Erfahrungsbericht

Moody's (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

Moody's

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Frankfurt (Main)

Zeitraum

2013

Position

Associate Analyst

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

3

Schwierigkeit der Bewerbung

2

Rating Interviewee

3

Atmosphäre im Interview

3

Gesamtbewertung

3

Bewerbungsprozess

1. Bewerbung mit Cover Letter und CV, Recruiting läuft über London
2. Einladung zum Gespräch in Frankfurt, dafür müssen 4h eingeplant werden
3. Relevante Praktika in der Wirtschaftsprüfung, im Consulting, Investmentbanking oder Private Equity sind wohl notwendige Bedingung für eine Einladung. Außerdem Diplom/Master einer renommierten Universität (In- oder Ausland)
4. Zwei einstündige Interviews und ein zweistündiger schriftlicher Test
5. Die Gespräche fanden auf Englisch statt
6. Es ging um den Bereich Rating von Industrieunternehmen (vornehmlich DAX30)

Interview-Fragen

Das Interview fand mit jeweils zwei Mitarbeitern unterschiedlicher Seniorität statt (die jüngeren ca. 4-5 Jahre Berufserfahrung, der/die Ältere 10-15 Jahre bei Moody's).

Zunächst wurde jeweils der Werdegang, die Motivation und bisherige Aufgaben in Praktika durchgesprochen. Verwandte Frage dazu waren dann bspw. Gemeinsamkeiten der Tätigkeiten im M&A oder PE mit dem Ratingprozess.

Eine der ersten Fachfragen war, welche Kennzahlen man im Ratingprozess für maßgeblich hält. Des Weiteren kleinere Cases (Wo ist das Risk höher, Pharma oder Baubranche?). Allgemeine Fragen zur Bewertung von Unternehmen und Cash Flow.

Beim zweiten Interview wollte man wissen, warum genau Moody's und welche Aufgaben ich erwarte. Dann prasselten Fachfragen auf mich ein, von Leasing bis Cash Flow war wohl alles dabei. Man sollte sich da wirklich im Detail auskennen und sich wohl fühlen. Außerdem wurden Fragen gestellt, bei denen man mal "Outside the Box" denken musste.

Festzuhalten ist, dass die Interviewer sehr freundlich und professionell waren.

Im anschließenden zweistündigen Test geht es Kopfrechnen, logisches Denken, Rechnungslegung etc. Zudem mussten zwei Essays geschrieben werden (ebenso alles auf Englisch)

Einblicke und Insider-Tipps

Rechnungslegung-Affine sind für den Job wohl am besten geeignet. Deswegen sollte man darin auf jeden Fall mehr als fit sein. Zudem sollte man fließend Englisch sprechen, welches im Ausland erprobt wurde.

Feedback an das Unternehmen

Leider wurden die Hotel und Fahrtkosten nicht erstattet.

Branche

Finance - Finanzdienstleistungen

Kostenfrei
registrieren