Erfahrungsbericht

SAP (Bewerbung Einstiegsposition)

Unternehmen

SAP

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Zeitraum

2008

Position

Einstiegsposition

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Einstiegsposition

Gesamtbewertung

Bewerbungsprozess

(1) Online-Bewerbung über SAP-eigene Karriereseite.
(2) Telefoninterview mit HR.
(3) Bewerbertag.

Ablauf des Interviews

Der Bewerbertag von SAP könnte mit einem milden AC verglichen werden. Teilnehmer: ca. 6 SAP-seitig vs. 9 Bewerber. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Anwesenden HR-Mitarbeitern und Fachmanager folgt die Vorstellung der Bewerber auf Deutsch mit Einsatz üblicher Präsentationsmittel (Flipchart, Moderationskarten usw.). Dann Lösung der Fallstudie in Kleingruppen (4-5 Bewerber). Anschließend Präsentation der Lösung auf Englisch (jeder Teilnehmer muss an der Präsentation teilnehmen).
Zum Schluß Einzelinterviews mit typischen HR-Fragen (Stärken/Schwächen u.ä. plus konkrete Fragen zum Lebenslauf). Der Bewerbertag beginnt um 9 Uhr und endet um 15-18 Uhr.

Interview-Fragen

Die Fallstudie bezog sich auf Reengineering einer IT-Architektur mit Einführung von SAP-Software. Die fachliche Vollständigkeit und Korrektheit sind nicht ausschlaggebend (da auch die Zeit recht knapp bemessen ist). Ein plausibler Ansatz den man auch bei Rückfragen während der Präsentation verteidigen kann sollte erreicht werden. Es wird Wert darauf gelegt, dass alle in den Unterlagen zur Fallstudie gestellten Fragen in der Präsentation angesprochen werden. Deswegen unbedingt auf die Zeit achten, und lieber weniger in die Tiefe gehen als die letzten Fragen außer Acht lassen.

Einblicke und Insider-Tipps

Es gab keine feste Anzahl der Plätze, die im Bewerbertag zu vergeben wären. Wenn jeder Bewerber überzeugen würde, würde theoretisch auch jeder eingestellt werden. Daher war die Atmosphäre zwischen den Bewerbern auch entspannt und freundlich. Die "heimlichen AC-Übungen" (wie man sich in den Pausen verhält usw.) waren minimal (Bewerber wurdn oft ganz "ohne Aufsicht" gelassen).

Unbedingt aktiv an der Fallstudie mitarbeiten (egal, in welcher Rolle: es werden nicht nur Häuptlinge, sondern auch fachlich fitte Indianer geschätzt), Durchsetzungsvermögen und Höflichkeit sind klare Pluspunkte. Die Selbstpräsentation im Voraus vorbereiten (Dauer 4-7 Minuten).

Feedback des Unternehmens

Feedback zur Aufgabe Fallstudie wird im Einzelinterview gegeben und ist fair und zutreffend. Eine Absage erhält man teilweise ebenfalls schon im Einzelinterview. Zusage eventuell am nächsten Tag. Manchmal wird man noch zu einem separaten späteren Interview eingeladen.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

EDV & Telekommunikation

Kostenfrei
registrieren