Erfahrungsbericht

BASF (Electronic Materials)

Unternehmen

BASF

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Ludwigshafen am Rhein

Zeitraum

September 2010 - Mai 2011

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Arbeitsatmosphäre

5

Wie interessant waren die Aufgaben?

5

Kooperation untereinander

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

5

Gesamtfazit

Insgesamt sehr empfehlenswert als Arbeitgeber!

Beschreibung der Arbeit

Der Aufgabenbereich war sehr abwechslungsreich. Nach einer Einlernphase von ca 2 Wochen, die im Grunde das Kennenlernen der unterschiedlichen Funktionen und Personen der Abteilung zum Ziel hatte, wurde mir mein Projekt übergeben. Es war mir überlassen, wie ich dieses voranbringe und organisiere.

Neben diesem Projekt gab es auch Alltagsaufgaben zu erledigen. Meistens waren es kleine Aufgaben von den Vertriebsaußendienstmitarbeitern und den Produktmanagern, die relativ schnell erledigt werden konnten (Daten beschaffen/ auswerten, Präsentationen bearbeiten etc.).

Beim Projekt hatte ich sehr viele Freiheiten, d.h. dass ich mein universitäres Wissen und eigene Ideen jederzeit vorschlagen und einbringen konnte. Die Besprechungen liefen sachlich ab. Ich hatte keiner Zeit das Gefühl, "nur ein Praktikant" zu sein, im Gegenteil, die Diskussionen liefen auf gleicher Augenhöhe ab. Es wurde einem zugehört, Aufmerksamkeit und Anerkennung geschenkt. Das war wirklich top! Es gab echte Hilfsbereitschaft seitens der Kollegen. Sie ließen sich Zeit für deine Anliegen und halfen jederzeit.

Auf meine Initiative wurde später ein weiteres umfangreiches Projekt eingeleitet, das sehr viel Kreativität und analytisches Denkvermögen abverlangte und, wie sich später herausstellte, ein echter Erfolg war. Im Anschluss daran, dankte die Abteilung, in Anerkennung für die Leistung, mit einer großzügigen Prämie (in Höhe eines einmonatigen Praktikantengehalts):)

Neben diesen beiden Projekten konnte ich mein Fachwissen bei der Entwicklung oder Weiterentwicklung von Konzepten und Tools einbringen (z.B. bei Excel-Tools). Ein weiterer Aufgabenbereich lag in der Teilnahme an der Ausarbeitung von Produktstrategien. Dieser reichte von der Datenbeschaffung, der Analyse und Auswertung bis hin zur Formulierung der strategischen Aussagen sowie der Erstellung der Präsentationsfolien.

Durchschnittliche Arbeitszeit

38 - 50 h

Stunden pro Woche

Atmosphäre

Offen, zuvorkommend, multikulti, sehr korrekt, sehr gut sowohl auf professioneller als auch auf menschlicher Ebene

Branche

Pharma, Chemie, Medizin, Biotech

Kostenfrei
registrieren