Allianz Inhouse Consulting (Inhouse Consulting)

(4.9/5)   5 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Praktikum
Unternehmen: Allianz Inhouse Consulting
Stadt: Unterföhring
Position: Paktikant
Beginn oder Zeitraum: Januar - April 2013

Erfahrungsbericht Zusammenfassung Allianz Inhouse Consulting

Gesamtfazit

Alles in allem kann ich ein Praktikum bei AIC allen empfehlen, die sowohl Interesse an der Versicherungsbranche haben, als auch Interesse an der Arbeit eines Beraters. Ich hatte die Chance während meines Praktikums eine Vielzahl abwechslungsreicher und anspruchsvoller Aufgaben zu erledigen. Es herrschte ein angenehmes und dynamisches Arbeitsklima in dem ich die Gelegenheit hatte von erfahrenen Spezialisten zu lernen. Das Praktikum hatte eine steile Lernkurve, sowohl im Bezug auf methodische Fähigkeiten als auch auf fachlicher Ebene. Zudem lernt man den Konzern während seiner Zeit des Praktikums gut kennen, gestaltet die strategische Ausrichtung mit und bekommt durch den Kontakt mit anderen Abteilungen im Zuge der Projektarbeit die Möglichkeit herauszufinden, welche anderen Bereiche für die eigene Karriere noch interessant sein könnten.

Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Beschreibung meiner Arbeit im Allianz Inhouse Consulting

Während meines dreimonatigen Praktikums im Allianz Inhouse Consulting (AIC) durfte ich eine Vielzahl unterschiedlicher und spannender Aufgaben übernehmen. So konnte ich während meiner Praktikumszeit einen guten Einblick in das Arbeitsleben eines Consultants beim AIC gewinnen. Darüber hinaus bekam ich im Rahmen meines Praktikums einen ressortübergreifenden Einblick in die Abläufe eines der größten Versicherungsunternehmen weltweit.
Auf das Allianz Inhouse Consulting bin ich über den Internetauftritt der Abteilung aufmerksam geworden. Bereits eine Woche nach Abschicken meiner Bewerbung bekam ich eine Einladung zum Bewerbungsgespräch in Unterföhring. Im Rahmen dieses Vorstellungsgespräch habe ich meine zukünftigen Kollegen im Projekt bereits kennen gelernt. Im Vorstellungsgespräch selbst wurden nicht nur Fragen an mich und meinen universitären Hintergrund gestellt, sondern mir wurden auch sämtliche Fragen beantwortet, die ich selbst zur Praktikantentätigkeit beim AIC hatte. Zudem wurde mir im Rahmen des Vorstellungsgespräches auch das Projekt vorgestellt, in das ich bei erfolgreicher Bewerbung integriert werden sollte. Somit hatte ich bereits vorab Transparenz darüber, mit welchen Themen ich mich im Rahmen meines Praktikums beschäftigen würde und was von mir während meines Praktikums erwartet wird. Ebenso hatte ich aber bereits eine gute Vorstellung davon, was ich mir von meinem Praktikum beim AIC erhoffen durfte.
Im Rahmen meines Praktikums habe ich mit vier erfahrenen Beratern an einem Vorstands-Projekt zur Optimierung der Einkaufs- und Beschaffungsprozesse der Allianz Deutschland gearbeitet. Da sich der Start des Projekts mit dem Beginn meines Praktikums überschnitt konnte ich die Entwicklung des Projekts von Beginn an verfolgen. Dadurch bekam ich einen guten Eindruck von den verschiedenen Phasen eines Projekts und den damit einhergehenden Tätigkeiten und Herausforderungen an das Projektteam.
Während der ersten Tage meines Praktikums durchlief ich einen umfangreichen Onboarding-Prozess und erhielt eine ausführliche Einarbeitung in die internen Abläufe des Allianz Inhouse Consultings. Bereits nach wenigen Tagen Einarbeitung bekam ich erste Aufgabenpakete zugeteilt, die ich eigenständig zu einem Ergebnis führen durfte. Bei Unklarheiten konnte ich jederzeit auf die Kollegen im Projekt zugehen, die mir meine Fragen ausführlich beantworteten.
Hauptaufgabe während meines Praktikums war das Vor- und Nachbereiten der wöchentlichen Teilprojektsitzungen, an denen ich auch als Praktikant teilnehmen durfte. In den Sitzungen wurde der Arbeitsstand in den einzelnen Projekten vorgestellt und der fachliche Input des Projektteams eingeholt. Vor allem durch die regelmäßige Teilnahme an solchen Meetings habe ich sehr viel über die Anforderungen an einen guten Berater gelernt.
Abgesehen von den inhaltlichen Themen ist vor allem die gute Atmosphäre im Team und das Mitarbeiterrestaurant am Allianz Standort Unterföhring hervorzuheben. Das Essen war nicht nur sehr gut, sondern als Praktikant bekommt man auch noch einen täglichen Essenszuschuss.

Durchschnittliche Arbeitszeit

35 - 40 h

Atmosphäre - Allianz Inhouse Consulting

Arbeitsatmosphäre
 
Wie interessant waren die Aufgaben?
 
Kooperation untereinander
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 

Branche

Consulting - Management Consulting, Versicherungswirtschaft


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen