Erfahrungsbericht

EY Consulting (Bewerbung Praktikum)

Unternehmen

EY Consulting

Job-Titel

Bewerbung/ Bewerbung-Unternehmen

Standort

Düsseldorf

Zeitraum

2009

Position

Praktikant:in

Bewertung von

Anonym

Beworben für

Praktikum

Gesamtbewertung

Ablauf des Interviews

Das Gespräch war sehr angenehm. Zunächst war nur eine Dame aus der HR-Abteilung anwesend und hat einige Fragen zum Lebenslauf, zum Studium, zur eigenen Motivation gestellt. Natürlich gehören auch hier die klassischen Fragen "Warum EY?", "Was genau unterscheidet EY von den anderen Big4?" und "Was sind Ihre Stärken & Schwächen?" dazu. Im zweiten Teil des Gesprächs kam ein Senior Manager aus dem Fachbereich dazu und hat einige fachliche Fragen gestellt. Ich war eher überrascht, wie viel gefragt wurde ("Was ist eine GuV?", Was ist Funktionstrennung?"), denn von anderen Praktikanten hörte ich, dass sie nichts in diese Richtung gefragt wurden. Jedenfalls geht es bei all den Fragen nicht allein darum, sie alle richtig zu beantworten und mit geballtem Fachwissen zu prahlen. Es geht vielmehr darum, wie sich der Bewerber besonders in Hinblick auf Fragen verhält, auf die er keine Antwort weiß. Der Senior Manager sagte mir nachher, dass es nichts schlimmeres gibt, als solche Bewerber, die sich in diesen Situationen etwas aus den Fingern saugen, um einfach souverän zu wirken. Man sollte offen zugeben, was man nicht weiß und dann aber lösungsorientiert denken und Möglichkeiten aufzeigen, wie die Antwort lauten könnte.

Insgesamt ein angenehmes Gespräch.

Branche

Wirtschaftsprüfung

Unternehmens-Bereich

Beratung

Kostenfrei
registrieren