Erfahrungsbericht

Allianz (CIO (Projekt Office))

Unternehmen

Allianz

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

München

Zeitraum

April - September 2010

Position

Praktikant

Bewertung von

the...

Gesamtbewertung

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

3

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

3

Spaß

4

Unternehmenskultur

4

PRO:

  • Schnelle Lernkurve
  • Lässige und zugleich professionelle Arbeitsatmosphäre
  • Breite Aufgabenfelder

CONTRA:

Gesamtfazit

Lässige Arbeitsatmosphäre, forderndes und zugleich förderndes Umfeld mit dem notwendigen Spaßfaktor. Mir hat es so gut gefallen, dass ich heute noch Kontakt habe und diesen auch definitiv halten werde.

Beschreibung der Arbeit

Die Arbeit für den CIO der Allianz Deutschland AG hat sich in vielen Bereichen von denen meiner vorherigen Tätigkeiten unterschieden. Der grundlegende Unterschied ist, dass ich Teil des Projekt Offices war, das von dem Vorstandsassistenten geleitet wurde. Meine Kollegen im Projekt Office waren ebenfalls Werkstudenten, Praktikanten oder Promotionsstudententen, die je nach Dauer der Zugehörigkeit entsprechende Aufgaben bekamen. Die Aufgaben waren in der Regel kleine Projekte, die selbstständig bearbeitet werden sollten und jede Woche in einem gesamthaften Meeting besprochen wurden. Je nach Erfolg des Projekts durfte das Ergebnis sogar bei der Fachbereichsleiterrunde unter Führung des CIO präsentiert werden. Es konnte sogar passieren, dass man Personalverantwortung in abgeschwächter Version erhält in Form von der Betreuung von Universitätsprojekten auf Unternehmensseite. Neben Projekten gibt es auch adhoc Aufgaben, wie das Erstellen von Präsentation oder das Zusammentragen von Informationen für den Vorstand. Die Arbeit geht insgesamt sehr einfach von der Hand, was hauptsächlich dem jungen Team geschuldet ist.

Durchschnittliche Arbeitszeit

40 - 50 h

Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Die Karrieremöglichkeiten sind sehr gut, d.h. wenn du dich bewehrt hast, setzt sich der Vorstandsassistent persönlich bis zum Vorstand für dich ein. Es gab sogar den Fall, dass für einen sehr guten Praktikanten eine Stelle im Ausland bei seiner Freundin geschaffen wurde. Generell gibt es vier Möglichkeiten. Erstens der Direkteinstieg bei der Allianz Deutschland AG, zweitens über das IT-Trainee-Programm, drittens in Form einer Halbtagesstelle mit Promotion oder zuletzt beim Vorstandsassistenten Programm. Sollte sich einer noch nicht am Ende seines Studiums befinden, wird auch versucht die einzelne Person durch eine Werkstudentenstelle in dem Bereich zu halten und zusätzlich sind die Verantwortlichen auch bereit gezielt für andere Bereich weiterzuempfehlen.

Atmosphäre

Die Abteilung unter dem CIO ist relativ klein und die Atmosphäre ist super freundschaftlich und familiär. Jeder kennt jeden und neue werden ab der ersten Minute herzlich aufgenommen. Die Zusammenarbeit im generellen zeichnet sich in meinen Augen durch die extreme Hilfsbereitschaft und Kollegialität aus. Jede Frage wurde mir ausführlich beantwortet und solange die Eigenleistung gepasst hat. Neben der fachlichen Komponente war es auch immer menschlich und ein gute Stimmung. Besonders positiv sind mir die regelmäßigen Veranstaltungen in Erinnerung geblieben, die auch für das gute Klima beitrugen: Fußballturnier, Grillen an der Isar, Bowling oder einfach nur der gemeinsame Afterwork in einem Münchner Club.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Ganz allgemein würde ich Wissbegierde, Lernwillen, Aufgeschlossenheit und Qualitätsbewusstsein anführen. Das Team und die Konstellation fordert autonomes Arbeiten und die Bereitschaft dazu. Zusätzlich sollte Kritik als Verbesserung angesehen werden.

Empfehlung

Sei du selbst, gib alles und wenn du es schaffst, das ein oder andere Mal um eine Ecke zu denken oder bereits bist ein bisschen mehr zu geben, dann bist du beim CIO der Allianz sicher richtig.

Branche

Finance - Versicherung

Unternehmens-Bereich

EDV & Telekommunikation, Management & Leitung

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Erfolgreich?

Ja

Schwierigkeit der Bewerbung
 

Bewerbungsprozess

1. Schriftliche Bewerbung
2. Interview mit zwei Interviewern
2.1 Persönlichkeitsinterview
2.2 Case Interview
3. Gespräch mit dem Vorstandsassistenten

Ablauf des Interviews

5min Einführung
20min Lebenslauf wiedergeben mit kurzen Nachfragen
a. Detailiertere Beschreibung
b. Stärken/ Schwächen
c. Was interessiert Sie an der Allianz und dem Bereich? Warum passen Sie zur Allianz?
20min Case
a. Aufgabe mit Beschreibung
b. Kurze qualitative Bewertung des Sachverhalts
c. Quantitaive Berechnung anhand von einer DIN A4 Seite Zahlen

Interview-Fragen

- Stärke/ Schwächen
- Warum passen Sie zur Allianz?
- Was interessiert Sie an der Allianz?
- Wo haben Sie schon einmal Verantwortung übernommmen? Können Sie das näher beschreiben!

Kostenfrei
registrieren