Der SQUEAKER Ratgeber

Einstellungstest

Einstellungstest im Vorstellungsgespräch

Logiktest, Verständnistest, Problemlösungstest oder Leistungstest – die Bezeichnungen, die Unternehmen für Einstellungstests nutzen, sind vielfältig. Meist handelt es sich um anspruchsvolle Intelligenztest, die deine kognitiven Fähigkeiten prüfen.

Im Englischen ist für Einstellungstests auch der Begriff reasoning test gebräuchlich – diese prüfen dein logisch-analytisches Denkvermögen und deine Problemlösungsfertigkeit. Ein Einstellungstest kann in verschiedenen Phasen des Personalauswahlverfahrens eingesetzt werden: sowohl als Online Assessment zu Beginn des Bewerbungsprozesses, als auch später während eines Assessment-Centers .

Zu wissen, was dich in den Einstellungstests und Assessment-Centern „deines“ Unternehmens erwartet, ist wichtig für eine erfolgreiche Bewerbung – die Erfahrungsberichte anderer Squeaker helfen dir dabei. Außerdem findest du in unserem Insider Dossier: Einstellungstest bei Top-Unternehmen über 100 anspruchsvolle Trainingsaufgaben zum Üben. Sie stammen aus aktuellen Auswahlverfahren für Nachwuchsführungskräfte und sind speziell auf den Bewerbungsprozess bei führenden internationalen Unternehmen zugeschnitten.

Einstellungstests als Auswahlkriterium

Wie viel ein Einstellungstest für die Bewerbung zählt, hängt vom Unternehmen und dem Zeitpunkt der Durchführung ab. Online-Tests im Vorfeld eines Auswahltages haben meist eine Filterfunktion – nur diejenigen, die den Einstellungstest bestehen, werden zur nächsten Runde zugelassen. Allerdings wiederholen einige Unternehmen den Einstellungstest am Bewerbertag, um sicherzugehen, dass du bei der Beantwortung im Internet nicht geschummelt hast. Außerdem solltest du dich darauf vorbereiten in späteren Interviews auf die Ergebnisse angesprochen zu werden, beispielsweise bei der Analyse deiner Stärken und Schwächen. Wenn der Einstellungstest im Zuge eines Assessment Centers durchgeführt wird, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder er ist ebenfalls ein K.o.-Kriterium oder er wird als Teil des Gesamteindrucks gewertet. Dann kannst du unterdurchschnittliche Testergebnisse durch überdurchschnittliche Leistungen in anderen Bereichen wettmachen und umgekehrt.

Im Folgenden geben wir dir Tipps zur Vorbereitung und zeigen dir Strategien, wie du einen Einstellungstest erfolgreich bestehst.

Die ideale Vorbereitung für Einstellungstests

Auch wenn Unternehmen gerne suggerieren, dass es nicht möglich ist, sich auf ihre Einstellungstests vorzubereiten – das Gegenteil entspricht der Wahrheit. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass dieselben Aufgaben abgefragt werden, die du vorher geübt hast, in der Regel ähneln sich jedoch die Aufgabentypen. Deshalb bringt es nichts Antworten auswendig zu lernen – du musst die Struktur der Aufgaben verstehen. Wenn du viele (oder sogar alle) Aufgabentypen des Bewerbungstests schon kennst, sparst du wertvolle Zeit, die immer sehr knapp bemessen ist. Intensives Training gibt dir außerdem die Sicherheit und Routine, die du für eine effektive Bearbeitung des Einstellungstests brauchst. Am besten fängst du mit der Vorbereitung schon an, bevor du die erste Einladung zu einem Test vorliegen hast. Bei Online-Tests hast du meist eine Frist von 1-2 Wochen, um den Test zu absolvieren.

Welche Art von Einstellungstest „dein“ Unternehmen einsetzt, lässt sich oft durch eine kurze Recherche, bspw. auf der entsprechenden Karrierewebseite oder durch Erfahrungsberichte auf squeaker.net, herausfinden. Falls du nichts Genaues findest, empfiehlt es sich, allgemeine Intelligenztests zu üben – diese werden für Hochschulabsolventen mit Abstand am häufigsten genutzt.

