Erfahrungsbericht

Robert Bosch (Inhouse Consulting, Business Strategy)

Unternehmen

Robert Bosch

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Stuttgart

Zeitraum

November 2016 - Januar 2017

Position

Praktikant Beratung

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

4

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

3

Spaß

4

Unternehmenskultur

4

PRO:

  • Offenes Team
  • Steile Lernkurve
  • Spaß wird beim Arbeiten nicht vergessen
  • Großzügige Kantinen Zuzahlung

CONTRA:

  • Anreise zum Projekt sowie die Abreise

Gesamtfazit

Insgesamt habe ich viele Einblicke in die Beratung allgemein bekommen können sowie in die Arbeitsweise. Ich sehe die Möglichkeit bei Bosch im Inhouse Consulting zu arbeiten als den perfekten Einstieg in die Beratertätigkeit, da es im Endeffekt etwas stressfreier zugeht als bei externen Beratungen, aber man sehr ähnliche Aufgaben bearbeitet. Einen großen Teil trägt auch die Offenheit der Kollegen dazu bei, sodass ich mit einigen ehemalig externen Berater sprechen konnte, um mir mein Bild über die Beratung noch zu erweitern und die Unterschiede zwischen intern und extern aufgezeigt zu bekommen. Im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden mit meiner Zeit und würde die Inhouse Consulting Abteilung von Bosch jederzeit weiterempfehlen.

Beschreibung der Arbeit

Als Praktikant im Inhouse Consulting von Robert Bosch wurde ich direkt am dritten Tag, so wie ich es mir erhofft hatte, direkt beim Kunden vor Ort auf dem aktuellen Projekt eingesetzt. Die Inhouse Consulting Abteilung von Bosch ist noch in drei weitere Abteilungen je nach Fokus (Technology, SCM, Strategy) und Aufgabengebiet unterteilt. Nichtsdestotrotz bestehen die Projektteams meistens aus Mitarbeitern verschiedener Aufgabengebiete, sodass man die auch Möglichkeit hat Kollegen kennenzulernen, welche womöglich aus anderen Studienrichtungen kommen. Außerdem besitzt das gesamte Team einen sehr guten Mix aus Bosch Mitarbeitern, welche sich für einen Schritt ins Consulting entschieden haben sowie ehemaligen Beratern von externen Beratungsfirmen.

Die tägliche Projektarbeit ist im Grunde genommen simultan zu der die bei externen Beratungen anfällt. Markt- und Wettbewerbsanalysen, Benchmarking, aufbereiten von Präsentationen oder Exceldateien. Hervorzuheben ist das man sich nach kürzester Zeit als vollständiges Teammitglied fühlt und dementsprechend auch Verantwortung bekommt. Ich hatte das Glück, dass mein Team parallel an zwei verschiedenen Ansätzen gearbeitet hat und ich so nicht nur an einem Teilprojekt, sondern gleichzeitig an zwei Ausarbeitungen mithelfen durfte. Ebenso hatte ich die Möglichkeit an Kundenterminen teilzunehmen und so zu sehen, wie meine Arbeit präsentiert wurde.

Durchschnittliche Arbeitszeit

52 Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Leider ist der Karriereweg bei Bosch im Inhouse Consulting für Absolventen sehr eingeschränkt, da dort schlichtweg keine Absolventen eingestellt werden. Der Weg führt entweder über Arbeitserfahrung bei externen Beratungen, Arbeitserfahrung bei Bosch selbst oder dem Traineeprogramm bei Bosch.

Atmosphäre

Die Atmosphäre war im Großen und Ganzen gut und angenehm, sodass ich dort auch gerne gearbeitet habe. Unterstützt wurde dies durch etwaige (Projekt)teamevents, sodass man sich außerhalb der Arbeit in einer lockereren Atmosphäre kennenlernen durfte. Allerdings hat man es auch gemerkt, wenn es etwas stressiger wurde und enge Deadlines eingehalten werden mussten, was aber m.M.n. normal ist und der Stimmung untereinander nicht verschlechterter.

Branche

Automobilindustrie

Kostenfrei
registrieren