Erfahrungsbericht

IBM (Internationales Rechnungswesen)

Unternehmen

IBM

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Böblingen

Zeitraum

Juli - Oktober 2001

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Sallary

5

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

5

Environment

3

PRO:

  • Teamwork Verantwortung Aufgabengebiete Essen in der Kantine Global-Player Management Kollegen

CONTRA:

  • Fallen mir spontan keine ein....na ja vielleicht könnte man die Praktikantenbetreuung (Netzwerk, Kontakte etc.) optimieren.

Gesamtfazit

Ich würde auf jeden Fall wieder hingehen, hätte auch sehr gerne als Werksstudent weitergearbeitet und hatte auch das Angebot (die Bitte) des Managers zu bleiben. Aufgrund meines weiteren Studienverlaufs musste ich leider leider absagen.
Wenn ich der CEO wäre, würde ich IBM genauso führen wie es der jetzige deutsche CEO und der Welt-CEO machen. Ich würde versuchen, der harten Konkurrenz durch HP, Cisco und Dell besser gegenüber zu stehen.

Beschreibung der Arbeit

Ein Praktikum im Internationalen Rechnungswesen bei der IBM kann ist sehr interessant für all diejenigen, die sich für HGB, US GAAP und IAS begeistern können. Ich habe während meiner 12 Wochen in den Semesterferien selbständig die Abgrenzungen, Int. Belastungen und Konsolidierungen für alle europäischen Tochtergesellschaften der IBM gemacht. Da bei IBM totaler Mangel an Mitarbeitern herrscht, werden Praktikanten mit offenen Armen empfangen und fast als "normaler" Angestellter betrachtet, i.e. viel Arbeit, Abwechslung und Verantwortung.
Die Arbeit im RW folgt dem Kalender, also viel Areit am Monatsende, sehr viel Arbeit zum Quartalsende und unendlich viel Arbeit zum Jahresende. Dazwischen gibt es ruhigere Phasen, wo die anderen Aufgaben abgearbeitet werden.
Bei der IBM wird Selbstständigkeit bei den Mitarbeitern vorausgesetzt, d.h. an manchen Tagen (auch Feiertage oder mal ein Samstag) habe ich bis zu 12 Stunden gearbeitet und an anderen eben dafür mal nur 5 ! Jeder kann im Prinzip kommen und gehen wann er will. Wenn es Arbeit gibt muss man da sein und wenn es nichts gibt kann man auch einfach gehen.
Ich habe nach meiner Einarbeitung selbsständig Buchungen unter allen Tochtergesellschaften gemacht und auch andere Kollegen "approved", d.h. ihre Buchungen als richtig bestätigt. An 1 Tag während des Quartalsendes habe ich so eben mal 230 Mio. EUR hin und her gebucht - ein tolles Gefühl ;-)
Ansonsten habe ich den Kollegen (super Team) bei ihren Sachen geholfen oder für den Manager (sehr nett und hilfsbereit) Spezialaufträge erledigt was halt auch mal die typischen Praktikantentätigkeiten beinhaltet.

Atmosphäre

Die IBM ist ein typisches amerikanisches Unternehmen wo jeder die Möglichkeit hat, mit der Führungsebene zu kommunizieren (z.B. mit Louis v. Gerstner, dem CEO von IBM, verdient so um die 240 Mio. US$ Grundgehalt im Jahr).
Die Kommunikation innerhalb der Abteilung war super und der Chef war auch immer bereit sich um die Probleme der Praktikanten zu kümmern. Einrichtung und Räumlichkeiten sind modern und auch das Ambiente an sich war recht ansprechend.
Die Kultur bei IBM hat mir sehr gut gefallen und ich kann mir einen späteren Einstieg sehr gut vorstellen.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Eine offenene, freundliche Persönlichkeit ist bei IBM einfach notwendig. Vieles wird im Team erledigt und die Kommunikation ist, gerade im RW, sehr wichtig für alle.
Man sollte bereit sein für Kollegen einzuspringen, die natürlich das Gleiche für einen selbst machen.
Ständige Lernbereitschaft und der Besuch der angebotenen Schulungen werden erwartet und sind auch notwendig.

Empfehlung

Unter http://www.ibm.com/employment/de/ findet man alles Wissenswerte über die Möglichkeiten bei IBM. Praktika, Workshops, Programme, Diplomarbeiten, Einstiegsmöglichkeiten etc. Unter http://www.ibm.com/employment/de/ findet man schnell und einfach die jeweiligen Angebote mit den E-Mail Adressen der Manager und der HR Leute. Meine Praktikumsstelle kann man unter http://www-5.ibm.com/de/employment/studenten/jobs/p395-01.html einsehen.

Branche

High Tech

Die Stadt

Stadtbericht

Das IBM - Gebäude liegt, zusammen mit HP, Agilent und Phillips "auf der Hulb" in Böblingen bei Stuttgart. In Böblingen selbst gibt es nicht viel zu tun aber nach Stuttgart kommt man mit der S-Bahn immer und dort ist das Angebot wesentlich breiter gefächert.
Ich selbst bin jeden Tag von Reutlingen mit dem Auto gependelt (zwischen 30 und 70 min.), kann also nicht sehr viel zu Böblingen sagen. In Stuttart dagegen kann man es durchaus mal ein paar Wochen/Monate aushalten.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

Ich wurde nur aufgrund meiner schriftlichen Bewerbungsunterlagen genommen, da der Manager gerade im Urlaub war. Ansonsten wird man zu einem Gespräch beim jeweiligen Abteilungsleiter eingeladen. Man sollte sich einfach natürlich und nett präsentieren und Interesse für die Abteilung/Áufgabengebiet zeigen.

Kostenfrei
registrieren