master an einer der beiden Universitäten der Bundeswehr zur Laufbahn. An beiden Unis gibt es jedoch auch Möglichkeiten als ziviler Industriestudenten eines Unternehmens zu studieren.
Das Masterstudium an der Helmut-Schmidt-Universität dauert 5 Trimester, das heißt 1,5 Jahre. Regulärer Studienbeginn ist der 1. Januar jeden Jahres. In meinem Fall war aber auch ein Einstieg im April möglich. Weitere Fachrichtungen im Master Wirtschaftsingenieurwesen sind Produktentstehung oder Logistik.

Es gibt Pflichtfächer, wie "Leistungselektronik", "Energieversorgung" und "Elektrische Maschinen" an der Fakultät für Elektrotechnik. Im Bereich Wirtschaft sind "Regulierungsrecht","Finanzmathematik" und "Controlling" Pflicht. Darüber hinaus muss man Wahlpflichtfächer in beiden Bereichen belegen.

Im Bereich strategisches Controlling gibt es Case-Study-Kurse. Grundsätzlich stehen die Mitarbeiter und Professoren immer für Fragen und eigene Projektideen zur Verfügung.

Grundsätzlich ist eine frühzeitige Bewerbung innerhalb des eigenen Unternehmens und bei der Universität ratsam, da es für das Industriestipendium keinen Standardprozess gibt.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Studienbedingungen und Ausstattung sind hervorragend.

Die Bibliothek genießt einen sehr guten Ruf und hält Zugänge zu einer Vielzahl an Datenbanken, Fachzeitschriften, etc. bereit.

Die HSU ist eine Campus-Uni, sodass Hörsäle und Labore schnell zu erreichen sind. Es fehlt nicht an finanziellen Mitteln zu deren Ausstattung.

Die Studentenschaft

Studierende

Wer an einer Universität der Bundeswehr studiert, dem muss klar sein, dass seine Kommilitonen fast ausschließlich Soldaten sind. Die Hilfsbereitschaft unter den Kommilitonen ist dementsprechend hoch.
Es gibt Austauschstudenten, die Mehrzahl der Studierenden ist aber deutsch.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Die Studiengebühren muss das entsendende Unternehmen tragen. Die Kosten können direkt bei der Universität erfragt werden. Die Soldaten beziehen ein Gehalt und entrichten keine Studiengebühren.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Die Finanzierung für Zivilisten erfolgt durch das Industriestipendium des entsendenden Unternehmens.

Kostenfrei
registrieren