Erfahrungsbericht

McKinsey & Company (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

McKinsey & Company

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Zeitraum

2005

Position

Einstiegsposition

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

Bewerbungsprozess

Initiativbewerbung über McKinsey-Mitarbeiter, der meinen CV ans HR Department weiergeleit hat.

Interview-Tag:
morgens drei Interviews, informelles Mittagessen mit 3 nicht in den Auswahlprozess involvierten McKisney Mitarbeitern, die man offen und ohne mögliche Beeinflussung auf das Auswahlverfahren ausfragen konnte.

nachmittags 30 Min. Feedback und Entcheid, ob man in der nächsten Runde ist. Die
besteht aus drei weiteren Case Interviews.

Ablauf des Interviews

5 Min. Vorstellung der Interviewer, dann kommt ein für 10-15 Min. 'CV Case', was nichts anderes ist als die Abfrage einer Fähigkeit, die man anhand eines Beispiels aus seinem Lebenslauf sehr detailliert darlegen muss. Bei mir kamen typischerweise die folgenden Cases: 'Leadership' (d.h. ein Team mobilisieren auf ein Ziel ausrichten - auch unter Widerstand), 'Umgang mit einer schwierigen Situation', und 'was bringen Sie mit für einen Tätigkeit als Beraterin bei McKinsey'.

Dann der Business Case - ca. 30 Min.

Abschluss ist eine 3-5-minütige Fragephase für den Bewerber an den Berater.

Interview-Fragen

Case1:
Profitability-Problem bei einem Fussballclub. (Gegeben: 3 Mio. Defizit pro Jahr. Aufgabe: Entwickle 4 Ansatzpunkte zur Verbesserung der Situation über die nächsten 12 Monate).

Lösung: Framework: Gewinn = Umsatz - Kosten

Umsatz= Menge * Preis
Gesamtkosten = Fixkosten + Variable Kosten

=> Mehr über das Businessmodell und die Umsatz-treiber erfragen. Es gibt 4 Treiber (Tickets, Trasferzahlungen von Spielern, Merchandising, Catering im Stadion).

Marktchätzung mit Entscheidungsbaum für den Umsatz von Ticketverkauf herausfinden sowie der Frage nachgehen, wie gut damit unser Stadion gefüllt ist (equivalent zu Umsatz-Wachstumschancen).

=>Stadion ist schlecht gefüllt, Füllfaktor könnte durch eine bessere Bedienung bisher schwacher soziodemographischer Kategorien (Frauen und Kinder) erreicht werden.
=> erste 2 Massnahmen

ABC-Analyse des Kunden hat ausserdem ergeben, dass Jahreskarten unterdurchschnittlich gut verkauft werden => Kunde wirbt Kunde-Massnahme ist Nr. 3

Catering-System besser verstehen => Caterer zahlen fixe anstelle Umsatz-abhängiger Miete im Stadion => Verändeurng des Catering-Handlings bringt zusätzliche Revenues.

Kostenseite wurde auf Wunsch des Interviewers ausgeklammert.

Einblicke und Insider-Tipps

Geht locker rein, die Interviewer sind sehr fair, wollen wirklich das Beste aus dir rausholen. Wer schon mal eingeladen ist, kann den Case spielerisch angehen, dabei einfach nicht vergessen, dass die ganze Zeit wichtig ist, den Drive aufrecht zu erhalten, Ziele immer vor Augen, aktive Berater-Rolle einnehmen, nicht passiv werden!

Feedback des Unternehmens

gut, ausgewogen, Bauchgefühl spielt selbst bei den Mackies eine grosse Rolle.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung

Kostenfrei
registrieren