Erfahrungsbericht

TUI (Touristik und Vermarktung)

Unternehmen

TUI

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Hannover

Zeitraum

Januar - Februar 2010

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

3

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

3

Arbeitsatmosphäre

3

Wie interessant waren die Aufgaben?

3

Kooperation untereinander

3

Karrieremöglichkeiten

3

Spaß

3

Unternehmenskultur

3

CEO

3

Environment

4

PRO:

  • Erfahrungen
  • Netzwerkausbau
  • Prüfen ob der Job gefällt
  • Belastungsgrenzen erkennen

CONTRA:

  • Zeitfresser
  • Unentgeltlich
  • Teilweise zu einfache Aufgaben

Gesamtfazit

Das Praktikum verging wie im Flug – auch weil mir die tolle Arbeit im großen TUI-Team sehr viel Spaß gemacht hat.

Seitdem fühle ich mich der Tourismusbranche und der TUI sehr verbunden. Ich kann mir nach meiner Ausbildung gut vorstellen, bei der ZUI in Hannover beruflich einzusteigen.

Beschreibung der Arbeit

Zunächst war ich innerhalb der ersten 6 Monate im Bereich Vermarktung tätig. Nach einer ausführlichen Einleitung in die Struktur der TUI und die Aufgaben meiner Abteilung begann für mich der aufregende Praktikums-Alltag: Telefonkonferenzen, Teamvorbereitungen, Kommunikationsassistenz es galt zu lösen. Im Team war ich zum Beispiel für die inhaltliche Gestaltung von Konferenzen und Seminaren verantwortlich. Im Zentrum des Praktikums stand aber das Projekt „Reisedatenbank“. Dieser Datenpool erlaubt der TUI den schnellen und einfachen Zugriff auf aktuelle Angebote, Reisetrends oder Tourismus-Highlights, sowie Negativentwicklungen, beispielsweise verursacht durch politische Instabilität eines Landes.

Durchschnittliche Arbeitszeit

15 - 25 h

Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Die Möglichkeiten der Weiterentwicklung sind sehr gut. Sprachkurse und Bildungsmöglichkeiten stehen jedem offen. Die Karriemöglichkeiten sind vielfältig,. Mein Teamleiter hatte früher ein Reisebüro und ist heute Abteilungsleiter im Herzen der TUI.

Atmosphäre

Die Praktikumszeit verging leider zu schnell – auch weil mir die Zusammenarbeit im TUI-Team sehr viel Spaß gemacht hat.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Nicht unbedingt ein Job für den Ski-Lehrer aus dem letzten Winterurlaub, noch der Animateurin aus dem Club-Urlaub des Sommers sind gefragt, vielmehr ist die logistisch begabte, mathematisch veranlagte Persönlichkeit gefragt.

Die TUI ist ein Wirtschaftsunternehmen, dessen Ziel die Profiterwirtschaftung ist.

Empfehlung

Immer wieder einbringen im Betrieb und sehr engagiert auftreten. Das bemühen wird sich auszahlen. Wer gleichgültig agiert und nicht bereit ist Verantwortung zu übernehmen fällt nicht auf und man wird schnell vergessen.

Branche

Tourismus

Unternehmens-Bereich

Marketing, Transportwesen & Logistik, Vertrieb & Verkauf

Die Stadt

Stadtbericht

Hannover ist die niedersächsische Landeshauptstadt. Die Stadt hat ca. 350.000 Einwohner und ist als Metropole nict mit Köln, Hamburg oder Berlin zu vergleichen.
Dafür ist sie überschaubar und hat alles was man braucht.

Vorteil: Ganz klar, wenn Du am Abend einen Kollegen auf der anderen Seite der Stadt besuchen willst, dann brauchst Du wie im großen Berlin nicht 2 Stunden, sondern 20 Minuten. Das ist sehr angenehm.

Kino, Theater, Disco...alles vorhanden. besonders angenehm fand ich den Zoo, auch wenn während meines Besuches ein Affe aus dem Gehege entflohen ist.

Die Menschen sind zurückhaltend aber freundlich. Die Lebenshaltungskosten sind absolut okay, kein Vergleich zu teuren Wohngegenden wie München oder Hamburg.

Nachteil: Wenn die Uni anfängt werden rasch die Angebote von kleinen Wohnungen rar!

Location Tipp

Die Herrenhäuser Gärten sind immer einen Besuch wert und wer das Flair des alternativen Kreuzbergs in Berlin mag, dem sei Hannover-Linden ans Herz gelegt.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Erfolgreich?

Ja

Schwierigkeit der Bewerbung
 

Bewerbungsprozess

Ich hatte das Glück über einen Bekannten, der bei der TUI arbeitet, das Angebot für ein Praktikum zu bekommen.

Ablauf des Interviews

Zunächst erfolgte eine schriftliche, später eine telefonische Vorstellung meiner Person.

Ich hatte den Eindruck, dass es lediglich darauf ankam den laufenden Betrieb bei der TUI nicht zu stören oder Man-Power einzufrieren, der an anderer Stelle gebraucht wurde. Es war ein sehr lockeres Gsprch, welches sicherlich in aller erster Linie prüfte, ob die Chemie zwischen Unternehmen und Bewerber passte.

Interview-Fragen

Ich empfand es ausserordentlich angenehm, dass man nach meiner Erwartungshaltung fragte und zugleich abklärte welche Grenzen es geben würde und wo Möglichkeiten für mich nur beschränkt wahr genommen werden könnten. Sensible Datenbereiche, Zahlen über Finanzen oder Kundeninformationen blieben mir stets verborgen. Das war gut , das dies im voraus geklärt wurde. So konnten Fehler und Peinlichkeiten für mich vermieden werden.

Einblicke und Insider-Tipps

Besonders bemerkenswert waren die Sprachtalente, die für die TUI weltweit Übersetzungen leisten und dem Unternehmen sehr polyglotten Flair gaben. Da war ich wirklich begeistert.

Wer mit Sprachen arbeitet ist hier richtig.

Kostenfrei
registrieren