Bain & Company (Bewerbung Praktikum)

(4.1/5)   5 Votes
Organisation Bain & Company
Position Praktikum
Beworben für Praktikum
Wann? 2009

Bewerbungsprozess

Standard-E-Mail-Bewerbung (Anschreiben, CV, Noten, Zeugnisse) an Bain-HR, nach 2 Wochen wird man dann eingeladen.

Am Vortag gibt es zuerst eine Präsentation im Office und danach eine kurze Sektrunde, die ich zwar nett aber überflüssig fand. Danach fährt man in ein Restaurant, wo man mit vielen Beratern (die am Folgetag nicht dabei sind) und mit den anderen 10-12 Bewerbern ins Gespräch kommen kann. Habe das sehr positiv in Erinnerung. Ab 22 Uhr sollte man sich dann ins Hotel aufmachen.

Ablauf des Interviews

Am nächsten Tag finden dann 3 Einzelinterviews (bei mir saßen auch einmal 2 Interviewer gegenüber, ist aber nicht schlimm) und ein Case statt, der innerhalb von ca. 90 Minuten in einer Gruppe zu bearbeiten ist.

Danach geht man noch einmal mit anderen Beratern Mittagessen, wobei hier keiner der Bewerber viel isst und die Berater aufgrund der Nervosität Monologe führen. Halte den Teil ehrlich gesagt auch für überflüssig. Bei der Rückkehr erhält man dann relativ schnell Feedback oder direkt einen Vertrag.

Interview-Fragen

(1) Case I:
Sehr nettes und offenes persönliches Gespräch. Case war eher kurz und auf mein letztes Praktikum bezogen:

Wie viele Menschen müssen im Einzugsgebiet eines T-Punkt-Stores (oder vergleichbare Stores) wohnen, damit dieser profitabel ist?

Lösung: Zuerst die Kostenbasis abschätzen (Berater hat hier Zahlen parat), variabel und fix (Miete und Personal insbesondere!). Das ergibt dann schon die nötige Umsatzseite, der Berater hat mir hier den Durchschnittsumsatz gegeben. Das ergibt den Einzugsbereich. Das ist aber nicht die endgültige Lösung (Verträge werden erneuert, mancher kauft zwei Verträge, etc.)!

(2) Case II:
Ebenfalls sehr nettes Gespräch. Im Case ging es dann um eine Abschätzung ob ein Stromkonzern in den Markt für Elektroautos 2020 einsteigen sollte.

Lösung: Marktabschätzung für Elektroautos 2020, Welche Rolle spielt der Stromkonzern?, Distributionskanäle bestimmen und bewerten

(3) (Marketing-)Case III:
Bei einem Schokoladenhersteller geht der Gewinn zurück. Wie sollte man vorgehen?

Lösung:
Gewinngleichung, auf Kostenseite hat sich nichts verändert. Auf Umsatzseite präsentiert der Interviewer mehrere Slides, die man kurz studieren und dann erklären und logische Schlüsse ziehen sollte.

Deutlicher Umsatzrückgang in einem Premiumsegment. Woran könnte das liegen?
Mögliche Distributionskanäle durchgehen, letztlich lag es an der Präsentation der Produkte (im Supermarktregal ganz unten). Welche neuen Wege bieten sich an? z.B. das Produkt vor der Kasse zu platzieren.

Einblicke und Insider-Tipps

Natürlich das obligatorische Cases üben (Struktur, quantitative Sachverhalte). Dazu sollte man sich auch Gedanken über sein Auftreten machen (siehe Squeaker-Buch), darauf wird bei Bain viel Wert gelegt. Und ganz besonders wichtig: Die Frage, wie begeistert man sich von Bain gibt, entscheidet auch über den "Bain-Fit" ;-). Bain lädt, im Gegensatz zur Konkurrenz, übrigens viel mehr BWLer ein. Fast alle Bewerber waren Wirtschaftswissenschaftler - trotzdem sollte man sich nicht ermutigen lassen.

In den Interviews ist auch der persönliche Teil nicht zu unterschätzen. Es wird im Übrigen alles bewertet, was man während seiner Zeit im Office (während des Interviewtages) macht, um das Bild abzurunden. Dazu zählt dann auch das Auftreten im Gruppencase z.B.

Feedback des Unternehmens

Das Feedback war zu Anfang (übermittelt vom letzten Interviewpartner) ein wenig wirr. Die anderen Interviewpartner waren aber gerne bereit am Telefon (jeweils mindestens) eine halbe Stunde den Eindruck, den ich hinterlassen hatte, auszuführen. Das persönliche Feedback war dann sehr gut nachvollziehbar.

Meine Punkte waren aber im Vergleich zu anderen Beratungen eher unbedeutend anzusiedeln, ich verstehe das als Hinweis, dass eine Praktikumsstelle bei Bain noch einmal deutlich kompetitiver ist als bei der Konkurrenz!

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen