Erfahrungsbericht

Randstad (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

Randstad

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Zeitraum

2008

Position

Einstiegsposition

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

Bewerbungsprozess

(1) CV + Bewerbung
(2) Gespräch mit einer HR Verantwortlichen
(3) Einladung zum AC

Ablauf des Interviews

(1) kurze Vorstellung
(2) Gruppendiskussion
(3) Logiktest
(4) Gruppendiskussion
(5) Postkorbübung

Interview-Fragen

(1) Was das beste am vergangenen Wochenende war. - Lockerheit kommt an! Für nen Lächeln sorgen!

(2) erste Gruppendiskussion: Am Morgen kurz vor 6Uhr (5min bevor die letzte Schicht Schluss hat) melden sich mehrere Mitarbeiter krank, wie sollte man vorgehen!-- Ansatz: letzte Schicht soll nen bisschen länger bleiben! Somit hat man Zeit, andere MA aus der Region heran zubekommen. Schichtarbeiter beruhigen, aber immer mit Lösungen an ihn herantreten!

(3) mehrere Diagramme und Fragen dazu. z.B.: man hat nen Diagramm mit Umsatzangaben und wird gefragt, um wieviel % stieg der Umsatz von 2003 auf 2006? Multiple Choice!

(4) zweite Gruppendiskusion: Wie kann man die Geschäftsbindung mit Kunden intensivieren und nachhaltig gestalten. Außerdem ist in dem konkreten Fall die Tatsache, dass Randstad nicht das einzige Unternehmen mit externen MA ist, sondern auch noch ein geringer Teil von externen MA´s einer anderen Personalvermittlung angestellt sind. Ihr sollt eine Strategie entwickeln: die MA des anderen Personalvermittlers mit Randstad MA zu ersetzen. - alles aus einer Hand, erleichtert die Koordinierung etc. ...

(5) normale Postkorbübung! Es wird gesagt, dass man eher keine Notizen machen sollte, denn sonst reicht die Zeit nicht! Voll Quatsch, denn ohne Notizen braucht man länger!

(6) Danach Mittagessen! Achtung auch da wird man beobachtet!!!

Einblicke und Insider-Tipps

Alle Aufgaben werden in eingeschweißten Folien präsentiert - keine Hervorhebung möglich, oder Notizen auf dem Aufgabenblatt. Außerdem werden Aktionspläne in den Gruppendiskussionen verlangt.- diese sind aber nicht so wie in der Beratung strukturiert zu verstehen! Ich wollte einen Aktionsplan aufstellen (Verantwortlichkeiten, Aktivitäten, Zeitrahmen, etc. ...) das war aber eher negativ, da sie eher nen Brainstorm wollten - hmhm ... (also AC Bücher empfehlen strukturiertes vorgehen, aber bei Randstad kommt das eher nicht gut) Ich glaube die Frage, die sich jeder bei Randstad stellt: "Kann ich mir vorstellen mit der Person ein Bierchen trinken zu gehen!?" Also auf die Chemie kommt es an! & TEAMWORK,TEAMWORK,TEAMWORK

Feedback des Unternehmens

Feedback war unter der Gürtellinie! Dieses gab es nicht von HR, sondern von einem "Möchte-Gern" Manager ohne Personalführungskompetenzen! Ich war für die Position des AM zu strukturiert. Er sah mich eher als Assistent einer Geschäftsführung ... etc. bis zum letzten Satz war es ein wirklich positives Feedback und man konnte ne Menge damit anfangen. Aber der letzte Satz den dieser besagte Manager meinte war: "...Unter uns ... Ich sah Sie und dachte Sie administratives Monster" Bevor es überhaupt in die Übungen ging! Also passt auf Euer Outfit auf!

Kostenfrei
registrieren