Erfahrungsbericht

Brose (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

Brose

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Zeitraum

2003

Position

Einstiegsposition

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

Ablauf des Interviews

Ich hatte mich fuer das Internationale Traineeprogramm Schwerpunkt Finanzen/Controlling beworben. Ich erhielt dann eine Einladung zur IAA wo man das Unternehmen und seine Produkte schon einmal kennenlernen konnte und auch mit dem ein oder anderen Manager und GF reden konnte. Das AC fand im Hotel Mercure in Coburg statt in Anwesenheit von HR und Abteilungsmitarbeitern von Brose und 3 Mitarbeiter/Beobachtern von Accentue Executive Search.

Interview-Fragen

(1) Selbsdarstellung (10 min. Vorbereitung) mit allen Hilfsmitteln die man will

(2) Gruppendiskussion (10 min. Vorbereitung individuell), 40 min. Dauer und Praesentation der Ergebnisse durch einem Bewerber. Man sollte Kriterien suchen und in eine Rangfolge bringen, nach der die Firma Brose Absolventen rekrutieren sollte. Mittagspause

(3) Gruppendynamik (10 min. Vorbereitung individuell), 40 min. Dauer und Praesentation der Ergebnisse durch einem Bewerber. Strategieempfehlung fuer die GL hinsichtlich Produkte, Maerkte etc. und Tendenzen in der Automobilindustrie, politische Aspekte, etc.

(4) Einzelpraesentation Praesentieren sie die Firma Brose vor einer grossen Gruppe von Studenten an einer Uni und versuchen sie moeglichst viele zu begeistern und Bewerbungen dadurch zu schaffen. Man hatte wieder 10 min. Vorbereitung und wurde dann einzeln reingerufen und bekam dann von den 7 Personen auch Fragen gestellt zum Unternehmen, zu Coburg, etc.

(5) Nach jeder Uebung hatten sich die Mitarbeiter und Berater zurueckgezogen und die Kandidaten bewertet. Nach der letzten Uebung musste man ebenfalls noch einmal warten und dann gab es Feedbackrunde, zuerst von den Kandidaten und dann von der Firma und den Beratern und die Hinweise auf die weitere Vorgehensweise.

Einblicke und Insider-Tipps

Auf der Webseite findet mal alle Ansprechpartner und Informationen.
Fazit
Die Firma und die Kultur sind einfach super, die Standorte in Deutschland dafuer umso weniger. Aber bei Brose ist man staendig weltweit unterwegs und die Firma plant gerade 8-10 neue Standorte und will sehr stark expandieren.

Vorteile
- viel Gruppendynamik - interessante Aufgaben und Problemstellungen - kein Einzelinterview beim AC bringt Vor- und Nachteile mit sich: Einzelinterviews brauchen viel Zeit, man kann aber den Kandidaten schon einmal hinsichtlich seiner fachlichen Eignung besser beurteilen.

Nachteile
Mehr Informationen vorweg. Niemand wusste was ihn (wenigstens) grob beim AC erwartet und ob man am Abend schon eine Absage oder ein Angebot bekommt. Dass Einzelinterviews hinterher stattfinden wusste auch niemand. Nach dem AC wird man u.U. dann zu einem Einzelgespraech mit HR, Manager und evtl. Mentor eingeladen um die fachlichen Aspekte zu klaeren und den Programmablauf zu besprechen. Ich wuerde erst die fachlichen Aspekte klaeren und dann zum AC einladen. Nach ein paar weiteren Tagen bekommt man dann einen Anruf mit positiven oder negativen Neuigkeiten.
Atmosphäre
- sehr kooperative Kultur - alle Mitarbeiter, egal ob Manager, Direktor, Schabearbeiter, haben den gleichen Schreibtisch oder sie sind Teil des Desk-Sharing Modells bei Brose, d.h. man hat keinen festen Arbeitsplatz mehr. Jeder Mitarbeiter kann sich von jedem Brose-Computer auf der Welt einloggen und sein Profil laden. - alles sehr modern mit viel Glas - sehr nette Atmosphaere - bis zu 30% Bonuszahlung moeglich bei allen Mitarbeitern, keine festen Arbeitszeiten
Diese Persönlichkeit passt gut ins Unternehmen
- international erfahren - Sprachen, Kulturoffen - Reisebereitschaft ist ein Muss - flexibel - kommunikations- und praesentations-stark - fachkompetent - technikbegeistert - automobilbegeistert - unternehmerisch denkend und handelnd

Branche

Automobilindustrie

Unternehmens-Bereich

Bankwesen

Kostenfrei
registrieren