Erfahrungsbericht

BearingPoint (Finance)

Unternehmen

BearingPoint

Job-Titel

Unternehmen/ Einstiegsjob

Standort

Berlin

Zeitraum

September 2010

Position

Business Analyst

Bewertung von

L.R...

Gesamtbewertung

4

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

4

Arbeitsatmosphäre

4

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

4

Spaß

4

Unternehmenskultur

4

CEO

4

Gesamtfazit

Ich bin bisher sehr zufrieden und freue mich auf weitere spannende Projekte.

Beschreibung der Arbeit

2010 habe ich „BearingPoint“ auf der Connecticum in Berlin kennengelernt.
Damals fand ich die Mitarbeiter am Unternehmensstand sehr sympathisch und heute – fast ein Jahr später – kann ich sagen, dass das kollegiale Verhältnis untereinander toll ist.
In meiner Anfangszeit hatte ich erst einmal Gelegenheit, mich in die Unternehmensstrukturen einzuarbeiten. Ich habe meine Kollegen sowie die internen Ablaufprozesse kennengelernt und natürlich gleich meine persönlichen Visitenkarten bestellt. Von meinem Tutor (Ansprechpartner in allen Fragen) und meinem Performance Manager (Ansprechpartner für meine Karriereentwicklung) wurde ich in dieser Phase intensiv begleitet.
Bereits nach wenigen Tagen konnte ich bei den ersten Projekten mitarbeiten – bis ich schließlich fest auf einem Projekt eingesetzt wurde. Für mich von Vorteil: ich habe auf diesem Projekt mit meinem Tutor zusammengearbeitet und so konnte er mir direkte Hilfestellung bei der Arbeit und ein direktes Feedback geben. Somit habe ich sukzessive weitere Aufgaben und Verantwortung übertragen bekommen.
Neben der Praxis kommt aber auch die Theorie bei BearingPoint nicht zu kurz. Ich habe sowohl fachliche Schulungen in SAP als auch diverse Beraterskill-Trainings absolviert. Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist mir die BearingPoint School, die in der Nähe von Paris stattfand und an der alle neuen Kollegen teilnehmen. Ziel des Trainings ist es, in Fallstudien und Teamarbeit Beraterkompetenzen und ein internationales Kollegen-Netzwerk aufzubauen.
Das Beratungsgeschäft ist keineswegs monoton. In Angebotsphasen – wenn die Deadline zur Abgabe näher rückt – kann es sein, dass auch Nachtschichten eingelegt werden müssen. Doch als Ausgleich dafür beginnt das Wochenende auch mal früher. Und ganz nach dem Motto: „Wer hart arbeitet, darf auch feiern“ habe ich schon eine Menge toller Teamevents miterlebt, wie zum Beispiel das Oktoberfest oder Wasserskifahren mit den Kollegen.
Mein persönliches Fazit: wer Abwechslung liebt, der ist in der Beratung und vor allem bei BearingPoint richtig aufgehoben.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung, Finanz-/ Rechnungswesen & Controlling

Das Interview

Beworben für

Einstiegsposition

Erfolgreich?

Ja

Schwierigkeit der Bewerbung
 

Bewerbungsprozess

Der Bewerbungsprozess besteht aus einem Assessment Center und einem anschließendem Interview mit dem zugeordneten Partner.

Ablauf des Interviews

Das Interview war eine angemessene Herausforderung mit fachlichen Fragen und einer Case Study. Die Anreisekosten wurden selbstverständlich übernommen und die Atmosphäre empfand ich als sehr angenehm, da die Interviewpartner sehr offen und authentisch waren.

Einblicke und Insider-Tipps

BearingPoint hat das Gespräch nicht als Einbahnstrasse angesehen, sondern viel Raum für Fragen gelassen. Ich gebe den Tipp, offene Fragen zu stellen und immer locker zu bleiben.

Kostenfrei
registrieren