QSC (Bewerbung Einstiegsposition)

(4/5)   6 Votes
Organisation QSC
Position Einstiegsposition
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2005

Bewerbungsprozess

Bewerbung per Post, ca. 1Monat später Einladung zum Vorstellungsgespräch

Ablauf des Interviews

Vorstellungsgespräch mit Personaler und Teamleiter aus der Fachabteilung. Dauer fast 1h,wobei eigentlich nur der Personaler Fragen gestellt hat und der andere Kollege nur da saß und mich penetrant angestiert hat. Naja, vielleicht sollte das einen irritieren, ich fand es eher amüsant.

Warm-Up durch kurze Vorstellung der beiden Interviewer. Zum Einstieg sollte ich dann kurz meine Lebenslauf zusammenfassen, wobei vom Personaler auch direkt Zwischenfragen gestellt wurden. Also warum man den Studiengang gewählt hat, warum die Schwerpunkte usw. Danach kamen die üblichen Fragen zur Bewerbung um Herauszufinden warum man sich bei QSC beworben hat und warum in dem gewünschten Bereich.

Eigentlich wurde das ganze Gespräch lang nur der Lebenslauf auseinander genommen und zu jedem Punkt Fragen gestellt gerne auch doppelt.Am Ende gabs die Möglichkeit eigene Fragen zu stellen, wobei meine Frage nach dem genauen Aufgabenbereich nur sehr schwammig beantwortet werden konnte. Auch eine geplante Einarbeitung schien es nicht zu geben und Weiterbildungsmöglichkeiten werden nur begrenzt angeboten. Vielmehr solle man schauen ob es im Unternehmen nicht einen Ansprechpartner gibt der einem mal nebenbei SAP erklärt. Nunja.

Interview-Fragen

-Wie stellen Sie sich den täglichen Arbeitsablauf vor?
-Brauchen Sie Motivation durch Ihren Chef?
-Haben Sie schon Führungserfahrungen sammeln können? Wenn ja, welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
-Haben Sie schon mal im Team gearbeitet? Wie war das?
-Welche Vorteile hat das Arbeiten bei uns im Vergleich zu einem internationalen Konzern?

Einblicke und Insider-Tipps

Meinem Eindruck nach ist der "personal fit" von großer Bedeutung. Da das Unternehmen relativ klein ist wird sehr darauf geachtet, dass man in das Team passt und ja nicht auffällt. Wichtig ist es vielleicht auch zu wissen,dass man dort mit Anzug komplett "over-dressed" ist,obwohl man sich ja immer der Position entsprechend kleiden soll. Jedenfalls saß zB der Personaler mit T-Shirt und Schlabberhose im Interview. Ein weiterer wichtiger Punkt schien für sie zu sein, dass man auf keinen Fall in einem Konzern arbeiten möchte/hat.

Alles in allem hatte ich den Eindruck dass man jemanden sucht, der 1:1 ins Team passt, nicht auffällt, keine hohen Ansprüche und Erwartungen hat und auch nicht Karriere machen will.

Branche

Telekommunikation


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Telekommunikation

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen