Erfahrungsbericht

Ludwig-Maximilians-Universität München (Informatik)

Hochschule

Ludwig-Maximilians-Universität München

Titel des Studiengangs

Informatik

Standort

München

Zeitraum

Oktober 2005 - Februar 2011

Fachrichtung

Informatik, Wirtschaftsinformatik

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Gesamtbewertung

4

Ansehen der Hochschule

5

Ausstattung der Universität

3

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

4

Alumni-Aktivität

4

Networking

5

Career Services

3

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

5

Preis-Leistungs-Verhältnis

5

PRO:

  • Lage
  • Forum und Stammtisch von: http://die-informatiker.net/
  • Interessante Fächer
  • Renomierte Uni mit mehr Fördermitteln als die TUM

CONTRA:

  • Teuer

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Ich würde wieder an der LMU Informatik studieren!
Habe tolle Freunde gefunden und meine Studienzeit trotz hervorragender Leistungen sehr genossen! :)

Empfehlung

Lasst euch am Anfang nicht abschrecken!! Alles ist sieht erstmal schwerer aus als es ist. Wer jede Woche die freiwilligen Übungsblätter erledigt (am besten in einer netten Runde mit Kommilitonen zusammen), der bekommt auch super Noten.

Art des Studiums

Diplom

Die Hochschule

Studienwahl

Ich wurde von TU und LMU ohne Aufnahmeprüfung genommen und hatte eine harte Zeit mich zu entscheiden.
Besonders gut hat mir an der LMU gefallen, dass die Uni direkt in München ist und man nicht nach Garching rausfahren muss. FH wäre nichts für mich gewesen, da ich mich gerne bis ins Detail mit Dingen beschäftige. Oberflächliches Praxiswissen wäre mir nicht genug gewesen.

Studiengang

Die fachlichen Schwerpunkte konnte man sich im Diplom recht frei aussuchen. Diese Freiheit bleibt momentan im Master erhalten, im Bachelor ist sie eingeschränkt.

Erfahrung braucht man eigentlich nicht, ich hatte vorher auch keinen Mathe-leistungskurs o.ä. Ich konnte allerdings vorher programmieren und gut mit Computern umgehen, was nützlich war.

Die Dozenten kommen zum Großteil aus Deutschland, aber es gibt auch Professoren aus anderen Ländern.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

In der Lehre werden teilweise auch neuartige Backstage Systeme eingesetzt, mit denen sich Studenten untereinander während der Vorlesung austauschen können. Bekommt eine Frage dort viel Aufmerksamkeit, wird sie auch dem Prof angezeigt und er kann nochmal detaillierter darauf eingehen.

Die Informatik sitzt in einem Gebäude direkt am Englischen Garten. Das Gebäude selbst ist nicht hübsch, aber die Location ist großartig. In den Pausen bleibt man daher selten im Gebäude, sondern läuft in den englischen Garten oder stärkt sich am chinesischen Turm.

Es gibt Rechnerräume (CIP Pools) mit Linux PCs.

Man hat Zugriff (auch von zu Hause per VPN) auf alle Dienste vom Leibniz Rechenzentrum, dazu gehört auch der Zugriff auf wissenschaftliche Publikationen: http://www.lrz.de/

Die Studentenschaft

Studierende

Es gibt das Gerücht, dass die Studenten der LMU kollegialer wären als die der TUM, aber ich kenne von beiden Unis Studenten und dieses Vorurteil bestätigt sich bei weitem nicht immer!

Generell ist der Anspruch in der Informatik an der LMU relativ hoch. Informatik gehört definitiv nicht zu den Fächern in dem einem alles nachgeworfen wird, dafür sind die Inhalte auch spannend und wer gerne lernt bekommt auch exzellente Noten.

Besonders gerne gesehen ist, wenn man sich in der GAF, der Fachschaft engagiert: http://www.fs.lmu.de/gaf

Die GAF organisiert auch die O-Phase und Parties.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Es gibt ein Semesterticket mit Sockelbetrag: http://www.semesterticket-muenchen.de/

Lebenshaltungskosten in München sind teuer, aber ich ausnahmslos keinen, der nicht findet, dass sich das rentiert.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Es gibt Deutschlandstipendien an der LMU.

Kostenfrei
registrieren