Erfahrungsbericht

Merit (Funktion: Researcher)

Unternehmen

Merit

Job-Titel

Unternehmen/ Job

Standort

Maastricht

Zeitraum

September 1998 - August 2000

Position

Job

Bewertung von

Hen...

Gesamtbewertung

4

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Sallary

3

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

4

Spaß

4

Unternehmenskultur

3

Environment

4

PRO:

  • Mischung zwischen Forschung und Consulting (EU, Regierungsinstitutionen).

CONTRA:

  • Tja, viel kann man auf der Ebene eines solchen Institutes nicht wirklich machen, die Rahmenbedingungen sind entscheidend und da sind Politiker gefragt.

Gesamtfazit

Wenn ich wieder in der gleichen Situation wäre, würde wahrscheinlich die gleiche Entscheidung treffen. Das ändert aber nichts daran, dass die Musik, was Ressourcen, Verbindungen, und Ansehen angeht, weitgehend in den USA spielt.
Um eine ähnliche Art von Aufgabe/Situation zu finden, müsste man sich dort bei Think-Tanks umschauen.

Beschreibung der Arbeit

Der Tagesablauf war durch die zu erledigenden Aufgaben vorgegeben, Zeiteinteilung und Abläufe konnte ich selbstständig festlegen.
Aufgaben: Konzept entwickeln, Daten/Infornmationen recherchieren, und in Artikeln und Vorträgen/Präsentationen darstellen.

Atmosphäre

Gute, freundschaftliche Atmosphäre.
Bei der technischen Ausstattung wurde zu sehr auf das Geld geschaut - dadurch Produktivitätsnachteile. Viel Freiheit, Aufgaben so anzugehen, wie man es für richtig hält, wichtig ist, dass das Ergebnis stimmt.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Balance zwischen introvertiertem, fokussiertem Wissenschaftler-Typus und extrovertiertem Consultant muss man hinbekommen und zwischen den beiden "Typen" je nach Situation auch umschalten können.
Viel arbeiten können, aber abends auch abschalten und die kulturellen Angebote und Freizeitmöglichkeiten - gerne auch mit den Kollegen - nutzen wollen. Gibt aber keinen Grupenzwang.

Empfehlung

MERIT/UNU-Intech Stipendienprogramm, Kooperation mit Straßburg, Aalborg, Sussex, Mailand (Bocconi). Im Bereich "Economics of Technological and Institutional Change" eines der führenden Institute. Weiteres und aktuelle Entwicklungen siehe webseite Erster Auswahlschritt: Suche nach interessanten Projekten, dann einzelne Senior Researcher ansprechen, oder Bewerbung für Stipendien / Doktorandenprogramme.

Die Stadt

Stadtbericht

Maastricht: mittelgrosse Stadt mit "burgundischer" Kultur, für einige Monate bis Jahre lässt es sich dort sehr gut leben. Die Verkehrsanbindung nach Deutschland und Belgien ist besser als in die Zentren der Niederlande (die Distanzen sind aber auch nicht unüberwindbar).
Gutes Sportangebot über die Universität, Kultur überdurchschnittlich für eine Stadt dieser Grösse.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Ablauf des Interviews

Meinen zukünftigen Vorgesetzten hatte ich schon vorher über die Diplomarbeit kennengelernt, daher ging es eigentlich nur um die Details des Projektes.

Kostenfrei
registrieren