McKinsey & Company (Bewerbung Einstiegsposition)

(4.2/5)   3 Votes
Organisation McKinsey & Company
Position Einstiegsposition
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2005

Bewerbungsprozess

Bewerbung über Mitarbeiter an die Personalabteilung, sehr schneller Erstkontakt (24h). Interviewtermin knapp einen Monat später. Vor dem Bewerbertag gibts abends ein informelles Dinner mit Beratern vom jeweiligen Standort.

Ablauf des Interviews

Zuerst gab es einen analytischen Test (Dauer: 1h, Aufbau ähnlich zu GMat). Ich fand den Test schwieriger als den Beispielfall, den man bei der Einladung zum Bewerbertag mitgeschickt bekommt, aber vielleicht lag es auch an der Situation. Der Test hatte zwei Fehler (bei der Beschriftung der Einheiten an einem Graph und bei der Referenz auf ein Schaubild in einer Textaufgabe). Ich hatte den Eindruck, dass das aus Absicht so gelassen wurde. Auf meine Frage danach an die Personalerin hieß es: Ja, wir wissen, dass da ein Fehler ist (...aber korrigieren ihn nicht???)!

Danach eine erste Interviewrunde mit drei Gesprächen. Aufbau immer gleich: Lebenslauf (schildern sie eine Situation, in der sie sich gegen Widerstände durchsetzen mussten, etc.), Cases und dann Fragen an den Interviewer.
Mittagspause und ggf. ein weiteres Interview am Nachmittag.

Interview-Fragen

Case 1: ÖPNV-Betrieb, der die Streichung von öffentlichen Subventionen kompensieren muss (Analyse der Kostenstruktur)

Case 2: Volkswirtschaftlicher Nutzen der WM2006 (indirekter/direkter Nutzen...)

Case 3: Gründe für unterschiedliche Tarifstrukturen bei Mobilfunkanbietern (Auslastung morgens/abends balanzieren) + Schätzung der Anzahl der Hottelbetten auf Mallorca (Idee: Touristen müssen den Flughafen nutzen!)

Case 4: Profitabilitätsverlust eines japanischen Automobilherstellers (Erstellung eines Turnaround-Plans)

Einblicke und Insider-Tipps

Basics für nicht-bwler:
Gewinn = Umsatz - Kosten
Umsatz = Menge * Preis
Kosten = variable Kosten + fixe Kosten

entspannt rangehen und versuchen an den cases spass zu haben! interviewer waren bei mir durchweg sehr nett, keiner will einen kandidaten scheitern sehen...
Ansonsten: Strukturiertes Vorgehen, keine voreiligen Schlüsse ziehen. Immer das Ziel
bei den einzelnen Schritten im Auge haben.

Feedback des Unternehmens

im positiven fall kein detailliertes Feedback, sondern Einladung zum final interview

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen