BearingPoint (Bewerbung Einstiegsposition)

(5/5)   1 Votes
Organisation BearingPoint
Position Business Analyst
Stadt Berlin
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2016
Schwierigkeit der Bewerbung
 
Atmosphäre im Interview
 
Gesamtbewertung
 

Bewerbungsprozess

Der Bewerbungsprozess lief in mehreren Stufen ab und auch wenn ein mehrstufiger Bewerbungsprozess unerfahrene Bewerber einschüchtern kann, wurde stets kommuniziert was als nächstes passieren wird. Nach meiner Bewerbung über das Bewerberportal wurde per E-Mail ein Telefonat mit einem Partner vereinbart. Dieses erste Telefonat geht maximal eine halbe Stunde und es geht vor allem darum sich gegenseitig kennenzulernen. Man bespricht den individuellen Werdegang, aber vor allem auch was von seiten des Partners gesucht, erwartet und geboten wird. Der Partner muss letztlich in diesem ersten Gespräch erfahren ob und wo der Bewerber in seinen Teams eingesetzt werden kann.
Die zweite Stufe war dann ein Telefonat mit einem Senior Manager, der ein Team des Partners leitet. Hier ging es neben dem ersten Kennenlernen vor allem um fachliche Themen. Nach diesem Telefonat wurde ich bereits zum Assessment Day eingeladen, ich kenne aber auch Kollegen bei denen das zweite Telefonat ein persönlicher Vorstellungstermin war.
Stufe drei (und auch schon die letzte Stufe) war der Assessmet Day. Hier werden in verschiedenen Szenarios Aufgaben in der Gruppe gelöst. Mir hatte der Senior Manager in unseren Telefonaten schon sehr viel Druck genommen. Für Bewerber ist es wichtig zu verstehen, dass es in einem Assessment Day selten um richtig oder falsch geht, sondern darum zu sehen wie man sich in der Gruppe, in der Lösung einer schwierigen Aufgabe und im Beantworten knackiger Fragen schlägt. Ich persönlich hatte an diesem Tag sehr viel Spaß und ich denke genau das habe ich auch vermittelt sodass mir letztlich am Ende des Tages ein Angebot unterbreitet wurde.

Interview-Fragen

In den beiden Telefonaten mit sowohl dem Partner als auch dem Senior Manager ging es natürlich zunächst darum den eigenen Werdegang zu kommunizieren. Warum habe ich gemacht was ich gemacht habe und worin lag meine Motivation. Auf eine Bewerbung in der IT-Beratung war dem Partner natürlich meine Erfahrungen in der IT wichtig. Die Fragen waren kein Test um meinen Wissensstand abzurufen sondern vor allem daruf fokussiert herauszufinden in welchen IT-Projekten ich später einmal eingesetzt werden zu können. Hier liegt also ganz klar die Fachlichkeit im Fokus.
Im Gegensatz dazu lag der fokus beim Assessment Day auf der Methodik beim Arbeiten, sozialer Kompetenzen im Umgang mit der Gruppe und natürlich auch kommunikative Kompetenzen.
Bewerber sollten wissen, worum es in der Beratung geht. Berater sind nicht nur da um ein konkretes IT Problem zu lösen, sondern werden vom Kunden vor allem als Geschäftspartner des Vertrauens, eben als "Trusted Advisor" geschätzt.

Einblicke und Insider-Tipps

In meinem Fall war es so, dass ich sowohl aus einem BWL als auch einem Wirtschaftsinformatik Studium kam. Die IT-Beratung bot mir die ideale Schnittstelle beider Studiengänge.
Mein wichtigster Tipp für andere Squeaker ist wisst was ihr wollt. Ein Bewerbungsprozess hat immer zwei Seiten und beide Seite profitieren davon, wenn der Bewerber ganz genau weiß was er will und wie er dies bei der Firma erreichen kann.

Feedback des Unternehmens

Das Feedback das Ich sowohl in den Telefonaten als auch dem Assessment day erhalten hab war durchweg positiv. Vor allem beim Assessment Day war es schön am Ende zu Erfahren, dass der Fokus ganz klar darauf lag zu sehen wie ich mit den Kollegen und der Gruppe umgehe. Vor allem in der Beratung suchen die Unternehmen Teamplayer die gerne in der Gruppe ein konkretes Problem lösen.

Feedback an das Unternehmen

Ich fand den Bewerbungsprozess sehr gut, vor allem den Assessment Day in Frankfurt am Main.
Gewünscht hätte ich mir evtl. einen etwas schnelleren Gesamtprozess. Von der Bewerbung Online bis zur tatsächlichen Einstellung sind in meinem Fall am Ende fast drei Monate vergangen, da ich den ersten Termin für den Assesment Day nicht wahrnehmen konnte und dann unnötigerweise einen ganzen Monat warten musste.

Branche

Consulting - HR Consulting, Consulting - IT Consulting, Consulting - Management Consulting, Consulting - Corporate Finance


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - HR Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen