Erfahrungsbericht

Robert Bosch (Vorausentwicklung)

Unternehmen

Robert Bosch

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Lohr am Main

Zeitraum

September 2013 - Februar 2014

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

3

Arbeitsatmosphäre

3

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

5

Spaß

4

Unternehmenskultur

3

PRO:

  • gutes Arbeitsklima
  • viele Studentenprogramme

CONTRA:

  • Standort ist relativ ländlich gelegen
  • über mehrere Werke verteilt

Gesamtfazit

Zusammenfassend kann ich sagen, dass meine Erwartungen erfüllt worden sind und ich wirklich sehr froh bin, diese Gelegenheit erhalten zu haben.

Beschreibung der Arbeit

Meine Abteilung beschäftigt sich mit individuellen und kompletten Hydrauliklösungen. Dazu gehören die Innovation, Erstellung neuer Konzepte und Simula-tion von Ventilen und Systemen, also auch die Applikation und Optimierung der Gesamtmaschine vor Ort oder bei Bosch Rexroth.
Die Funktionsoptimierung von Steuerungskomponenten sowie die applikationsspezifischen Lösungen werden für große Baumaschinen, wie Bagger, Umschlaggeräte, Krane und Radlader entwickelt.
Nachdem eine Hydrauliklösung für eine Baumaschine entwickelt wird, muss diese auch beim Kunden angepasst und optimiert werden. Da die Inbetriebnahme einer Maschine ein wesentlicher Bestandteil der Systemintegration ist, übernahm ich auch teilweise Aufgaben für diesen Bereich.
Da ich als Projektassistentin in der Entwicklung eingestellt wurde, lag ein Großteil meiner Aufgaben im Bereich des Projektmanagements.
Hierzu zählten vor allem die Unterstützung bei der Erstellung und Aktualisierung der Projektplanung, Mitarbeit im Projektcontrolling und das Erstellen von Präsentationen und Projektdokumenten.
Aber auch die Organisation von Projektveranstaltungen wie Teamsitzungen und Workshops sowie das Protokollieren von Projektveranstaltungen waren Teil meiner Arbeit.

Durchschnittliche Arbeitszeit

35 Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Man kann für ein spezielles Stipendium vorgeschlagen werden, das sogenannte student@bosch Programm. Außerdem kann man ein PreMaster-Programm absolvieren.

Atmosphäre

Zu Beginn meines Praktikums wurde ich sehr herzlich bei Bosch Rexroth empfangen und bekam alle wichtigen Informationen auf einer Begrüßungsveranstaltung für Praktikanten mitgeteilt. So wurde ich perfekt auf die Zeit bei Bosch Rexroth vorbereitet. Auch meine Abteilung begrüßte mich freundlich mit einer kleinen Vorstellungsrunde und einer Führung durch unser Gebäude. Da der Umgang miteinander sehr freundlich war, konnte ich mich schnell eingewöhnen. Somit fühlte ich mich von Anfang an als vollständiges Mitglied des Teams.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Eigentlich sind alle Persönlichkeiten passend, da die Leute sehr tolerant gegenüber allen Persönlichkeiten, Nationalitäten etc. sind. Man sollte jedoch den Umgang mit Excel, Word etc. beherrschen und eine gute Auffassungsgabe besitzen.

Branche

Automobilindustrie

Kostenfrei
registrieren