Erfahrungsbericht

University of Applied Sciences Pforzheim (International Business)

Hochschule

University of Applied Sciences Pforzheim

Titel des Studiengangs

International Business

Standort

Pforzheim

Zeitraum

September 2014 - April 2018

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Gesamtbewertung

4

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

2

Alumni-Aktivität

3

Networking

3

Career Services

3

Unternehmenspartnerschaften

3

Karierremöglichkeiten

4

Austauschprogramme

3

Preis-Leistungs-Verhältnis

5

PRO:

  • Internationale Orientierung
  • dreisprachiges Studium
  • Pflicht Praxis + Auslandssemester
  • kleine Gruppe mit intensiver Betreuung

CONTRA:

  • unattraktive Stadt mit wenig Aktivitäten
  • Studierende verbringen die Wochenenden häufig im Heimatort statt in Pforzheim

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Wer sich international orientieren will und ein mehrsprachiges Studium sucht ist hier richtig aufgehoben. Die Inhalte sind sehr praxisorientiert, die Professoren kompetent. Durch die Größe des Studiengangs von ca. 50 Personen ist das Umfeld auch angenehm und man kann alle Fragen im Unterricht stellen und ist nicht nur ein unbekanntes Gesicht für den Professor.
Wer allerdings viel Kulturelles sucht ist in der Stadt Pforzheim eher falsch und sollte in eine größere Studentenstadt ziehen

Empfehlung

wenn man aus der Region kommt sollte man sich die Stadt vorher einmal anschauen, um für sich selbst zu wissen ob man dort 3 Jahre leben will. Mit dem richtigen Umfeld/Freundeskreis kann es aber eine sehr gute Zeit werden.

Art des Studiums

Bachelor

Förderprogramm

University of Applied Sciences Pforzheim

Die Hochschule

Studienwahl

Die internationale Orientierung durch ein BWL Studium auf Englisch, Deutsch und Französisch hatte mein Interesse geweckt. Zudem war Pforzheim in verschiedenen Rankings eine der besten Business Schools für International Business und die Studiengebühren gering

Studiengang

7 Semester, davon 1 Praktikumssemster und 1 Auslandssemester. Abdeckung aller BWL Aspekte, von Kultur über Buchhaltung, Statistik, Management, VWL bis zu Sprache. Französischteil deutlicher ausgeprägter als anfangs erwartet, Ende des vierten Semester wird ein vollständiger Business Plan für ein Unternehmen inkl. 30 min Pitch + 30 min Q&A auf Französisch erwartet. Daher sollten ausreichende Sprachkenntnisse vorab bereits vorhanden sein.
Vorlesungen sind sehr praxisnahe, Dozenten teilweise noch in der Wirtschaft aktiv bzw. waren es lange, wodurch viele Anekdoten erzählt werden, was die Vorlesungen interessant macht.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Mittelgroße Räume für ca. 60 Personen, großes Audimax für Vorlesungen die in den ersten beiden Semestern für alle Studierenden eines Jahrgangs gehalten werden (zB Analysis und Statistik). Saubere Räume. Zugriff vor Ort und mittels VPN auf alle wichtigen Datenbanken. Große Bibliothek in der man gut lernen kann.

Die Studentenschaft

Studierende

viele Studierende aus der Region, die dann am Wochenende nach Hause fahren. Dadurch ist am Wochenende dann weniger los als in einer großen Studentenstadt. Studiparties finden dennoch Donnerstags statt. Wenige Internationals, die in englischsprachigen Vorlesungen dann dabei sind

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Studiengebühren von ca. 150 Euro, Lebenshaltungskosten relativ günstig, Mietkosten unterdurchschnittlich.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Minijobs als Kellner etc. in der Stadt Möglich. Auch mögliche Werkstudentenstellen in der Region

Kostenfrei
registrieren