Erfahrungsbericht

Jones Day (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

Jones Day

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Düsseldorf

Zeitraum

2013

Position

Associate

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

3

Schwierigkeit der Bewerbung

3

Rating Interviewee

3

Atmosphäre im Interview

3

Gesamtbewertung

3

Bewerbungsprozess

Auf Grundlage meines CVs bekam ich eine Einladung zu einem 30min. Gespräch im Rahemn einer Karrieremesse. In meinem Fall war es eins von vielen Gesprächen und dementsprechend gestaltete sich auch die Vorbereitung etwas schwierig. Trotzdem versuchte ich mich durch Internet-Recherche gut auf die Kanzlei vorzubereiten um im Gespräch gezielte Fragen stellen zu können. Schliesslich erwarte auch ich die Vorbereitung meiner Gesprächspartner.

Interview-Fragen

Was haben Sie bisher in den genannten Rechtsgebieten gemacht? In welchem Standort möchten Sie arbeiten?
Ich sollte meinen Lebenslauf zusammenfassen. Im folgenden bekam ich eine kleine Einführung, über die Arbeit der Kanzlei. Im ersten Jahr bekommt man dort die Möglichkeit in vielen Rechtsgebieten zu arbeiten, immer zusammen mit einem der Partner. Praktisch ein internes Traineeprogramm. Darüber hinaus gibt es in jedem Jahr eine Schulung in den USA mit allen Einsteigern aus allen Büros der Welt, was sich als Networking-Event auszeichnet. Diese Schulung ist wohl sehr wichtig, da Teamarbeit nicht nur im heimischen Team gefragt ist, sondern auch international alle Teams zusammenarbeiten.
Es war ein super Gespräch mit einer total netten Atmosphäre. Man bekommt den Eindruck, dass in der Struktur der Kanzlei ein klar hierarchischer Aufbau zu finden ist und selbstständiges Arbeiten, auch wenn man immer einem Partner zuarbeitet, wesentlich für das Tagesgeschäft ist. Wenn in der Realität alles so ist, wie es während des Gesprächs beschirben wurde, kann ich mir jetzt einen Berufseinstieg bei Jones Day durchaus vorstellen.

Branche

Recht

Kostenfrei
registrieren