SHAMS Coffee (Sales)

(4/5)   2 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Job
Unternehmen: SHAMS Coffee
Stadt: Köln
Position: Nebentätigkeit
Beginn oder Zeitraum: 15. Januar 2013

Erfahrungsbericht Zusammenfassung SHAMS Coffee

Gesamtfazit

Durch das volle Vertrauen meines Chefs konnte ich viel Verantwortung übernehmen und durch mein eigenes Risiko konnte ich viel Berufserfahrung sammeln. Ich finde es gut, dass in diesem Unternehmen der biologische Gedanke sehr wichtig ist.

Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Es gibt keinen typischen Arbeitstag oder typische Arbeitszeiten. Meine Aufgaben liegen in der Schulung neuer Mitarbeiter über die Herkunft und die Zubereitung unseres Kaffees. Ich kümmere mich auch um die Logisitk, also um die Versorgung und Koordination unserer Stationen, mache Inventur und kümmere mich um unsere Mitarbeiter (Schichtplanung, Personalkosten, Abrechnung), organisiere Events (die mobilen Kaffeewagen können gemietet werden) Materialbeschaffung und auch sonst eigentlich alles, was im Back-End so anfällt.

Durchschnittliche Arbeitszeit

30 - 35 h

Karrieremöglichkeiten

Die Arbeitserfahrung in einem Start-up ist für den Arbeitsmarkt natürlich sehr wertvoll und man konnte ja bereits zeigen, dass man Selbstdiszipliniert arbeiten kann. Ich denke das Start-up als Referenz im eigenen Lebenslauf öffnet viele Türen.

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung
 

Atmosphäre - SHAMS Coffee

Atmosphäre

Bei uns ist es meistens sehr chaotisch und man muss viel Selbstdisziplin und Eigenverantwortung an den Tag legen, Dadurch kann ich aber viel eigenen Input mit einbringen. Durch unser kleines Kernteam, die alle noch super jung sind, bemühen wir uns von Anfang an eine offene Kultur zu leben, in der Kritik und Feedback ernst genommen und angenommen wird. In unserem Jour-Fix hat jeder die Möglichkeit Themen anzusprechen, ohne angst haben zu müssen. Man lernt sich sehr gut kennen und so entsteht dann auch eine sehr angenehme und freundschaftliche Atmosphäre. Teamarbeit ist sehr wichtig.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

jung, dynamisch, enthusiastisch, Kaffeeliebhaber, man muss sehr hinter dem Produkt stehen, man sollte sauber und reinlich arbeiten und die Philosophie des Unternehmens leben können.

Arbeitsatmosphäre
 
Wie interessant waren die Aufgaben?
 
Kooperation untereinander
 
Karrieremöglichkeiten
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 

Branche

Konsumgüterindustrie


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Konsumgüterindustrie

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen