Eine CSR-Beraterin berichtet

(4.4/5)   4 Votes

Nachhaltigkeit in Unternehmen

Über die in den letzten Jahren enorm gestiegenen Anforderungen an Unternehmen in Bezug auf deren nachhaltiges Handeln haben wir mit Katrin Mathias ein Interview geführt. Nach ihrem Studium der Ingenieurswissenschaften und dem Master-Studium‚ Consumer Science’ an der TU-München arbeitet sie heute bei KPMG und berät Unternehmen im Bereich Sustainability. Gemeinsam mit 25 weiteren Kolleginnen und Kollegen in Deutschland prüft sie dabei Entscheidungen und Vorgänge im Unternehmen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit, z.B. bei der Implementierung eines Managementsystems für Nachhaltigkeit oder der Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts. Eines der wichtigsten Ziele dabei ist es, die Glaubwürdigkeit der Unternehmen nach außen zu verbessern und Nachhaltigkeit anhand von Leistungsindikatoren transparent und messbar zu machen.

"Der Tätigkeitsbereich Sustainability ist für all jene attraktiv, die sich sowohl für ökonomische als auch ökologische und soziale Fragestellungen interessieren und einen Perspektivenwechsel nicht scheuen. Langfristig wird Sustainability kein 'alternativer' Tätigkeitsbereich mehr sein, sondern eine Anforderung in jedem Job-Profil."
CSR-Beraterin Katrin Mathias

Wie gelang Katrin Mathias der Einstieg in die CSR-Beratung?

Sich professionell mit dem Thema Sustainability und Corporate Social Responsibility zu befassen, dafür entschied sich Katrin teilweise bereits vor dem Studium zu Zeiten ihrer Ausbildung im Groß- und Außenhandel. Während ihrer Studienzeit in München, wo sie den Gedanken des nachhaltigen Handelns aus der Sicht der Konsumenten beleuchtete, festigte sich dieser Entschluss. In dieser Zeit sammelte sie viel praktische Erfahrung, was sie auch unbedingt anrät, um den richtigen Job zu finden. Außerdem erscheint es ihr hilfreich, wenn im Studium bereits Schwerpunkte mit Nachhaltigkeitsbezug gewählt werden oder man sich für einen dementsprechenden Master-Studiengang entscheidet. Eine notwendige Bedingung für eine Karriere in dieser Branche ist das nicht, da oft Quereinsteiger zu finden sind. Des Weiteren kam Katrin bei ihrem Einstieg in die Beratung sehr entgegen, dass sie ihre Masterarbeit in Verbindung mit einer Unternehmensberatung geschrieben hat, wobei sie ihre neuen Kollegen bereits kennenlernen und ihr neuer Vorgesetzter ihre Arbeitsweise weitestgehend ohne Verpflichtungen begutachten konnte.


  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen