Grundy UFA (Produktionsassistenz)

(4.3/5)   7 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Praktikum
Unternehmen: Grundy UFA
Stadt: Köln
Position: Paktikant
Beginn oder Zeitraum: Februar - März 2002

Erfahrungsbericht Zusammenfassung Grundy UFA

Gesamtfazit

Fuer mich: nie wieder, da mich eine Fernsehproduktion ueberhaupt nicht interessiert und ich in diesem Praktikum nicht gelernt habe was mich weiterbringt.

Pro
kostenlose Kantine war super, da ich kein Geld bekommen habe. Die Abteilungen zu durchlaufen war sehr interessant und abwechslungsreich.
Contra
Das Zeugnis hätte umfangreicher ausfallen können.
Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Die Aufgaben waren nicht besonders anspruchsvoll. Viel Kopierarbeiten (d.h. Drehbücher kopieren, Drehpläne kopieren usw.), Schauspieler anrufen und über Drehtermine informieren, GEMA und Degeto Listen ausfüllen, Internetrecherchen, Bänder sortieren. Ab der zweiten Wochen habe ich die verschiedensten Abteilungen durchlaufen: Casting, Requisite, Außendreh-Aufnahmeleitung, Tonnachbearbeitung und Storydepartment. Leider war ich immer nur tagweise in diesen Abteilungen, habe also alles nur oberflächlich kennen gelernt
Arbeitszeiten: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr - meist länger

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung
 

Gehalt
 

Atmosphäre - Grundy UFA

Atmosphäre

Die Atmosphäre ist locker, alle treffen sich zum Mittagessen in der Kantine (Essen kostenlos) - Schauspieler genauso wie das Team. Meist bleiben aber die einzelnen Abteilungen unter sich.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Am besten Leute, die sich für Fernsehen, aber insbesondere Soaps interessieren. Eher offene und lockere Menschen.

Empfehlung

Frau Nicole Langenberg Produktionsassistenz Tipp: vorher anrufen, denn die Fluktuation in diesem Unterenhmen ist extrem hoch, kann sein, dass dieser Name schon nicht mehr stimmt

Kooperation untereinander
 
Karrieremöglichkeiten
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 
Unternehmensumfeld
 

Branche

Medien & Verlage

Die Stadt

Stadtbericht

Ich wohne in Köln

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

Hatte kein Bewerbungsgespräch - bin durch Zufall an das Praktikum gekommen. Ich habe allerdings eines miterlebt während meiner Praktikumszeit. In der Bewerbung sehr auf Rechtschreibung achten. Das Gespräch ist locker - keine Klamotten extra kaufen gehen.


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Medien & Verlage

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen