Coface (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

(4.1/5)   7 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Praktikum
Unternehmen: Coface
Stadt: Mainz
Position: Paktikant
Beginn oder Zeitraum: Februar - April 2005

Erfahrungsbericht Zusammenfassung Coface

Gesamtfazit

Alles wunderbar!Würde ich jederzeit wieder machen!

Pro
Die Vielfalt der Aufgaben, das Betriebsklima, der Arbeitsplatz, teilweise der Anspruch der Aufgaben.
Contra
Wenn überhaupt etwas auszusetzen ist, so vielleicht, dass es längere Phasen gab in denen die Aufgaben nicht sehr anspruchsvoll und nicht sehr viel waren. Doch das ist wohl kaum zu vermeiden, es gibt ja immer mal mehr oder weniger zu tun, und im Nachhinein war es vielleicht auch gar nicht schlecht nicht ständig mit Arbeit überhäuft zu werden...
Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Normalerweise fing ich gegen neun Uhr an zu arbeiten. Von 12 bis 13 Uhr war eine Stunde Mittagspause und gegen 17:20 konnte ich nach Hause gehen.

Die Aufgaben waren sehr unterschiedlich. Von Pressemitteilungen schreiben über Artikel für die Kunden- oder Mitarbeiterzeitung verfassen, Pressemitteilungen übersetzen bis hin zu einfacheren Aufgaben wie Einsortieren von Dokumente, Formatieren von Texten, usw. war alles dabei. Einige Aufgaben waren eine große Herausforderung, andere konnten mit Leichtigkeit erledigt werden.

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung
 

Gehalt
 

Atmosphäre - Coface

Atmosphäre

Die Atmosphäre war sehr gut. Alle Kollegen waren stets freundlich und hilfsbereit, ich wurde nie wegen irgendetwas schief angeguckt. Durch die gemeinsame Mittagspause mit vielen unterschiedlichen Kollegen und Kolleginnen habe ich schnell Anschluß gefunden. Die Kooperation zwischen den Mitarbeitern war ebenfalls hervorragend; die Aufgaben wurden gleichmäßig aufgeteilt (am Ende auch auf mich) und es gab nie Unstimmigkeiten.
Auch durch die äußerlichen Gegebenheiten habe ich mich in diesem Praktikum sehr wohl gefühlt. Das Haus in dem die Firma untergebracht ist, ist sehr hell, modern und freundlich und von Grünflächen umgeben. An meinem eigenen Arbeitsplatz war es sehr hell und man hatte eine wunderbare Aussicht über Mainz.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Man sollte Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus mitbringen. Außerdem sind gute Englischkenntnisse regelrecht unabdingbar. Sprachliche und verbale Audrucksfähigkeit sind ebenfalls sehr hilfreich. Gut ist es, wenn man kontaktfreudig ist und keine Scheu hat, fremde Leute anzusprechen, denn es kommt vor, dass man verschiedene Leute um Auskunft bitten muss.Ansonsten sollte man motiviert und ehrgeizig und vor allem flexibel sein; sprich man sollte mit Zeiten umgehen können, in denen man vielleicht etwas unterfordert ist, aber auch mit Situationen, in denen man viel zu tun hat, eventuell länger arbeiten muss und gestreßt ist.

Empfehlung

normales Praktikum, egal ob Pflicht oder nicht, Mindestdauer sechs Wochen. Für Personalfragen und Bewerbung: Frau Göring Bezüglich Informationen über das Praktikum und die Abteilung: Herr Giesen Die Nummer der Zentrale findet man auf der angegebenen Homepage, von da aus kann man sich zu den betreffenden Personen durchstellen lassen.

Kooperation untereinander
 
Karrieremöglichkeiten
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 
Unternehmensumfeld
 

Branche

Finance - Versicherung

Die Stadt

Stadtbericht

Ich musste keine Wohnung suchen, da ich in der Nähe wohne. Über Mainz selber weiß ich nicht viel zu berichten, allerdings weiß ich, dass es teilweise recht günstige Wohnungen gibt und dass die Stadt als typische Studentenstadt sowohl kulturmäßig als auch was verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung (Clubs, Kino, Kneipen) betrifft sehr gut ausgerüstet ist.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

Das Bewerbungsgespräch dauerte ca eine dreiviertel Stunde. Zunächst sprach ich mit einer Mitarbeiterin der Personalabteilung, anschließend mit einem Mitarbeiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
Wie bei jedem Vorstellungsgespräch ist es natürlich wichtig, sich vorher über das Unternehmen zu informieren; man sollte also schon wissen was das Unternehmen genau macht (hierzu empfiehlt sich die Homepage des Unternehmens). Darüber hinaus sollte man die Kenntnisse die man angibt auch wirklich besitzen und etwas über sie erzählen können. Zudem sollte man hinter dem stehen, was man in der BEwerbung schreibt, also Aktivitäten begründne können; Interessen erklären können, etc.NAtürlich sollte man motiviert und begeisterungsfähig wirken (und es auch sein) was die im Praktikum auszuübenden Tätigkeiten betrifft.


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Finance - Versicherung

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen