Erfahrungsbericht

TH Köln (Medienwirtschaft)

Hochschule

TH Köln

Titel des Studiengangs

Medienwirtschaft

Standort

Köln

Zeitraum

September 2006 - September 2010

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL, Medien-, Kommunikationswissenschaften

Bewertung von

Hans...

Gesamtbewertung

4

Gesamtbewertung

4

Ansehen der Hochschule

3

Studiengang

4

Wissenschaftlicher Standard

2

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

3

Alumni-Aktivität

4

Networking

4

Career Services

4

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

3

Austauschprogramme

3

Preis-Leistungs-Verhältnis

4

Kursgröße

5

Qualität der Studienberatung

3

Qualität der Professoren

4

Soziale Verantwortung

3

PRO:

  • Kleine Klassen
  • Praxisbezug
  • Gute Professoren

CONTRA:

  • Hohe Gebühren
  • Weniger Theorie

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Insgesamt glaube ich, dass das Studium der Medienwirtschaft an der RFH für Menschen, die in die Medienbranche möchten, eine sehr gute Wahl ist. Das Studium hat großen Spaß gemacht und ich würde es jederzeit weiterempfehlen.

Art des Studiums

Diplom

Die Hochschule

Studienwahl

Ich habe mich für das Fach Medienwirtschaft entschieden, weil die Medienwelt für mich ein sehr spannendes Feld ist und speziell die wirtschaftlichen Abläufe in dieser Branche hochinteressant sind. Da der Medienstandort Köln mit RTL, WDR und vielen Produktionsfirmen sehr gut ausgebaut ist und die Rheinische Fachhochschule in diesem Segment der Ausbildung einen recht guten Ruf genießt fiel meine Entscheidung auf diese Hochschule. Besonders interessant waren die kleinen Studiengruppen, der hohe Praxisbezug, die Dozenten aus den entsprechenden Unternehmen und das gut aufgebaute Curriculum.

Studiengang

Das Programm ist sehr ausgewogen aufgebaut. An der RFH lernt man in einer guten Mischung aus Praxis, Theorie und tatsächlicher Anwendung. Das Curriculum ist, im Vergleich zu andern Hochschulen mit dem Studiengang Medienwirtschaft, sehr stark auf den Wirtschaftsbereich fokussiert, was mir in diesem Fall enorm wichtig war. Nebenbei lernt man Grundlagen der Medienproduktion und Beschäftigt sich intensiv mit der Branche. Dies geschieht über Cases, Projektarbeiten, Seminararbeiten und praxisorientierte Vorlesungen. Die Vorlesungen sind in kleinen Gruppen und der Dozent ist, zumindest in den Medienrelevanten Fächern, oft aus der Medienpraxis und kann somit den Inhalt sehr gut transportieren. Die Praxisrelevanz dieses Studiums ist aus meiner Sicht sehr hoch, dafür bleibt die Theorie, wie an vielen Fachhochschulen etwas auf der Strecke, was aber nicht die Qualität des Studiums mindert.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Studienbedingungen waren sehr gut. Es gab ausreichend Räumlichkeiten, gerade im Hinblick auf die Medienproduktion ist die Hochschule mit mehreren Medienlabors sehr gut ausgestattet. Es stehen genug räume für Projektarbeiten zur Verfügung und die Studienorte befinden sich alle in der Kölner Innenstadt. Die weniger gut ausgestattet Bibliothek ist kein großes Problem, da jeder Student Zugang zu der Universitätsbibliothek hat.

Die Studentenschaft

Studierende

Die Internationalität der Hochschule ist, besonders durch Asiatische Studenten geprägt, recht hoch. Es gibt gute Austauschmöglichkeiten und so findet man sehr viele Kulturen an der Hochschule wieder. Die westlichen Länder sind hier allerdings etwas unterrepräsentiert. Die Studentenschaft zeichnet sich allgemein durch einen hohen Praxisdurst aus, so arbeiten viele Studenten neben dem Studium bei einem der Medienunternehmen. Das Alter der Studenten war dem Studium entsprechend, durch die kurze Studiendauer waren wenige ältere Studenten an der Hochschule.

Services und Angebote

Karriere-Service

Der Punkt Carrer Service ist durch die enge Bindung an die Medienbranche sehr gut ausgebaut. Hier ist alleine durch die Dozenten und Professoren ein enger Bezug zur Wirtschaft gegeben, der nicht selten zu einem Praktikum oder einem Berufseinstieg verhilft. Der Alumni-Club der Hochschule macht regelmäßig Aktivitäten an der Hochschule, es gibt einen Newsletter und diverse Zugänge zu internen Portalen. Der Kontakt zwischen Studenten und Alumni ist allerdings sehr schawch.

Kosten und Gebühren

Das Studium der Medienwirtschaft ist teilsubventioniert und ist mit 380 Euro/Monat nicht das günstigste. Dafür erhält man allerdings eine Ausbildung, die dem Gerecht wird. Die sonstigen Lebenshaltungskosten sind in Köln sicher nicht ganz billig, allerdings kann man sich durch das große Angebot an Wohnungen und den Mensen sehr gut durchschlagen.

Angebotene Sprachen

Die Hochschule bietet eine Vielzahl an Sprachkursen an. Chinesisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Englisch und weitere Sprachen werden in verschiedenen Kursen angeboten

Weitere Einblicke

Websites

Die Stadt

Stadtbericht

Köln ist wohl eine der schönsten Städte Deutschlands - nicht auf den ersten Blick - aber wer erst einmal dort war, will so schnell nicht wieder weg. Die Stadt hat einen ganz besonderes Flair und sehr offene, nette Menschen. Durch die ca. 80.000 Studenten in der Stadt, vor allem in der Innenstadt, ist das Studentenleben auch entsprechende gut. Die Stadt selbtst sowie die Umgebung ist Wirtschaftlich - gerade im Hinblick auf Medien - sehr stark. In der nähe befinden sich RTL, WDR, Bayer, Ford, Telekom, REWE, Post und noch viele weitere Top-Unternehmen.

Location Tipp

Die Sehenswürdigkeit schlechthin - der Kölner Dom, danach kommt für den Tourist lange nichts. Ist man jedoch in Köln "zuhause" finden sich unzählige Sehenswürdigkeiten. Bswp. die Südstadt, als eines der schönsten und spannendsten Viertel der Stadt ist in allen Bereichen des Lebens eine Reise Wert. Bestenfalls sollte man sich dort sogar eine Wohnung zulegen. Man ist sehr schnell am Rhein, hat viele Kneipen und Restaurants, ist schnell in der Innenstadt und jeder, der dort gelebt hat trauert der Zeit in der Südstadt nach...

Bewertung Stadt
 

Kostenfrei
registrieren