Erfahrungsbericht

Horváth (Bewerbung Praktikum)

Unternehmen

Horváth

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Stuttgart

Zeitraum

2013

Position

Praktikum

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Praktikum

Gesamtbewertung

5

Schwierigkeit der Bewerbung

5

Rating Interviewee

5

Atmosphäre im Interview

5

Gesamtbewertung

5

Bewerbungsprozess

Der erste Schritt in der Bewerbung besteht aus dem Upload von allen notwendigen Unterlagen auf der Homepage von Horáth und Partners. Grundsätzlich findet man auf der Website vielen Stellenausschreibungen spezifisch für Funktionen und Industrien. Ich persönlich hatte generell Interesse an einem Praktikum und war offen für alles. Daher besteht auch die Möglichkeit bei Horváth sich generell als Praktikant zu bewerben. In meinem Fall wurde ich dann nach etwa 2 Wochen zu einem persönlichen Interview nach Stuttgart eingeladen. Meine beiden Gesprächspartner waren ein HR Mitarbeiter und ein Consultant aus dem Bereich Financial Services.

Grundsätzlich kann das Interview in drei Teile gegliedert werden.
1. Ausführliche Fragen bezogen auf meinen Lebenslauf
2. eine Mini-Case
3. meine Fragen

Zu 1.:
Nachdem sich auch meine beiden Interviewer vorgestellt hatte, durfte ich zunächst kurz meinen Werdegang zusammenfassen. Danach wurde sehr speziell meine Stationen im Lebenslauf geprüft und erfragt, was mir genau Spaß gemacht und was eher weniger. Auch die Bereiche im meinem Studium sollte ich näher erläutern und erklären, welche Bereiche mich am meisten faszinieren.

Zu 2.:
Mir wurde bereits in einem Telefonat vor dem Interview mitgeteilt, dass weder eine Case noch ein Brainteaser mich erwarten würden. Jedoch wusste ich schon vorher, dass mich bei Horváth vor allem Marktschätzaufgaben erwarten würden. Auch diesmal kam es dazu. Die Zeit ist knapp bemesse, also sollte man sich nicht allzu lange damit aufhalten, da der Recruiter einen recht früh unterbricht, falls die Zeit ablaufen sollte.

Zu 3.:
Wie immer durfte auch ich am Schluss meine Fragen platzieren und habe das auch dann ausführlich genutzt.

Interview-Fragen

Zu 1.:
konkrete Fragen zum Studium waren vor allen:"Wieso dieser Master?","Wie kommen Sie zu dieser Vertiefung?", "Hatten Ihnen das wissenschaftliche Arbeiten an der Thesis Spaß gemacht?", "Was haben Sie bislang aus dem Studium mitgenommen?"
Da der Consultant aus dem Bereich Financial Services kam, wurden mir auch viele fachspezifische Fragen gestellt wie: "Kennen Sie sich mit Risiken bei Krediten aus?", "Was ist das besondere an Prozessen bei einer Bank im Vergleich zu einem produzierenden Unternehmen?", "Können Sie etwas mit dem Begriff Industrialisierung der Prozesse anfangen?"

Zu 2.:
Bei der Case sollte ich schätzen wie groß der Marktvolumen für Winterautoreifen in Deutschland ist. Hier sollte man zunächst erfragen, was genau der Interviewer will, weil die Frage in etwa so gestellt war: "Wie schätzen Sie den Markt für Winterautoreifen in Deutschland ein?" und ziemlich viel Interpretation Spielraum lässt. Fragen zu meinen Annahmen wurden mir nicht gestellt. Anschließend sollte ich erklären, ob mir solche Fragestellungen generell Spaß machen würden.

Einblicke und Insider-Tipps

Generell sollte man keine Interview bei Horáth fürchten. Die Atmosphäre ist sehr locker ohne unprofissionell zu sein. Was ich jedem raten kann, ist dass man vor allem Marktschätzaufgaben übt. Man sollte sich hier vor allem auf ein schnelles Vorgehen konzentrieren, da in einem Interview wenig Zeit zum Nachdenken bleibt.

Feedback des Unternehmens

Etwa ein paar Tage später gibt Horáth einem ein ausführliches Feedback am Telefon. Hier werden alle Punkte aufgezählt, die während des Interviews den Recruitern auffallen. Ich hatte das Gefühl das sehr viel Augenmerk auf meine Motivation, Neugierde, Körpersprache und Logik sowohl beim Erzählen als auch Caselösen geachtet wurde.

Branche

Consulting - Management Consulting

Kostenfrei
registrieren