Erfahrungsbericht

Universität St. Gallen (Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre)

Hochschule

Universität St. Gallen

Titel des Studiengangs

Bachelor of Arts in Betriebswirtschaftslehre

Standort

St. Gallen

Zeitraum

August 2014 - August 2018

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Gesamtbewertung

5

Ansehen der Hochschule

5

Ausstattung der Universität

5

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

2

Alumni-Aktivität

5

Networking

5

Career Services

5

Unternehmenspartnerschaften

5

Karierremöglichkeiten

5

Austauschprogramme

5

Preis-Leistungs-Verhältnis

5

PRO:

  • Exzellenter Ruf
  • Flexible Studiumsgestaltung
  • Networking Möglichkeiten und Kontakte zu Unternehmen
  • Enge Freundschaften

CONTRA:

  • Geringe kulturelle Vielfalt
  • Sehr langweilige Stadt

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Die Universität wird seinem exzellenten Ruf gerecht. Die Kontakte der Universität und die Networking Möglichkeiten übersteigen jede Erwartung. Die Universität ist sehr flexibel in der Gestaltung des Studiums (Symposium, Auslandssemester, Praktika, Bachelorarbeit). Ich habe dort während meiner Zeit sehr enge Freundschaften geschlossen. Einzig die kulturelle Vielfalt und das stark geprägte Auswendig lernen, welches meiner Meinung nicht mehr zeitgemäß ist, sind Kritikpunkte.

Empfehlung

Die Universität hat einen sehr guten Ruf im Ausland. Dies erleichtert es den Studenten an top Austauschuniversitäten zu gehen. Viele meiner Freunde waren zum Austausch in Harvard oder an der Columbia. Ich persönlich war an der Stern School of Business. Zudem ermöglicht es dir die Universität schon früh ein eignes Network aufzubauen und Kontakte zu allen großen Unternehmen, insbesondere in der Beratung und im Bankenwesen, zu knüpfen.

Art des Studiums

Bachelor

Förderprogramm

Universität St. Gallen

Die Hochschule

Studienwahl

Die Universität St. Gallen hat einen exzellenten Ruf, der sich auch bestätigt hat. Die Universität ist für seine enge Studentenschaft bekannt aus der sich viele enge Freundschaften bilden.

Studiengang

Das Bachelor Studium in St. Gallen beginnt im ersten Jahr mit einem sogenannten Assessment Year. Hier hat man die Möglichkeiten sowohl das BWL als auch das VWL and das Recht Studium kennen zu lernen, bevor man sich im zweiten Jahr für einen dieser Studiengänge entscheiden muss. In den folgenden zwei Jahre muss man aber noch die Basics der anderen Studiengänge belegen. Neben den klassischen Fächern achtet die Universität auch darauf Kompetenzen außerhalb des typischen Studiums zu stärken. Die Kompetenzen sind als Kontextstudium ausgewiesen, und setzten sich aus Handlungs-, Reflexions-und Handlungskompetenz zusammen. Die Qualität der Dozenten ist sehr hoch, und viele sind sehr stark in der Industrie vernetzt, welches sich an interessanten Gastvorträgen zeigt. Einziger Kritikpunkt an der Universität ist das noch sehr stark auf "Bulimielernen", sprich reines auswendig lernen, ausgerichtete Studium.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Universität ist sehr gut ausgestattet und technisch auf dem neusten Stand. Es gibt sehr viele Räumlichkeiten, um Gruppentreffen abzuhalten oder zu lernen. Die Größe der Bibliothek ist für die Lernphase leider wenig geeignet, da diese für die Anzahl der Studenten deutlich zu klein ist. Die Universität verfügt über eine sehr gut ausgestattete Sportanlage mit einem großen Fussballfeld, mehreren Basketballfeldern und diversen Gyms. Diese liegt direkt neben der Universität, und Studenten können dort zu jeder Zeit an Sportkursen teilnehmen.

Die Studentenschaft

Studierende

Im Bachelor besteht die Studentenschaft aus Schweizern, verteilt über die deutsche, französische und italienische Schweiz, Deutschen und Österreichern. Die kulturelle Vielfalt ist damit eher gering. An den Wochenende fahren die Schweizer tendenziell nach Hause, sodass die Deutschen und Österreicher alleine in St. Gallen bleiben. Daraus ergeben sich jedoch sehr enge Freundschaften.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Die Studiengebühren liegen für Ausländer bei CHF 3,129 pro Semester. Hinzu kann man mit Lebenshaltungskosten von ca. 1200 CHF pro Monat rechnen. Dies beinhaltet Unterkunft, Nahrung, Sonstige Kosten für das Studium und Freizeit.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Soweit ich informiert bin, gibt es keine Finanzierungsmöglichkeiten über die Universität.

Kostenfrei
registrieren