Erfahrungsbericht

Mercedes-Benz Management Consulting (Mercedes-Benz Inhouse Consulting)

Unternehmen

Mercedes-Benz Management Consulting

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Böblingen

Zeitraum

Juli 2016

Position

Intern Inhouse Consulting

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

5

Wie interessant waren die Aufgaben?

5

Karrieremöglichkeiten

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

5

PRO:

  • Projekte auf Top-Management Ebene
  • Steile Lernkurve
  • Start-Up Spirit
  • Hoch motivierte Kollegen

CONTRA:

  • Praktikantengehalt
  • Teils zu wenig Freiraum (Konzernrichtlinien)

Gesamtfazit

Die Abteilung hängt direkt unter dem Finanzvorstand MBC: super "Ansehen"
Head & Projektleiter von MBB: Projekte & Aufgaben auf MBB Niveau
Projektleiter von Daimler: super Netzwerk & hohe Akzeptanz beim Kunden
Gründung 2015: man hat die Chance ein Start-Up innerhalb von DAI mitzugestalten
Hochmotivierte Kollegen: super Kollegen, mit ganz versch. Backgrounds (DAI intern, Industrie, IB, UB, M&A ...)

Gehalt, Mitarbeiterleasing etc. sind zudem auch nicht zu verachten

Klassisch wie bei Beratungen bietet sich für Praktikanten die Chance der Übernahme, also macht etwas draus ;)

Beschreibung der Arbeit

Die Inhouse Consulting Abteilung wurde erst letztes Jahr gegründet und hängt direkt unterm dem Finanzvorstand von MBC.
Head ist ein exMcKinsey Parter, die Projektleiter sind von Mckinsey, BCG & Daimler. Damit spielt man (für DAI) in einer Liga mit MBB und erhält dementsprechend Projekte & Aufgaben.
Die Projekte sind sehr abwechslungsreich auf Top-Management Ebene und ermöglichen es, den gesamten Konzern kennenzulernen, inklusive internationaler Projekte wie bspw. in China.
Als Praktikant nimmt man von Beginn an eine vollwertige Rolle im Projektteam ein & kann sich durch sehr gute Leistungen für einen Festeinstieg empfehlen.
Es ist sicher kein 9-to-5 Job, aber WLB im Vgl. zu MBB sicher angenehmer.

Durchschnittliche Arbeitszeit

40 Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Wie auch bei anderen ICs ist das Ziel der Abteilung Berufseinsteigern nach einer gewissen Zeit den Sprung in eine Führungspositionen in der Linie zu ermöglichen (alternativ auch Projektleiter im IC)

Atmosphäre

Da die Abteilung erst letztes Jahr gegründet wurde, gibt es auch noch sehr viele Start-Up Aufgaben zu bewältigen. Genau dies macht jedoch auch den Reiz aus, neben den klassischen Beratungsaufgaben kann & soll jeder seinen Beitrag leisten, das Start-Up (innerhalb eines Konzerns) mitaufzubauen. Atmosphäre dementsprechend hoch motiviert, Start-Up Spirit & gemeinsame Aktivitäten außerhalb der Arbeit

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Die Frage ob externe Beratung oder IC lässt sich mMn damit beantworten, ob man bereits ein Zielunternehmen hat, oder sich noch versch. Unternehmen/Branchen anschauen möchte. Wer unbedingt zu DAI möchte, ist im IC sicher besser aufgehoben, als in einer externen Beratung

Branche

Automobilindustrie

Kostenfrei
registrieren