Erfahrungsbericht

Unicredit (Corporate Finance Advisory CEE)

Unternehmen

Unicredit

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Wien

Zeitraum

Januar - April 2013

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

2

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

4

Arbeitsatmosphäre

1

Wie interessant waren die Aufgaben?

3

Kooperation untereinander

2

Karrieremöglichkeiten

2

Spaß

3

Unternehmenskultur

2

PRO:

  • Lernkurve
  • Aufgaben
  • Internationalität

CONTRA:

  • Atmosphäre
  • Gehalt
  • Kollegialität
  • Karrieremöglichkeiten

Gesamtfazit

Rückblickend betrachtet gab' es die vielzitierte steile Lernkurve definitiv. Vor allem was die Arbeitsprogramme betrifft (Excel, PPT, BB, Reuters). Das Team war sehr international mit breitgefächerter Erfahrung (durchaus BB davor).

Es gab jedoch keinerlei Betreuung der Praktikanten. Von Tag 1 ist man auf sich alleine gestellt (was gut und schlecht zu gleich ist). Außerdem verhält sich das Arbeitsklima im Generellen sehr sehr unpersönlich.

Fachlich kann ich diese Stelle empfehlen, trotz alle dem würde ich gerne weitere Erfahrung in einem anderen Unternehmen sammeln.

Beschreibung der Arbeit

Häufige Aufgaben:
* Korrekturlesen von Teasern, Info Memo's, Proposals und Präsentationen jeglicher Art
* Erstellung einzelner Slides zu Präsentationen (überhaupt sehr viel PPT)
* Multiple Analyse (mit Hilfe von Bloomberg/ Reuters) - Market und Transaction
* Desktop Research (e.g. Industrie, Kennzahlen, etc.)
* Präsentationen binden

Gelegentliche Aufgaben:
* JA Analyse (e.g. Klassifizierung von bestimmten Accounting Positionen)
* Mitarbeit an Valuation (DCF, DDM)
* Erstellung eines Newsletter bzw. Updates (e.g. Makro Ausblick mit Economics Team)

Der Tag begann um 09:00 morgens und endete frühestens gegen 21:00 Uhr. Nachdem ich an einem interessanten Projekt teilnehmen konnte und gemeinsam mit einem Analyst sehr eng zusammenarbeitete, gab' es Wochen in denen es auch mal deutlich bis nach 24:00 Uhr ging.

Durchschnittliche Arbeitszeit

55 - 65 h

Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

+ Praktikanten können für das Global Traineeship empfohlen werden (sehr gute Möglichkeit)
- Praktikanten haben selten die Möglichkeit übernommen zu werden, da dieser Bereich in der Bank kein Kernsegment repräsentiert

Atmosphäre

Die Atmosphäre würde ich als wenig kollegial bezeichnen. Fehler der anderen Analysten wurden mit Wohlgefallen quittiert und regelrecht "ausgeschlachtet". Gesprochen wurde generell sehr sehr wenig (Team bestand aus ca. 8-10 Analysts und Associates und 2 Praktikanten) im Raum des Teams.

Wenn man Aufgaben zugeteilt bekam, wurden diese ausschließlich über den Firmeninternen Messenger, oder per Mail artikuliert (Analyst - Praktikant), obwohl man Luftlinie nur 5 Meter auseinander saß.

Gemeinsam zu mittag gegessen wurde in Gruppen. Eine Gruppe, die sich also besser verstand, eröffnete einen Chatraum, eine Uhrzeit wurde vereinbart, danach verließen 3-4 der 10 Leute wortlos den Raum.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Die geeignete Person bringt großen Lernwillen mit und auch die Hingabe sich Dinge selbst anzulernen, da mehr als einmal Nachfragen eher unerwünscht ist. Arbeiten unter Stress und unter sehr schwammig formulierten Arbeitsaufgaben müssen einem liegen.

Branche

Finance - Banken, Finance - Finanzdienstleistungen, Finance - Investment Banking

Kostenfrei
registrieren