Ich bin Dominik, Senior Manager bei FTI-Andersch im Bereich Business Transformation.

Seit 1. Oktober 2021 darf ich mich Teil der FTI-Andersch-Familie nennen.

Vor meinem Wechsel zu FTI-Andersch war ich bereits in der Unternehmensberatung und im Private Equity tätig. Meinen Bachelor habe ich an der FAU Erlangen-Nürnberg und den Master an der ESSEC Business School gemacht.

Die Kombination aus Start-Up Atmosphäre, gelebt durch die stark wachsende Beratung FTI-Andersch, verbunden mit der globalen Präsenz und Netzwerk durch FTI, sind für mich einmalig.

Mich hat es schon immer gereizt, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem ich unternehmerisch tätig sein kann.

Dominik Weiss, Senior Manager im Business Transformation Team bei FTI-Andersch

Business Transformation bei FTI-Andersch

Die Möglichkeit, den Business Transformation-Bereich bei FTI-Andersch aufzubauen, eigene Ideen in einem außergewöhnlich hohen Maß einbringen zu können, Dinge direkt umzusetzen, die schönen Seiten eines Start-Ups zu erleben und dennoch auf eine unterstützende, kollegiale Struktur zurückgreifen zu können, ist für mich unschlagbar. 

Neben der unternehmerischen Tätigkeit reizt mich der inhaltliche Fokus. Der ganzheitliche Beratungsansatz von FTI-Andersch, von der Restrukturierung bis hin zu Transformation und langfristigen Ausrichtung von Unternehmen, ermöglicht mir Einblicke in die finanziellen, aber auch in operative Aspekte der Unternehmensführung zu gewinnen. 

Für mich ist es wichtig, Mehrwert zu generieren und diesen auch sehen zu können. Durch die enge Begleitung in der Transformation, unterstützen wir nicht nur in der Strategieentwicklung, sondern sind auch enge Partner:innen in der Umsetzung.

Unternehmenskultur und Team

Bei der Wahl des Arbeitgebers sind mir zwei Dimensionen wichtig, die obligatorischen „Hygienefaktoren“ – vor allem aber die persönliche Wertschätzung, die einem entgegengebracht wird. Durch den Projektalltag verbringt man mehr Zeit mit Kolleginnen und Kollegen als mit Freunden oder Familie. Diese persönliche Wertschätzung habe ich bei FTI-Andersch von Tag 1 an erfahren. Seien es die Bewerbungsgespräche, die großen Wert auf den Personal Fit gelegt haben oder das Aufgenommen-Werden in die FTI-Andersch-Familie (hier wähle ich bewusst das Wort „Familie“). Es existiert eine Kultur, in der man sich gegenseitig hilft und an einem Strang zieht. Ziele werden nicht durch Individuen erreicht, sondern durch das gesamte Team.

Mein Fazit:

Zusammenfassend kann ich FTI-Andersch jedem als Arbeitgeber empfehlen, der unternehmerisches Denken mag, den Teamgedanken lebt und Lust hat, in der Beratung richtig Gas zu geben.

Das Magazin: Consulting - Gestern. Heute. Morgen.

Echte Einblicke zum mitnehmen: Unser neues, rund 300 Seiten starkes Longread-Magazin. Dich erwartet so viel Wissen und so tiefgehende Insider-Einblicke wie nie zuvor.