Intelligenztest

Einen Einblick in den Aufbau allgemeiner Intelligenztests bietet der Intelligenz-Struktur-Test (I-S-T), der auch zur Berufseignungsdiagnostik eingesetzt wird. Das Grundmodul ist in der Kurzform in 3 Intelligenz-Bereiche eingeteilt: verbale, numerische und figural-räumliche Intelligenz.

Zur Erfassung der verbalen Intelligenz werden Satzergänzungen, Analogien und Gemeinsamkeiten benutzt:

  • Satzergänzungen: Lückenhafte Sätze müssen anhand einer Auswahl vorgegebener Wörter richtig vervollständigt werden.
  • Analogien: Die Beziehung die zwei Worte verbindet, muss korrekt auf ein drittes Wort übertragen werden und das dazu passende vierte Wort gefunden werden.
  • Gemeinsamkeiten: Aus einer Gruppe von Wörtern müssen diejenigen herausgefunden werden, die einen gemeinsamen Oberbegriff teilen.

Die numerische Intelligenz wird mithilfe von Rechenaufgaben, Zahlenreihen und Rechenzeichenaufgaben getestet:

  • Rechenaufgaben: Rechenoperationen im Bereich der reellen Zahlen
  • Zahlenreihen: Nach einer bestimmten Systematik gebildete Reihen von Zahlen müssen um die passende nächste Zahl ergänzt werden.
  • Rechenzeichenaufgaben: Lückenhafte Gleichungen ohne Rechenzeichen müssen durch das passende Einsetzen von Grundrechenarten gelöst werden.

Die Aufgabengruppen Figurenauswahl, Würfelaufgaben und Matrizen erfassen die figural-räumliche Intelligenz:

  • Figurenauswahl: In Stücke zerschnittene Figuren müssen durch Zusammensetzen der Einzelteile zu einer von mehreren Auswahlfiguren umgeformt werden.
  • Würfelaufgaben: Würfel mit verschiedenen Mustern auf den Würfelflächen sind nur zum Teil sichtbar. Aus den vorgegebenen Antworten muss derselbe Würfel in veränderter Lage gewählt werden.
  • Matrizen: Es werden Anordnungen von Figuren vorgegeben, die nach einer bestimmten Regel aufgebaut sind. Aus vorgegebenen Auswahlfiguren soll jeweils die regelkonforme Lösung herausgefunden werden

Strategie und Top 10 Tipps zum Bestehen von Einstellungstests

Für das Raten von Multiple-Choice-Antworten gibt es viele Tipps, zum Beispiel Mittelwerte oder die längste Antwort zu wählen. Dies ist jedoch nur bei schlecht konzipierten Einstellugstests Erfolg versprechend, es ist daher sinnvoller Antwortmöglichkeiten auszuschließen.

Die richtige Strategie für das Bestehen von Einstellungstests

Intelligenztests sind so konzipiert, dass man in der zur Verfügung stehenden Zeit kaum alle Aufgaben bewältigen kann – hier gilt es die richtige Mischung aus Gründlichkeit und Schnelligkeit zu finden. Bei überhastetem Antworten verlierst du wichtige Punkte – überlegst du zu lange, fehlt dir die Zeit für die Bearbeitung leichterer Fragen.Die meisten Intelligenztests sind als Multiple-Choice-Verfahren konzipiert – oft kannst du durch die gegebenen Auswahlmöglichkeiten auf die richtige Antwort schließen. Sofern es keine Minuspunkte für falsche Antworten gibt: Rate alle Fragen, für die dir keine Zeit mehr bleibt oder deren Lösung du nicht kennst. Falls du am Ende doch noch Zeit hast, schau dir die Aufgaben bei denen du unsicher warst erneut an – dafür ist es sinnvoll, sich beim ersten Durchlauf zu notieren, wo Probleme aufgetaucht sind.

10 wichtige Tipps zum Bestehen von Einstellungstests

  1. Beschäftige dich frühzeitig mit dem Thema – schon vor der Einladung zum ersten Einstellungstest.
  2. Beschaffe dir Informationen über die Unternehmen – auf ihren Karriereseiten oder squeaker.net.
  3. Selektiere bei der Vorbereitung – Hochschulabsolventen müssen vor allem Intelligenztests ablegen.
  4. Übe die Tests ausgiebig – Routine schafft Gelassenheit und Sicherheit.
  5. Mach einen Einstellungstest nur, wenn du gesund und fit bist.
  6. Vermeide bei Online-Tests zu Hause jede Ablenkung.
  7. Nutze die Zeit unmittelbar vor dem Test – meistens gibt es Beispielaufgaben, die nicht bewertet werden.
  8. Wahre die Balance zwischen gründlichem und zügigem Arbeiten – oft sind nicht alle Aufgaben zu schaffen.
  9. Raten ist besser als nichts anzukreuzen – sofern es keine Punktabzüge gibt.
  10. Schummel nicht bei Online-Tests – du musst damit rechnen, dass die Ergebnisse später überprüft werden.

