Erfahrungsbericht

Bentley Motors (Engineering - Produktkostenoptimierung (PKO))

Unternehmen

Bentley Motors

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Crewe

Zeitraum

September - Dezember 2007

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

3

Arbeitsatmosphäre

3

Wie interessant waren die Aufgaben?

4

Kooperation untereinander

3

Karrieremöglichkeiten

3

Spaß

5

Unternehmenskultur

3

PRO:

  • Tolles Produkt und einfacher Kontakt zum Produkt
  • Interessante Aufgaben
  • Initiative und can do approach wird honoriert
  • Freundliche Kollegen

CONTRA:

  • Indirekte Kommunikationskultur erfordert viel Aufmerksamkeit (kann anstrengend sein)
  • Lebenshaltungskosten UK

Gesamtfazit

Insgesamt sehr positive Erfahrung, das Praktikum ist mir in sehr positiver Erinnerung geblieben und ich würde mich in jedem Fall wieder dafür entscheiden.

Beschreibung der Arbeit

R&D project management, competitor analyses
- Managing a (minor) optimization project in functional area „Interior/Trim“
- Presenting results to Head of Engineering
- Preparing and conducting competitor teardown displays (support in preparing & conducting displays incl. Ferrari and Aston-Martin cars)

Durchschnittliche Arbeitszeit

35 - 38 h

Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

siehe Website

Atmosphäre

Abteilung:
gut bis sehr gut
sehr umgängliche Kommunikation, Kollegen stets ansprechbar und hilfsbereit
kein bzw. kaum Neigung/ Ansporn überstunden zu schieben
Unternehmen
gut
Kommunikation etwas schwieriger mit Kollegen, die einen nicht kennen, schwieriger als Intern an Termine und Informationen zu kommen
Gegenstrategie: viel im persönlichen Gespräch klären anstelle von Emails und Anrufen
Unübersichtliches Firmengelände braucht Eingewöhnungszeit bis man weiss wo was/wer ist (Abteilungen, Kollegen, Meetingräume, etc.)

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Engagierte Personen, die Dinge strukturiert planen und dann auch umsetzen können und wollen - Initiative und planvolles Vorgehen werden definitiv anerkannt.
Fingerspitzengefühl beim Umgang mit Menschen ist ein Plus - Unternehmenskultur ist britisch trotz der Zugehörigkeit zu VW, d.h. Probleme werden weniger direkt angesprochen. Kritik an der eigenen Leistung als solche zu erkennen erfordert genaues Zuhören ("zwischen den Zeilen lesen"). Andererseits sollte man selbst Kritik an Arbeitsergebnissen anderer diplomatisch genug formulieren, dass die Person das Gesicht wahren kann - gerade als Intern...

Branche

Automobilindustrie

Kostenfrei
registrieren