Erfahrungsbericht

NTT Data Group (CRM)

Unternehmen

NTT Data Group

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

München

Zeitraum

März - September 2013

Position

Masterant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

3

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

4

Arbeitsatmosphäre

5

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

2

Spaß

4

Unternehmenskultur

2

PRO:

  • Kollegialität und Team im Vordergrund
  • schnell auf Kundenprojekt & verantwortungsvolle Aufgaben
  • Guten Einblick in Berater-Tätigkeit

CONTRA:

  • Leider sehen das nicht alle MA so
  • Schwerpunkt auf Automotive (oder Pro?)

Gesamtfazit

Zum Sammeln von Erfahrung in der Beratung - besonders Automobil - super. Man kommt gleich mit auf Kundenprojekte und lernt was es heißt Berater zu sein!
Ob ein Einstieg danach empfehlenswert ist... Ruf ist nicht der beste in der Industrie und auch die Projekte sind eher thematisch begrenzt bzw. sehr IT-lastig. Also stark abhängig vom Typ.

Beschreibung der Arbeit

Habe bei NTT DATA Deutschland ein Praktikum absolviert und meine Masterthesis geschrieben. Laut Vertrag sollte die Aufteilung 50-50 sein. Hat nicht sonderlich gut geklappt. Am Anfang hatte ich ca. einen Monat wirklich nur für die Thesis. Dann kam ich auf Projekt und hatte kaum Zeit dafür - allerdings hieß es von Seiten des Projektleiters immer ich könnte frei haben... hätte ich also wirklich Lust auf die Thesis gehabt, hätte ich die Zeit bestimmt bekommen.

Da das Thema fachfremd war, hat NTT nur geringen Beitrag zur Thesis leisten können. Zwar hieß es anfangs, sie können mir definitiv Kontakte zu Kunden etc. herstellen für Interviews. Letztendlich haben mir manche Mitarbeiter nur über persönliche Kontakte weiterhelfen können.

Die Arbeit am Projekt war super. Sehr spannend aber auch herausfordernd und anstrengend. Beratung eben. Ich war regelmäßig beim Kunden vor Ort und hatte eigenständige Aufgaben zu erledigen. Freitags war dann meistens im Backoffice.
Als Praktikant natürlich waren teilweise auch Sachen wie Räume buchen dabei. Die meisten waren aber wirklich etwas, wo ich das Gefühl hatte gebraucht zu werden.
Das Projekt hatte sonst nur den Teamleiter und einen weiteren Consultant. Vielleicht gerade deswegen hatte ich spannende Aufgaben zu erledigen.
Die Atmosphäre im Team und der gesamten Abteilung war super. Sehr familiär und angenehm. Wenn man Fragen bzw. Probleme hatte konnte man jeden damit „belästigen“.

Durchschnittliche Arbeitszeit

40 - 70 h

Stunden pro Woche

Atmosphäre

- kollegial
- familiär
- sehr angenehm, jeder in der Abteilung war dein Ansprechpartner und man hat sich wohl gefühlt und v.a. Wert geschätzt gefühlt
- manche Mitarbeiter hatten diese Wertschätzung allerdings nicht. Da kam es des öfteren deutlich hervor, dass man doch nur ein Praktikant ist und deutlich unter ihm steht

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Wer eine Strategieberatung sucht und solche Leute, der ist hier falsch :)

Branche

Consulting - IT Consulting, Consulting - Management Consulting

Kostenfrei
registrieren