Leben, Studieren und Arbeiten in Barcelona

(4.4/5)   7 Votes

Karriere in Barcelona: Spaniens Metropole zieht viele Studenten im Auslandssemester in ihren Bann. Leben, Studium und Berufseinstieg in Barcelona ist eine Herausforderung, bei der dich unsere Insider-Tipps unterstützen.

Wohnen in Barcelona
Gaudis Spuren finden sich überall in Barcelona.

Barcelona ist wegen seiner besonderen Mischung aus Lifestyle und Karriere ein beliebter Anlaufpunkt für Squeaker. Hier erklären dir Insider, wie man in Barcelona eine Wohnung und einen Job findet, wie man Tickets für ein Barca Spiel bekommt und welche Bars angesagt sind.

Internationale Hochschulen und Unternehmen sind eine gute Ausrede, eine Zeitlang in einer der aufregendsten Städte Europas zu leben. Barcelona bietet mit seinen verschiedenen Universitäten und Business Schools viele Möglichkeiten für Studenten, ein Auslandssemester zu machen. Viele spanische und internationale Unternehmen haben in Barcelona Niederlassungen. Und zahlreiche Conventions und Messen ziehen Young Professionals verschiedener Branchen an. Die Stadt selbst hat durch fantastisches Nachtleben, Tapas, Gaudí, ihre Lage am Meer und das mediterrane Klima auch so einiges zu bieten.

Wohnung in Barcelona suchen – Wie du in die eigenen vier Wände kommst

In Barcelona sind die Mieten verglichen mit Deutschland relativ hoch. Daher sind WGs weit verbreitet und leicht zu finden. Der Wohnungsmarkt ist sehr schnelllebig, sodass es gut möglich ist, innerhalb von 1-2 Wochen eine passende Unterkunft zu finden. Zwar kannst du dich vor deiner Ankunft in Spanien schon im Internet informieren und möglicherweise bereits erste Besichtigungstermine vereinbaren, doch oft sind Zimmer innerhalb weniger Tage vergeben, sodass sich eine Suche lange im Voraus kaum lohnt. Am einfachsten findest du Angebote über Internetportale, die teilweise kostenpflichtig sind, die Suche jedoch stark erleichtern.

Hier eine kleine Auswahl:

Für Studenten bietet auch oft die jeweilige Universität ein „Schwarzes Brett“ an.
Da auch Hotels nicht gerade günstig sind, willst du für die Zeit der Wohnungssuche vielleicht in einem der vielen Hostel unterkommen.

Es ist auf jeden Fall wichtig, die Wohnung zu besichtigen, um festzustellen wie viele Leute tatsächlich dort wohnen und wie groß bzw. in welchen Zustand die Räume sind. Schließe niemals einen Mietvertrag ab, wenn du nur Bilder der Wohnung gesehen hast oder noch nicht den Schlüssel in der Hand hast. Es gibt auch ein paar Betrüger: Überweise niemals Geld ins Ausland, bevor du tatsächlich in der Wohnung warst. Angebote, die zu gut klingen, um wahr zu sein, sind es üblicherweise auch nicht.

Außerdem unterscheiden die Spanier zwischen „interior“ und „exterior“ Zimmern. „Interior“ bedeutet hier, dass das Zimmer kein Fenster nach draußen hat, also in der Mitte der Wohnung liegt. Im Stadtzentrum sind Zimmer meist nicht größer als 7-10m², da müssen wir Deutsche uns erst mal dran gewöhnen.

Schließlich solltest du dich darauf gefasst machen, die meisten Zimmer abends ab 9 Uhr zu besichtigen, da die Vermieter dann erst Zeit haben. Das verlangt eine gute Koordination.

Durchstöbere weitere Insider-Berichte von squeaker.net-Mitgliedern über Städte, in denen sie studiert, gearbeitet und gelebt haben oder schreibe einen Erfahrungsbericht über  deine Stadt .

Stadtteile in Barcelona

Barcelona ist in mehrere Stadtteile sogenannten „Barris“, aufgeteilt. Hier findet ihr die Top 5 neighbourhoods, die bei Studenten und Young Professionals ziemlich angesagt sind. Je nachdem, wo du arbeiten oder studieren wirst, solltest du versuchen auch dort zu wohnen, da es, besonders in der Rushhour, mit der Metro oder dem Bus bis zu einer Stunde dauern kann, die Stadt zur Hälfte zu durchqueren.

Die zentralsten Viertel sind Eixample, Gracia, Barri Gotic und El Raval.

Wie hoch die Miete ausfällt, hängt vom Viertel ab. Du solltest aber mit mindestens 380-450 Euro für ein WG-Zimmer, bzw. 800–1.200 Euro für eine Zweizimmerwohnung rechnen. Es ist außerdem üblich, beim Einzug eine Kaution in Höhe von 1-2 Monatsmieten zu bezahlen. Achte darauf, dass eine klare Regelung bezüglich der Nebenkosten getroffen wird. Am besten diese sind bereits im Mietpreis enthalten, so kann es später nicht zu Problemen bei der Abrechnung kommen. Üblich sind übrigens auch Mietverträge über 11 Monate, nicht wundern.

Bildergalerie

23 Bilder Auf die Bilder klicken, um die gesamte Fotostrecke anzusehen

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen