TellSell Consulting (Bewerbung Einstiegsposition)

(4.2/5)   3 Votes
Organisation TellSell Consulting
Position Einstiegsposition
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2008

Bewerbungsprozess

Vor kurzem habe ich den Auswahlprozess bei der TellSell Consulting GmbH durchlaufen.

In meinem Fall handelte es sich um eine Initiativbewerbung. Prinzipiell gibt es aber auch die Möglichkeit, an einem Recruiting-Tag teilzunehmen oder seine Diplomarbeit in Kooperation mit TellSell zu schreiben.

Von meiner Bewerbung bis zur Vertragsunterzeichnung vergingen insgesamt nur drei Wochen. Im Verlauf des Prozesses habe ich die folgenden Stufen durchlaufen:

14.10.2008
Telefonat mit TellSell
Versenden der Unterlagen

22.10.2008
Terminvereinbarung

27.10
Erste Interviewrunde:
Interview mit zwei Senior
Consultants und einem Partner

3.11
Zweite Interviewrunde:
Interview mit den beiden Geschäftsführern und einem Partner
Danach: Vertragsangebot

7.11
Annahme des Arbeitsvertrages

Ablauf des Interviews

Die erste Interviewrunde am 27.10 fand aus terminlichen Gründen in einem Projektbüro von TellSell statt - also direkt beim Kunden.

Das Interview splittete sich in zwei Teile. Zunächst wurde ich parallel von zwei Senior Consultants interviewt, im Anschluss hatte ich ein Gespräch mit einem Partner.

Die Gespräche empfand ich als durchaus offen und freundlich, es wurden keine Stressinterviews geführt.

Erster Termin, erstes Interview:
Zunächst stellten die beiden Senior Consultants sich und TellSell vor. Im Anschluss sollte ich kurz die einzelnen Stationen meines Lebenslaufes erläutern und erklären, warum ich bei TellSell, bzw. im Consulting arbeiten möchte.

In diesem Zusammenhang wurde vertieft auf meine Diplomarbeit und auf meine bisherige Erfahrung als Research Analyst eingegangen.
Es wurden Fragen zum Ablauf von Consulting-Projekten gestellt. Weiterhin gab es die Möglichkeit, viele Fragen zu TellSell zu stellen.

Das erste Interview dauerte ca. 75 Minuten. Im Anschluss hatte ich - nach einer kurzen Pause von ca. 10 Minuten das Zweitgespräch.

Erster Termin, zweites Interview:
Das zweite Interview war ein Einzelgespräch mit einem Partner.
Nachdem sich der Partner vorgestellt hatte, wurde zunächst vertieft auf einzelne Stationen meines Lebenslaufes eingegangen, insbesondere auf meine Erfahrungen im Bereich Research und auf meine Diplomarbeit.

Der Partner stellte mir auch einige Fachfragen zu folgenden Themen:
- Produktlebenszyklus
- Erfahrungskurve
- Kostendegression
- BCG-Portfolio
Die Fragen waren aus meiner Sicht recht leicht zu beantworten. Weiterhin wurden einige Fragen zu meinen Interessen gestellt und meine Teamfähigkeit abgeklopft. Auch hier gab es die Möglichkeit, umfangreiche Fragen zum Unternehmen zu stellen.

Zweiter Termin, zweites Interview:
Einige Tage nach meinen Erstinterviews wurde ich zu einem Interview mit einem der Geschäftsführer von TellSell und einem weiteren Partner eingeladen. Das Gespräch fand im TellSell-Office (einer schönen Jugendstilvilla) in Frankfurt am Main statt und dauerte ca. 70 Minuten. Ich empfand das Gespräch als sehr angenehm und freundlich - es ging hier offensichtlich stark um den Personal-Fit.

Nachdem sich der Geschäftsführer und der Partner vorgestellt hatten, sollte ich einen kurzen Abriss über die bisherigen Stationen meines Lebenslaufes geben.

Auch in diesem Interview wurde vertieft auf meine Diplomarbeit im Bereich Innovationsmanagement und meine Erfahrung im Research eingegangen. Ich hatte die Möglichkeit, viele Fragen zu TellSell zu stellen. Auch meine Gehaltsvorstellungen und der nächstmögliche Starttermin wurden angesprochen.

Nach dem Interview hatte ich noch ein Gespräch mit dem zweiten Geschäftsführer (ca. 35 Minuten), dass sich eher um allgemeine
Consulting-Themen drehte, danach bekam ich unmittelbar ein Angebot.

Ich unterzeichnete dieses Angebot drei Tage später und fing noch in der selben Woche an.

Interview-Fragen

Vorbereiten kann man sich auf die übliche Art und Weise:

(1) Detailliert über das Unternehmen informieren
(2) Klarstellen, warum man fachlich und persönlich gut zu TellSell passt.
(3) Wiederholen der typischen BWL-Basics:
- PLZ
- BCG-Portfolio
- Porters Five Forces
- Marketing-Modelle
- etc. (siehe Squeaker)
(4) Fragen mitbringen:
- Unternehmen
- Branche
- Positionierung
- Einstellungsvolumen
- Das übliche eben

Einblicke und Insider-Tipps

In meinen Augen sind für einen erfolgreichen Auswahlprozess bei TellSell die folgenden Aspekte besonders interessant:

(1) Der universitäre Hintergrund muss stimmen: TellSell rekrutiert gerne von renommierten Hochschulen. Da man schnell auf Projekte kommt, sollte man relevante Praktika/Erfahrungen mitbringen.

(2) Der Drive muss stimmen: TellSell zählt auf die Bereitschaft, früh Verantworting zu übernehmen- man wird sehr zügig auf Projekten eingesetzt. Es gibt keinen langen Onboarding-Prozess.

(3) Der persönliche Fit muss stimmen: In meinen Augen achtet, TellSell sehr darauf, dass die einzelnen Personen gut ins Team passen. Gleichzeitig herrscht ein großer Raum für Individualität. Die einzelnen Consultants haben unterschiedliche Fach- und Persönlichkeitsprofile.

(4) Das Interesse muss stimmen: Man sollte viele Fragen ins Interview mitbringen und zeigen, dass man sich bereits intensiv mit TellSell auseinandergesetzt hat.

Feedback des Unternehmens

Erste Interviewrunde:
Einladung zum Zweitgespräch nach 5 Tagen

Zweite Interviewrunde:
Arbeitsangebot

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen