Bain & Company (Bewerbung Praktikum)

(3.9/5)   4 Votes
Organisation Bain & Company
Position Paktikant
Beworben für Praktikum
Wann? 2011
Schwierigkeit der Bewerbung
 
Bewertung des Interviewers
 
Gesamtbewertung
 

Bewerbungsprozess

Nachdem ich meine kompletten Bewerungsunterlagen eingereicht hatte erhielt ich nach zwei Wochen einen Anruf mit der Einladung zum Interview nach Zürich.

Ablauf des Interviews

Der Bewerbertag begann mir einer 45 Minütigen Unternehmensvorstellung durch einen Partner. Allerdings kennt man das meiste bereits und man kann sich in Ruhe gedanken zu Fragen machen oder sich bereits Gedanken zu den Lebensläufen der Interviewer machen, die man am Anfang in einer Mappe erhalten hat.

Danach wird man in einen Raum gebracht, in dem alle drei Interviews stattfinden. Ich hatte zwischen den Interviews immer rund 10 Minuten Zeit bsi der nächste Interviewer kam. So konnte ich mir die Vita nochmals genau ansehen und mir meine Gedanken machen.

Interview-Fragen

Wer sind Sie?

In welchen Situationen haben sie bereits im Team gearbeitet?
Wie waren Ihre Erfahungen dazu? Welche drei Dinge fallen Ihnen spontan zu Teamarbeit ein? Welche zwei Kritiken würden ehemalige Teammitglieder an Ihnen vorbringen? Was machen Sie wenn es eine sehr unterschiedliche Leistungsbereitschaft im Team gibt?

Haben Sie bereits einmal analytische Arbeiten vollbringen müssen? Beispiel? Wie sind Sie mit fehlenden Informationen umgegangen?

Was denken Sie welche Arbeiten Sie als Einsteiger bei uns zu erledigen haben? Wieso?

Wenn Sie ein Mitarbeiter des Kunden darauf anspricht, weshalb Ihre Beratung einen Tagessatz von 1000 Euro für Sie als jungen Einsteiger verlangt, wie erklären Sie das? Ihr Beitrag ist doch nicht messbar!

Case 1: Umsatzvolumenabschätzung des Marktes für Medikamente in Deutschland (es wurden auf Nachfrage keine weiteren Zahlen geliefert)

Case 2: Postmergerintegration von zwei Mobilfunkanbietern im Schweizer Markt. Nummer 2 und 3 fusionieren und wollen die Synergien abschätzen.
In welchen Bereichen bestehen Synergieeffekte?
Wie sind diese zu Priorisieren? (Rangfolge erstellen nach Volumen der Synergien)
Quantifizieren Sie die wichtigesten zwei!

Lösungsansatz:
Umsatzsynergien (minimal)
Kostensynergien (erheblich)

Hauptkostentreiber (geordnet)
-Infrastruktur
-Ladengeschäfte
-Marketing
-Verwaltung
-sonstige Aufwendungen für Reparaturen und Services


Quantifizierung:
Infos des Interviewers: Es bestehen 20 Millionen Einsparungspotetial an Werbekosten pro Jahr bei Rebranding einer der beiden Marken? Lohnt sich dies?

Mögliche Faktoren die den Profit verringern?
-Abwanderung von Kunden, die nicht bei der neune Firma unter Vertrag sein wolllen. (jährliche Kosten da Kunden auf Dauer verloren)
-Einmalige Kosten durch Rebranding der Shops und weiterer Werbemittel etc.

Lösung: Net Present Value klar positiv. Rebranding sollte durchgeführt werden.

Case 3: Markabschätzung nach Einführung eines Herzschrittmachers in den Markt, der es erlaubt, dass sich Patienten mit Herzschrittmacher einer Computertomographie unterziehen können.

Vier Unternehmen inklusive unserem teilen sich derzeit den Markt für alte Herzschrittmacher gleichmässig auf. Der neue Herzschrittmacher differenziert sich klar von den alten und hat einen absoluten Leistungsvorteil gegenüber den anderen.
Umsatzabschätzung für den Schweizer Markt. Folgende Daten:
8 Mio. Einwohner
0,15% der Bevölkerung benötigen jählich einen neuen Herzschrittmacher.
Verkaufspreis von 4000 CHF.

Abschätzung der Dynamic nach Markeintritt: konservativ schätzen!!

Im ersten Jahr liegt Marktanteil der neuen Technologie bei lediglich 10% wächst aber im Schaubild dargestellt als S-Kurve in den erste 2-4 Jahren bis zu einem Marktvolumen von 90% an und erreicht eine Sättigung von 95% ab dem fünften Jahr.
Unser Unternehemen hat im ersten Jahr einen First-Mover-Advantage und hält im ersten Jahr somit 100% des Marktes mit der neuen Technologie der widerum aber nur 10% am Gesamtmarkt für Herzschrittmacher ausmacht. In den folgenden vier Jahren tritt auch die Konkurrenz in den Markt ein. Dadurch verringert sich unser Marktanteil im Markrt der neune Herzschrittmacher auf 40%. Die anderen drei Konkurrenten halten jeweils 20%.

Somit gilt Umsatz im ersten Jahr 1200 mal 4000.

Umsatz im Jahr fünf: 95% von 12000 mal 4000. Davon fallen unserem Unternehmen widerum 40% zu.


WW

Einblicke und Insider-Tipps

Übt möglist viele Cases laut oder mit einem Partner was definitiv das Beste ist.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen