Erfahrungsbericht

ATOSS Software AG (Vorstand)

Unternehmen

ATOSS Software AG

Job-Titel

Unternehmen/ Job

Standort

München

Zeitraum

Oktober 2011

Position

Vorstandsassistenz

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

3

Arbeitsatmosphäre

3

Wie interessant waren die Aufgaben?

3

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

1

Spaß

3

Unternehmenskultur

1

CEO

1

PRO:

  • guter Teamspirit
  • überschaubare Arbeitszeiten

CONTRA:

  • Leitungsstil der Führungsebene
  • Karriereperspektive
  • Wenig Verhandlungsbereitsschaft bezüglich Mitarbeiterinteressen

Gesamtfazit

Ein interessantes Unternehmen mit einem sehr spannenden Produkt. Der Ton ist aber nicht immer angemessen und man muss sich auf teilweise raue Account-reviews einstellen.

Aufpassen und klar verhandeln (und schriftlich fixieren) wie die weitere Entwicklung aussehen soll, denn die Ansicht dessen was vereinbart war, kann sich auch spontan einmal ändern.

Beschreibung der Arbeit

Betreuung des Vorstands in allen relevanten Belangen.

Die Tätigkeit beginnt mit einer ca. 2-monatigen Einarbeitungsphase in der man hauptsächlich Produktschulungen bekommt. Jede der ca. 12 Schulungen endet mit einem schriftlichen Test (offene Fragen) zu denen man die entsprechenden Schlagworte parat haben muss.

Die Tests werden sehr ernst genommen und ein Abschneiden mit jeweils um die 90% ist Bestandteil der Zielvereinbarung und der variablen Vergütung. Sofern man die Schlagwörter lernt ist das aber durchaus machbar und die notwendige Lernzeit wird einem auch gegeben.

Durchschnittliche Arbeitszeit

9 - 18 h

Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Hierzu kann ich keine Einschätzung geben. Allerdings sollten Vorstandsassistenten genau hinsehen, wie ihre Karriereaussichten sind. Schnell wird hier aus einem Assistent ein reiner Account Manager ohne klare Führungsperspektive.

Atmosphäre

Als gründergeführtes Unternehmen steht ATOSS stark unter dem Einfluss von Herrn Obereder. Dessen Führungsstil ist von oben herab bis autoritär und beginnt damit, dass er Mitarbeiter teilweise duzt und sich dennoch von ihnen sietzen lässt.

Auch der zweite Vorstand hat so gut wie keine eigene Entscheidungskompetenz und wirklich alles steht unter dem Einfluss von Herrn Obereder.

Ansonsten ist die Stimmung im Team durchaus gut und kollegial!

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Wer bei Atoss anfängt sollte ein fleissiger Arbeiter sein, der nicht den Anspruch hat mit eigenen Forderungen gehört zu werden. Wer sich strikt der Führungsentscheidung ohne eigenen Spielraum unterordnen und seine vorgegebene Arbeit erledigen möchte hat hier bestimmt Spaß. Querdenker und innovatoren haben es dagegen eher schwer und stoßen schnell auf ein "das haben wir schon immer so gemacht" oder "wo kommen wir denn da hin".

Empfehlung

Es gibt weitere Vorstandsassistenten im Unternehmen, die man sicherlich gerne fragen kann. Atoss macht vertrieb und der macht auch vor dem Vorstand nicht halt. Lange sales-cyclen machen das Geschäft hart aber auch spannend. Allerdings sollte man sich seiner Karriereaussichten versichern.

Branche

Informationstechnologie

Unternehmens-Bereich

Vertrieb & Verkauf

Kostenfrei
registrieren