Erfahrungsbericht

Henkel (Laundry)

Unternehmen

Henkel

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Düsseldorf

Zeitraum

Dezember 2007 - März 2008

Position

Praktikant Brand Management

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

4

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

3

Spaß

4

Unternehmenskultur

4

PRO:

  • Großer Konzern, viele (Veränderungs-)Möglichkeiten.
  • Gehälter dürften überdurchschnittlich sein.
  • Guter und gut zu erreichender Standort.

CONTRA:

  • Für's Hocharbeiten braucht man Geduld.
  • Wie immer in Großkonzernen, ist diplomatisches Geschick gefragt.
  • Sehr hierarchisch organisiert.

Gesamtfazit

Im Praktikum habe ich viel gelernt, selbiges gilt sicher für eine Junior Brand Manager-Position usw. Insofern ist Henkel für Studenten und Job-Einsteiger sicher zu empfehlen, allein wegen dem "großen" Namen im Lebenslauf. Eine Karriere im Großkonzern und alles, was damit einhergeht (Hierarchien, Abstimmung usw.) muss man allerdings wollen.

Beschreibung der Arbeit

Ich war 3,5 Monate Praktikant im Brand Management bei Henkel in deren Düsseldorfer Zentrale (einen Erfahrungsbericht zum Bewerbungsprozess habe ich hier bereits veröffentlicht). Hierbei war ich für die Marken Bref, biff und Sidol zuständig, also Haushaltsreiniger. Größere von mir verantwortete Projekte/Erfolge waren das Aufsetzen einer eigenen Website für den Badreiniger biff, diverse Anpassungen des Packagings bei Bref sowie eine Onpack-Promotion bei/für Bref (zum Haushaltsreiniger gab's ein kleines Schwämmchen dazu).

Durchschnittliche Arbeitszeit

40 Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Nach einem Praktikum würde man typischerweise als Junior Brand Manager einsteigen, bevor man sich zum Brand Manager qualifiziert, dann Senior Brand Manager wird usw. Allerdings muss man sich für den Junior Brand Manager komplett neu bewerben, eine Übernahme "nur" aufgrund eines guten Praktikums ist nicht vorgesehen.

Atmosphäre

Sowohl die Atmosphäre im Unternehmen als auch in meiner Abteilung habe ih als sehr nett empfunden, kann mich wirklich nicht beschweren; könnte mir aber vorstellen, dass es anders ist, wenn man dort als (Junior) Brand Manager anfängt und sich unter den vielen (Junior) Brand Managers erst einmal beweisen/durchsetzen muss.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Ehrgeizig, diplomatisch, nicht zu sensibel.

Branche

Konsumgüterindustrie, Sonstg. produzierendes Gewerbe, Industrie

Kostenfrei
registrieren