Erfahrungsbericht

Sal. Oppenheim (M&A)

Unternehmen

Sal. Oppenheim

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Frankfurt (Main)

Zeitraum

Juli - September 2002

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Sallary

4

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

4

Spaß

5

Unternehmenskultur

5

Environment

2

PRO:

  • Atmosphäre, Aufgaben

CONTRA:

  • Arbeitszeiten (so ist es eben im Investment Banking)

Gesamtfazit

Ich würde immer wieder zu Oppenheim gehen und kann die Bank nur empfehlen.

Beschreibung der Arbeit

8:30h los geht's !
Erst mal FAZ und FTD nach M&A Deals durchsehen und mit den Informationen eine Datenbank pflegen.
9:00h Pitch-Books entwickeln, d.h. vor allem Profile von Targets kreieren, Research, Unternehmensbewertungen durchführen (CCA,CTA,DCF)
13:00 Mittagessen
14:00 siehe 9:00
18:00 ein kleiner Snack
21:30 bis 22:30 nach Hause fahren

Atmosphäre

Eine Atmosphäre, wie man sie sich in einer Privatbank vorstellt. Edles Mobiliar und überall Kunstgegenstände.
Kollegialer und humorvoller Umgang, jedoch jederzeit professionelle und konzentrierte Atmosphäre.
Hier darf, wie es im Investment Banking üblich ist, der Praktikant auch den MD duzen.
Jedoch ist Krawattenpflicht angesagt.(kein Casual, wie in anderen Banken)

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Analytiker mit Verständnis für Branchen, Produkte und Märkte. Gute Kenntnisse im Bereich Bilanzanalyse und Jahresabschluss (auch IAS und US-GAAP)
Humor sollte man auch haben. Investement Banker sind alles andere als dröge.

Empfehlung

CFA wird bezahlt In Frankfurt Frau Gotschy, jedoch zieht das M&A-Team komplett nach Köln

Branche

Finance - Investment Banking

Die Stadt

Stadtbericht

Frankfurt = Krankfurt - nur Banker, keine normalen Menschen
Nirgendwo sieht man abends so viele Krawattenträger in den Diskos und Kneipen.
Das Umland mit Mainz, Wiesbaden, dem Taunus, Rheinhessen und dem Rheingau gehört allerdings zu den schönsten Regionen Deutschlands.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

CV Gespräche und ein paar Bewertungsfragen
Immer schön locker bleiben.
In der Atmoshäre nicht so einfach: Ich saß in einem Raum mit dunkelgrünem Velourteppich, Original-Gemälden an der Wand und Teak-Holz Schwanenhälsen als Armlehnen der Stühle.

Kostenfrei
registrieren