Erfahrungsbericht

EY Consulting (Transfer Pricing)

Unternehmen

EY Consulting

Job-Titel

Unternehmen/ Einstiegsjob

Standort

Düsseldorf

Zeitraum

September 2013

Position

Consultant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

4

Wie interessant waren die Aufgaben?

5

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

4

Spaß

5

Unternehmenskultur

4

PRO:

  • Steile Lernkurve
  • Vielfältige Projekte / Mandanten
  • Teamwork wird gelebt

CONTRA:

  • durchschnittliches Gehalt
  • Großraumbüros

Gesamtfazit

Mein Fazit: gerade für den Anfang der Karriere, ist EY ein absoluter Tipp und ich bin rückblickend sehr froh für jede Erfahrung, die ich bei EY machen durfte.

Beschreibung der Arbeit

Die Arbeit ist geprägt von Projekten großer bzw. mittelgroßer Konzerne. Das Projektgeschäft sorgt dafür, dass kein Tag dem anderen gleicht und immer wieder neue Aufgaben zu erledigen bzw. Fragen zu beantworten sind. Die meisten Themen werden vom Büro aus bearbeitet. Nur selten ist es nötig, "vor Ort" mit dem Mandanten zu arbeiten. Insofern kann man sich verhältnismäßig gut die Aufgaben einteilen und auch Termine nach der Arbeit planen.

Zu Beginn sind es, verständlicherweise, eher kleine und leichte Aufgaben, die man zugeteilt bekommt. Wenn man die Aufgaben vernünfig und sauber erledigt, bekommt man aber sehr schnell auch durchaus umfangreichere und komplexere Fragestellungen zu Bearbeitung. Wichtig ist, dass man von Anfang an zeigt, dass man motiviert ist, gute Arbeit erledigt, fachlich etwas auf dem Kasten hat und am Ende die Projekte voranbringt.

Interessant war für mich, dass man neben der Projektarbeit auch schnell Projektmanagementaufgaben, wie Budgetcontrolling, Billing, etc. übernehmen darf.

Durchschnittliche Arbeitszeit

43 Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Innerhalb von EY gibt es - wenn man fachlich überzeugt - sehr gut Karrieremöglichkeiten. Ansonsten ist es wohl vor allem die Industrie, die regelmäßig Beraterpersönlichkeiten werben. Dafür bietet EY eine sehr steile Lernkurve, die allen weiteren Jobs sehr nützlich sein dürfte.

Atmosphäre

Die Atmosphäre in der Abteilung ist geprägt von vielen jungen, engagierten Kolleginnen und Kollegen, die einen lockeren, modernen Arbeitsstil pflegen. Die Kooperation unter den Mitarbeitern ist - meiner Erfahrung nach - sehr gut. Niemand muss Angst haben "die falschen Fragen zu stellen", im Gegenteil, jeder wird ermutigt, sich bei erfahren Mitarbeitern rat zu suchen, den diese eigentlich immer gerne geben.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Um bei EY erfolgreich durchzustarten, ist es meines Erachtens vor allem notwendig, authentisch zu sein. Jeder Mitarbeiter darf und soll sich mit seinen individuellen Fähigkeiten einbringen und wird - unabhängig vom beruflichen / akademischen Hintergrund - wertgeschätzt. Genau deshalb passen besonders diejenigen Persönlichkeiten ins Unternehmen, die diversity leben und nicht versuchen, sich als Einzelspieler zu vermarkten.

Ansonsten ist es sehr wichtig, einer kreativer Kopf zu sein, der auch mal "um die Ecke denkt". Wenn man innovative Ideen mitbringt (und den Willen, die Ideen umzusetzen), wird man schnell auch auf höheren Ebenen wahrgenommen und darf an entsprechenden Projekten mitarbeiten.

Branche

Consulting - IT Consulting, Consulting - Management Consulting, Consulting - Corporate Finance

Kostenfrei
registrieren