The Boston Consulting Group (Bewerbung Einstiegsposition)

(4.06/5)   8 Votes
Organisation The Boston Consulting Group
Position Junior Berater
Stadt Wien
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2011

Bewerbungsprozess

1. Onlinecase
Beim Onlinecase ging es um einen Low-Cost-Carrier im Vergleich zur LCC Konkurrenz und im Vergleich zu FC. Dieses Mal wurde zum ersten Mal ein Taschenrechner gewährt. Bei den Fragen ging es um Marktanteil ausrechnen, Marktwachstum berechnen, mit gewissen Kennzahlen zu Recht zu kommen (z.B. Auslastung, ...), und finanzielle Kennzahlen wie die operative Margin zu berechnen. Gab insgesamt eine handvoll Diagramme, die während der Fragen nach und nach freigeschalten wurden.

2. Zwei Interviewrunden mit den üblichen drei Bereichen Lebenslauf, Case und Fragen.

Ablauf des Interviews

Beim Online Test gab es gewisse technische Probleme, sodass wir erst nach ungefähr 15 Minuten anfangen konnten. Ist die Frage, ob man das nicht am Anfang kontrollieren hätte können. Naja, die Technik streikt halt ab und zu.

Bei den Interviews sind meine Erfahrungen etwas gemischt. Ich sollte hier vielleicht dazu sagen, dass ich nicht zu einer zweiten Runde eingeladen worden bin. Ich hab mir vor allem bei einem Case etwas schwerer getan.

Beim ersten Unternehmen handelte es sich um eine Regionalbank in einer Region mit 600.000 Einwohnern, die laut CEO in den letzten zwei bis drei Jahren während der Finanzkrise Verluste eingefahren hat. Ich musste dann die strategische Ausrichtung analysiern und gegebenenfalls Veränderungen vornehmen. Hier ist es wichtig in die zwei Hauptkundengruppen privat und Unternehmen zu unterscheiden, und dann vom Umsatz ausgehend auf einen Gewinn oder Verlust in den einzelnen Bereichen schließen zu können. In meinem Fall war der private Bereich sehr profitabel, während bei den Unternehmen durch die Risikokosten hohe Verluste anfielen. Der erste Interviewer war sehr professionell.

Beim zweiten Interview bekam ich einen Fall in der Kupferindustrie, und ich sollte mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden ein paar Thesen durch spielen, warum unser Unternehmen (ein Kupferroller) wenig profitabel ist. Bekam ein Diagramm einer Wertschöpfungskette der gesamten Kupferindustrie, in dem unser Unternehmen gleich nach dem Mining im zweiten Bereich anzutreffen war. Die Miningindustrie und der letzte Veredler waren hoch profitabel, während die Unternehmen dazwischen gerade noch Gewinne einfahren konnten. Des weiteren stieg die Gewinnmarge von uns, den Rollern, bis zu den Veredlern langsam an. Das Problem war, dass wenn große Unternehmen die Preise der Veredler drücken, dann versuchen die, ihre Kosten zu drücken, was sich dann innerhalb der Wertschöpfungskette fortpflanzt, bis dieser Effekt bei den Rollern ankommt und zu sehr geringen Margen führt. In der ersten Stufe, den Minern, gibt es solche Probleme nicht, da der Weltkupferpreis sozusagen gegeben ist. Darauf bin ich nicht wirklich schnell gekomen. Das größte Problem war meiner Ansicht, natürlich abgesehen von mir :-) , der recht unprofessionelle Interviewer. Er kam zuerst 30 Minuten zu spät mit einer halbherzigen Entschuldigung, dass er einfach angenommen hätte, dass ich noch nicht fertig war!? Dann fragte Dr mich nie, warum BCG... und dass war dann einer der Kritikpunkte, warum ich nicht genommen wurde. Dr schien auch etwas hochnäsig zu sein. Aber naja, alles in allem waren die Leute dort sehr nett.

Interview-Fragen

Siehe oben...

Einblicke und Insider-Tipps

Siehe oben...

Feedback des Unternehmens

Schnell und sehr interessant. Hat aber teilweise meiner Meinung nach nicht ganz gestimmt. Aber ich hätte durchaus eine bessere Leistung zeigen können, meiner Meinung nach.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen