CSR: Bewerbungsanforderungen und Karrieremöglichkeiten

(4.4/5)   4 Votes

Schwierigkeiten bei der Bewerbung

Dadurch, dass die CSR-Branche, sei es die Beratung der Unternehmen in dieser Richtung oder die unternehmenseigenen CSR-Abteilungen, noch relativ jung ist, gibt es laut unserer Interviewpartnerin kein genaues Anforderungsprofil an Bewerber. Unter ihren Kollegen finden sich vergleichsweise wenige Betriebswirtschaftler. Häufiger sind hier Ingenieure, Naturwissenschaftler, aber auch Geisteswissenschaftler vertreten, was den Tatsachen geschuldet ist, dass es kein Patentrezept zur Beantwortung der Fragen der Unternehmen gibt und dass Sustainability ein sehr breites Themenspektrum umfasst, das vom Personalwesen über den Umwelt- und Klimaschutz bis hin zu Marketing und Recht reicht. Dies erfordert Experten mit unterschiedlichem Know-how. Katrins breit gefächertes, internationales Kollegenumfeld macht ihre tägliche Arbeit außerdem sehr angenehm, da so viele verschiedene (Lösungs-)Ansätze aufgezeigt werden und nicht immer nur vorgezeichneten Mustern gefolgt wird. Des Weiteren empfindet es die CSR-Beraterin als sehr spannend und bereichernd, dass es eine zukunftsgerichtete und innovative Aufgabe ist und man innerhalb der Projekte vieles selbst mit beeinflussen, selbst gestalten sowie neu aufbauen kann und im Anschluss die Ergebnisse vor Augen hat.

CSR: Flexibilität und Zeitmanagement

"In der Beratung ist der Kunde König, was von jedem in diesem Bereich ein großes Maß an Flexibilität erfordert. Dies ist einerseits das, was die Arbeit in der CSR-Beratung ausmacht, andererseits aber auch einer der persönlich herausfordernden Aspekte des Jobs. Um zuviel Stress zu vermeiden, solltest du Projekte immer im Voraus realistisch planen und auch am Ende einen ausreichend großen  Zeitpuffer einplanen, um durch Unvorhergesehenes nicht in die Bredouille zu geraten." CSR-Beraterin Katrin Mathias 

Work Life Balance im CSR

Dagegen abzuwägen ist die Frage der Work Life Balance, also dem gesunden Gleichgewicht zwischen Freizeit und Berufsleben. CSR-Projekte können sehr zeitaufwendig sein. Nachforschungen müssen angestellt und Konzeptpläne erarbeitet werden, nur um später verworfen zu werden, da das Unternehmen sich aufgrund fehlender Erfahrungswerte für eine andere CSR-Strategie entscheidet. Darüber hinaus befassen sich diese Projekte in der Regel mit stark zukunftsgerichteten Maßnahmen, deren Erfolg kurzfristig nur scher messbar ist. Beides fordert von den Mitarbeitern neben viel Überzeugungskraft auch ein hohes Maß an Motivation. Die Messung des Projekterfolgs erfolgt beispielweise durch einen Vergleich mit Wettbewerbsunternehmen, dem sogenannten Benchmarking. Die Projektarbeit im CSR ist sehr abwechslungsreich, man kommt mit unterschiedlichen Unternehmen zusammen, stellt sich immer neuen Herausforderungen, aber darf sich auch kurz vor Abschluss eines Projektes nicht davon aus der Bahn bringen lassen, wenn trotz des nahenden Endes neuer Input vom Geschäftspartner kommt. 

Fazit zur Karriere im Corporate Social Responsibility

Wenn du nachhaltig etwas bewegen willst, dabei aber nicht auf einen Konzern in deinem Rücken verzichten willst, bist du im CSR genau richtig. Darüber hinaus sind High Potentials mit CSR-Erfahrung sehr gefragt, da sie es verstehen, Problemstellungen nicht nur von Unternehmensseite aus zu betrachten, sondern auch die gesellschaftlichen Ansprüche in die Entscheidungsfindung mit einfließen zu lassen. Ferner gewinnen die Tätigkeiten für CSR-Abteilungen von Unternehmen oder der CSR-Beratung immer mehr an Reiz durch ihr multidisziplinäres Umfeld, die Möglichkeit eine positive Veränderung in der Gesellschaft zu initiieren und durch die enorme Vielfältigkeit, die das Projektgeschäft bietet. Aus unserer Sicht macht dies ein Unternehmen als potenziellen Arbeitgeber für dich als qualifiziertes Talent äußerst attraktiv.

Das Interview führte  Enactus . Enactus ist eine nicht-staatliche, unpolitische Non-Profit-Organisation, die 1975 in den USA gegründet wurde. Mittlerweile ist die Studenteninitiative Enactus weltweit in 47 Ländern an über 1.800 Universitäten tätig und damit eine der größten internationalen Studierendenorganisationen der Welt.

  1. « zurück
  2. 1
  3. 2
  4. 3

Inhalt

  1. Einleitung: Corporate Social Responsibility
  2. Eine CSR-Beraterin berichtet
  3. CSR: Bewerbungsanforderungen und Karrieremöglichkeiten

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen