Erfahrungsbericht

ifp consulting (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

ifp consulting

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Köln

Zeitraum

2016

Position

Recruiting

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

2

Schwierigkeit der Bewerbung

2

Atmosphäre im Interview

3

Gesamtbewertung

2

Bewerbungsprozess

1. Stufe - 30 minütiges Telefoninterview, konkrete Fragen zum Lebenslauf und zur Bewerbungsmotivation
2. Stufe - ganztägiges Assessment- Center von 9:00-16:30

Interview-Fragen

Ablauf des Assessment-Centers:
1. Aufgabe -Stellenanzeige nach ifp-Manier anhand von Notizen und zwei Beispielsstellenanzeigen verfassen (50 min).
Stelle die ausgeschrieben werden sollte: Leitung der Personalabteilung eines Getränkekonzerns. Schwierigkeit: Verfassen von Textblöcken, keine Stichpunkte, Verfassen eines ansprechenden Slogans (vorgegebenes Bsp: Führungskraft mit Hands-on Mentalität gesucht), viele Stichpunkte die man sinnvoll zusammenfassen muss

2. Aufgabe - Telefoninterview mit einer Kandidatin die man proaktiv aus einem anderen Getränkeunternehmen abwerben möchte. (20 min Vorbereitung- 10min Durchführung) Es wird ein tatsächliches Telefonat durchgeführt, während 2 Beobachter dem Geschehen lauschen. Schwierigkeit: Stelle attraktiv verkaufen und gleichzeitig erfragen ob die Kandidatin den Ansprüchen des Kunden entspricht (Beispiel: Fortbildung zur Trainerin, zum Coach; 6 Jahre Berufserfahrung im Personalwesen etc.), die Gegenseite fragt nach Gehalt- hier sollte man keine Angabe machen. Am Ende gibt es eine Selbstreflexion in der man eine Empfehlung für die Kandidatin aussprechen soll.

3. Aufgabe - Einzelgespräch mit einer Kandidatin führen die sich selbst auf die ausgeschriebene Stelle in der Getränkefirma beworben hat. Hierbei soll die Motivation der Kandidatin, sowie deren Führungsqualitäten eruiert werden. Dauer des Gesprächs etwa 20 min. Als Material bekommt man den Lebenslauf der Kandidatin. Schwierigkeit: Die Kandidatin gibt sehr unkonkrete Angaben zur Motivation, hier genauer nachhaken, die Kandidatin scheint weiterhin keine geeignete Führungspersönlichkeit zu sein und macht Angaben wie: "Da muss man auch mal auf den Tisch hauen", hier unbedingt genauer nachhacken und ruhig auch etwas bestimmter werden. Am Ende erfolgt wieder eine Selbstreflexion und eine Einschätzung der Kandidatin.

4. Aufgabe - Selbstpräsentation. In einer 10 minütigen Präsentation soll dargestellt werden, warum man als Personalberater arbeiten möchte und welche Qualifikationen man für diesen Job mitbringt. Pluspunkte bekommt man wenn man es schafft den Vortrag mit Hilfe von Flipchart und Moderationskarten graphisch zu untermauern. Unbedingt sehr strukturiert und selbstbewusst vortragen und die gesamten 10 Minuten referieren. Vorbereitungszeit: 20 min. Danach werden Fragen gestellt. Hier ist die wichtigste Frage: Sind Sie an Wirtschaftsthemen interessiert? Wenn Sie die Tageszeitung aufschlagen, was für Überschriften stehen da im Wirtschaftsteil?

5. Aufgabe - Matritzentest (ca.30 min)

Einblicke und Insider-Tipps

Unbedingt tough auftreten und Wirtschaftsaffinität vermitteln

Feedback des Unternehmens

Wir bekamen unterschiedliches Feedback:
-einer wurde gesagt sie sei zu extrovertiert
-einer wurde wiederum gesagt sie wirke unnahbar
-einer wurde gesagt sie würde zu leise sprechen und wäre zu freundlich im Einzelgespräch gewesen
-einer wurde rückgemeldet sie bräuchte mehr Ellbogenmentalität

Feedback an das Unternehmen

Sehr anspruchsvoll und anstrengend

Branche

Consulting - HR Consulting

Kostenfrei
registrieren