Die Vorbereitung auf den Einstellungstest

 

Übung macht den Meister! Gründliche Vorbereitung und kleine Tricks helfen dir, beim Einstellungstest im Assessment Center oder im Bewerbungsgespräch zu überzeugen.

Der Einstellungstest im Assessment Center oder Bewerbungsgespräch ist eine wichtige Hürde, die du bei deiner Bewerbung meistern musst. Die beste Strategie für jede Herausforderung ist, vorher so viel wie möglich darüber in Erfahrung zu bringen. Erleichtere dir das Lösen der Aufgaben durch gründliche Vorbereitung auf das Assessment Center – und mit den folgenden kleinen Tricks. So erzielst du ein überzeugendes Ergebnis im Einstellungstest:

Trainieren für den Einstellungstest

Weiteres Insider-Wissen für deine Vorbereitung auf die Tests deiner Wunsch-Arbeitgeber findest du im Insider-Dossier Einstellungstests bei Top-Unternehmen, das du auch als E-Book Einstellungstest direkt herunterladen kannst.

1. Gezielte Vorbereitung auf den Einstellungstest

Keine Sorge, du musst nicht alles können und du kannst nicht alles wissen! Oft verrät dir schon eine kurze Recherche, welche Aufgabentypen du beim Einstellungstest der jeweiligen Unternehmen lösen musst – etwa in den Erfahrungsberichten der Squeaker oder im Forum –, sodass du deine Vorbereitunggezielt darauf abstimmen kannst. Mach dich nicht verrückt, mit Gelassenheit erzielst du ein besseres Testergebnis.

2. Gründlich und schnell im Einstellungstest

In der Regel kannst du beim Einstellungstest gar nicht alle Aufgaben in der vorgegebenen Zeit lösen. Der Test ist bewusst so konzipiert, um auch deinen Umgang mit Stress und Zeitdruck zu prüfen. Halte die Balance zwischen Gründlichkeit und Schnelligkeit. Schnelles und gleichzeitig sicheres Kopfrechnen kann z.B. im Einstellungstest den kleinen, aber feinen Unterschied machen – auf squeaker.net findest du Tipps zu Quick Math.

3. Konzentriert beim Einstellungstest

Viele Unternehmen setzen vor allem zu Beginn des Bewerbungsverfahrens Online Assessment Center Tests ein, die du innerhalb eines begrenzten Zeitraums an deinem heimischen PC bearbeiten musst. Stell vorher sicher, dass du nicht gestört wirst. Und schummel auch im Home Office nicht – es fliegt spätestens beim Einstellungstest im Vorstellungsgespräch auf. Auf squeaker.net kannst du Einstellungstests online üben und so deine Konzentration sowie dein Wissen schon vor dem eigentlichen Test überprüfen.

4. Gestärkt in den Einstellungstest

Sorg dafür, dass du ausgeruht und fit zum Assessment Center Test antrittst. Plan genügend Zeit für deine Anreise ein. Es wirkt unprofessionell, wenn du abgehetzt erscheinst. Außerdem verlierst du so wertvolle Zeit, da du dich gestresst langsamer in die Prüfungssituation einfindest.

5. Beispielhaft im Einstellungstest

Beispielaufgaben werden nicht bewertet und geben dir Gelegenheit, dich mit den Aufgabentypen des Einstellungstests vertraut zu machen. Überlege, ob du die Aufgaben durch deine Vorbereitung auf das Assessment Center kennst. Vielleicht gibt dir der Prüfer sogar Tipps. Frag nach, ob falsche Antworten bei Multiple Choice Tests mit Punktabzügen bestraft werden; falls nicht – rate, wenn du etwas nicht weißt. Beispiele für Einstellungstests findest du auch auf squeaker.net, etwa Einstellungstests der Finance-Branche.

Zurück zum Ratgeber