Erfahrungsbericht

Porsche  (Marketing Porsche Italia S.p.A.)

Unternehmen

Porsche 

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Padova

Zeitraum

September 2002 - Februar 2003

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Kooperation untereinander

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

5

Environment

5

Gesamtfazit

Top-Praktikum mit großem Lerneffekt (insbesondere bzgl. Sprache) und hoher Eigenverantwortung. Italienische Kultur, Arbeitsweise und v.a. viele Rennstrecken in Italien kennengelernt und "erfahren". Großartiges Erlebnis!

Beschreibung der Arbeit

In Padova, rund 40 Kilometer westlich von Venedig liegt Porsche Italia S.p.A., eine 100%ige Tochter der Porsche AG. Ca. 60 Mitarbeiter betreuen von hier aus den italienischen Markt und sorgen dafür, daß die aus Stuttgart vorgegebenen Ziele erreicht werden.
Mein Einsatz war im Bereich Marketing und bestand hier speziell in der Betreuung der italienischen Porsche Sportfahrschule.
Die Porsche Sportfahrschule ist ein Marketinginstrument zur Kundenbindung und -gewinnung sowie zur Vermittlung der Faszination Porsche genau dort, wo diese ihren Ursprung hat - auf der Rennstrecke! Das Ziel der Lehrgänge besteht neben einem unglaublichen Fun-Faktor im richtigen Einschätzen von Fahrzeugreaktionen in Extremsituationen und somit dem sicheren Umgang mit einem Porsche.
Meine Aufgaben bestanden hauptsächlich in der Organisation der Fahrveranstaltungen. Dazu gehörte die Betreuung der Kunden im Vorfeld, der Kontakt zu den Rennstrecken, der Presse und den Media Agenturen, die Koordination der Bereitstellung von Instrukteuren und Fahrzeugen, die Buchung von Hotels und Catering sowie die Betreuung der Kunden vor Ort auf den Rennnstrecken. Zusätzlich muß das ganze für Porsche rentabel sein, und daher habe ich eine Kostenanalyse erstellt, um Kosteneinsparungspotentiale zu identifizieren.
Die Arbeit war herausfordernd, hat viel Spaß gemacht und Raum zur kreativen Entfaltung gelassen.
Meine Arbeitszeit: ca. 8:30 - 19:00 Uhr, häufig Kundenveranstaltungen auch am Wochenende.

Atmosphäre

Die Atmosphäre im Unternehmen ist genau wie in Deutschland geprägt von der Faszination für die Produkte. Hinzu kommt: "la passione italiana".
Wenn man aufgeschlossen für Neues ist, offen auf die Mitarbeiter zugeht und deren Sprache spricht, bekommt man jederzeit Hilfe und Unterstützung. Neue Ideen sind willkommen und können - sofern ihre Umsetzung finanziell machbar ist - auch realisiert werden.
Anreize sind jederzeit "erfahrbar".

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Automobilaffinität, Verständnis und Begeisterung für die italienische Kultur sollten unbedingt vorhanden sein. Soziale Sensilbilität, Integrationsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit erleichtern das Leben.

Empfehlung

Mir ist kein Fall bekannt, in dem ein deutscher Praktikant für Porsche im Ausland war, ohne vorher in Deutschland gearbeitet zu haben. Beste Strategie daher: Praktikum bei Porsche in Deutschland, Kontakte knüpfen, ins Ausland bewerben. Infos hierzu auf der Porsche Website.

Branche

Automobilindustrie

Unternehmens-Bereich

Marketing

Die Stadt

Stadtbericht

Padua ist eine wunderschöne Stadt von ca. 210.000 Einwohnern und einem reichhaltigen Angebot an Kultur, Cafes, Bars sowie einem typisch italienischen historischen Stadtzentrum. Ausflüge ins nahe Venedig, nach Vicenza, Verona oder Bologna sind ebenso lohnenswert. Im Sommer ist man schnell am Strand, im Winter schnell in den Bergen. Meine Wohnung im Zentrum Paduas wurde mir netterweise vom Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Erfolgreich?

Ja

Ablauf des Interviews

Das Gespräch fand in Stuttgart nach einem bereits absolvierten Praktikum bei der Porsche AG statt und war nur wenig mehr als eine Formalie, nachdem Italien bereits sein Interesse bekundet hatte.

Kostenfrei
registrieren